Mittwoch, 25. Januar 2017

Mediterranes Gemüse aus dem Ofen mit Feta | lowcarb

"Schnappt euch euren ersten oder einen der ersten Blogposts/Rezepte und macht das Ganze noch einmal neu – egal ob noch einmal das selbe Rezept, abgeändert oder neu interpretiert."
Was für eine schöne Idee von Marc von Bake to the roots zu seinem Bloggeburtstag! Herzlichen Glückwunsch dazu! Ich habe so viele schöne Rezepte auf meinem Blog, die nach wie vor total lecker sind, von denen ich aber die Fotos echt zum Fürchten finde. Ein wirklich beispielhafter Beitrag dafür ist das Mediterrane Ofengemüse, das ich zum ersten Mal im Mai 2014 verbloggt habe, das war mein zweiter Blog-Monat und das Gemüse mein 31. Blogbeitrag - herrje da hab ich die Beiträge ja rausgehauen wie nix!
Ich weiß gar nicht wie oft, ich dieses Ofengemüse seit dem schon gekocht habe und ich habe mir wohl mindestens genauso oft vorgenommen, dieses Gericht neu zu fotografieren. Um es aber auch etwas abzuwandeln habe ich es euch diesmal in einer Low Carb Variante mitgebracht, weil ich das Gericht mittlereweile fast immer so esse. 
Jetzt habe ich es endlich getan und ich bin gespannt, was ihr zu meiner Entwicklung sagt: im direkten Vergleich finde ich das schon wirklich krass!


mediterran, mediterranes gemüse, mediterranes ofengemüse, paprika, zucchini, brokkoli, feta, ofengemüse rezept, einfaches rezept, einfaches gericht, Tina Kollmann, LECKER&CO, lecker, leckerundco, lecker co, Foodblog Fürth, Foodblog Nürnberg, Foodblogger, ofengemüse, schalotten, olivenöl, rosmarin, gebackener feta

Montag, 23. Januar 2017

Tarte ala Birne Helene

Kennt ihr Loriot? Sein Sketch in Spielfilmlänge Pappa ante Portas ist absoluter Kult. Und könnt ihr euch noch an den guten Heinrich erinnern, der wie ein verrückter Senfgläser palettenweise einkauft um pro Glas ein paar Pfennige zu sparen? Seine Frau Renate macht er mit seinen Sparmaßnahmen im Haushalt total verrückt. Es gibt eine herrliche Szene zur Birne Helene:

Heinrich: "Was ist das?"
Renate: "Birne Helene."
Heinrich: "Das is' aber 'n Apfel ..."
Renate: "Mit Schokoladensoße ..."
Heinrich: "Dann ist es keine Birne Helene, sondern ein Apfel Helene."
Renate: "Das gibt's überhaupt nicht!"
Heinrich: "Ein Apfel ist ein Apfel und eine Birne ist eine Birne ..."
Renate: "Laß es stehen, wenn's Dir nicht schmeckt."
Heinrich: "Es schmeckt mir ja."
Renate: "Dann iss es doch!"
Heinrich: "Ich esse es ja ... aber NICHT unter falschem Namen!"

Die klassische Birne Helene werde ich auch auf jeden Fall mal machen und euch ein Rezept dazu zeigen, heute gibt es aber erst mal eine schokoladige Tarte mir Birnen.

Tarte, Quiche, Birne, Schokolade, Birne Helene, Loriot, Pappa ante portas, Tarte ala Birne Helene, Desser, Tarte au chocolat, birnentarte, kuchen mit schokolade, schokoladenkuchen, leckerundco, LECKER&Co,Tina Kollmann, Nürnberg, Fürth, Foodblogger, Foodblog, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, lecker co, rezept, rezepte, birne helene rezept, mürbeteig rezept, schokoladentarte rezept, backen, backrezepte

Freitag, 20. Januar 2017

Nachos | Überbackene Tortilla Chips mit Chipotle Salsa und Sour Cream

Neulich war ich mit meinem Liebsten in einem Mexikanischen Restaurant essen. Zur Vorspeise haben wir uns Nachos gegönnt: Tortilla Chips mit verschiedenen Dips. Ich finde das einen tollen Start in einen kulinaischen Abend und auch während man die Hauptgerichte schlemmt kann man immer mal wieder einen chrunchy Chip knabbern. Mein Lieblingsdip war und ist schon immer die Chipotle Salsa - auch im Kino mag ich das total gerne und lasse dafür sofort jedes Popcorn stehen. Die Salsa ist in ein paar Minuten angerührt bzw. gemixt und schmeckt einfach herrlich frisch.

Tortilla, Tortilla Chips, Nacho, Chipotle, Chipotle Salsa, Sals, Sour Cream, Dip Mexiko, Mexikanisches Essen, Rezept, Chipotle rezept, TIna Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, foodblog, nürnberg, fürth, tortilla, chips

Wusstet ihr eigentlich, dass Nachos gar nicht der Name der Chips ist, sondern des ganzen Gerichtes? Also die Kombination aus mit Cheddar überbackenen Tortilla Chips, Salsa und Sour Cream. Wie es zu dem Namen kam ist auch eine ziemlich witzige Geschichte.
Ein paar Frauen kamen nach Küchenschluss in ein Mexikanisches Restaurant, in dem die Küche geschlossen hatte und der Koch nicht mehr anwesend war. Der Kellner Ignacio improvisierte und servierte den Damen mit Käse überbackene Tortilla Chips mit Sour Cream und Salsa. Die Damen wollten wissen, wie das Gericht heißt, der Kellner jedoch verstand, dass sie wissn wollen, wie er heißt: "Nacho" sagte er, denn das ist in Mexiko der Spitzname für Ignacio. Und so kamen die Nachos zu ihrem Namen - eine schöne Geschichte oder? Da schmeckt es doch gleich nochmal so gut...

Mittwoch, 18. Januar 2017

Shrimps Cocktail

Ich liiiieeebe Shrimps... in allen Variationen. Ob gebraten zu Nudeln oder Salat, gegrillt mit einer scharfen Salsa oder als Vorspeise in einer feinen Cocktailsoße. Am Liebsten esse ich Letztere am Wochenende zum ausgiebigen Frühstück mit meinem Liebsten, wenn man sich richtig viel Zeit lassen kann um gemütlich gemeinsam in den Tag zu starten. Das Rezept für diese leckere Cocktailsoße ist von meiner Mama, die den Shrimps Cocktail immer an ihrem Geburtstag aufs Buffett stellt.  Und das Tollste ist, die Soße ist super schnell angerührt und die Zutaten dafür habt ihr wahrscheinlich eh schon zu Hause.

schrimp, shrimp, schrimps, shrimps, schrimps cocktail, cocktail, vorspeise, cocktail soße, cocktail sauce, sauce, aperitiv, tina kollmann, foodblogger, lecker und co, leckerundco, LECKER&Co, lecker co, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Cocktail sauce rezept, cocktail rezept, shrimp cocktail rezept, sauce rezept, shrimps cocktail rezept, cocktail sauce einfach, cocktail soße einfach

schrimp, shrimp, schrimps, shrimps, schrimps cocktail, cocktail, vorspeise, cocktail soße, cocktail sauce, sauce, aperitiv, tina kollmann, foodblogger, lecker und co, leckerundco, LECKER&Co, lecker co, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Cocktail sauce rezept, cocktail rezept, shrimp cocktail rezept, sauce rezept, shrimps cocktail rezept, cocktail sauce einfach, cocktail soße einfach

Samstag, 14. Januar 2017

Orientalische Polenta mit Möhren, Datteln und Pinienkernen | vegan

Wie steht ihr zu Polenta? Ich mochte Sie bisher eigentlich nicht so gerne. Oft geschmacklos oder gummiartig - nicht gerade ein sexy Food. Aber dann habe ich auf einmal eine Polenta gegessen, die mich total umgehauen hat. Schmackhaft, cremig, leicht schlonzig so wie ein Risotto. Ein Gedicht. Das musste ich natürlich auch ausprobieren. Und da ich momentan eh total auf orientalisches Essen abfahre und vegan ja sowieso total im Trend ist, habe ich mich an eine vegane und orientalische Polenta mit Datteln und Schwarzkümmel gewagt und diese mit gerösteten Pinienkernen verfeinert. Total lecker, was dabei herauskam und wirklich einfach nachzukochen.

vegan, gesund, vegetarisch, polenta vegan, vegane polenta, orientalische polenta, orient, orientalisches rezept, tina kollmann, foodblog, polenta rezept, pinienkerne, datteln, polenta mit datteln, schwarzkümmel, orient gericht, mittagessen vegan, rezept vegan, rezept vegetarisch, einfaches veganes rezept, lecker, einfach, schnell, bio, bio-rezept, rezept bio

Donnerstag, 12. Januar 2017

Apfel-Streusel-Kuchen mit Zimt-Marzipan

Apfelkuchen geht einfach immer! Oder seht ihr das anders? Ob im Sommer oder Winter - einen Apfelkuchen mit Streuseln kann ich immer und zu jeder Tages- und Nachtzeit essen. Aber, weil ja momentan Winter ist habe ich ihn ein wenig weihnachtlich angehaucht und zusätzlich zu den säuerlichen Äpfeln eine Zimt-Marzipan-Schicht mit eingebacken. Das gibt dem Kuchen den gewissen Kick.

Apfel, Kuchen, Streuselkuchen, Marzipan, Zimt, Apfel-Streusel-Kuchen, Apfelkuchen Rezept, TIna Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, lecker, kuchen lecker, kuchen rezept, apfelkuchen rezept, zimt-marzipan, mürbteig, streusel

Mittwoch, 11. Januar 2017

Tom Kha Gai | Thailändische Kokosmilchsuppe mit Hühnchen

Im November letzten Jahres war ich mit meinem Liebsten das erste Mal zusammen im Urlaub. Wir haben uns gleich ziemlich viel vorgenommen: Thailand. Ich hatte schon ziemlich Schiss davor... das erste Mal gemeinsam im Urlaub und dann gleich so weit we. Aber: völlig unbegründet. Es war einfach toll und wir haben uns durch das ganze Land geschlemmt.

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker und co, lecker, leckerundco.de, foodblog, foodblog nürnberg, foodblog mittelfranken, foodfotografie nürnberg, foodfotografie mittelfranken, tina kollmann, nürnberg, mittelfranken, tom gai, thaifood, thai food, thailand, kokosmilch, coconut milk, galgant, galangal, hähnchen, suppe, soups, foodpics, foodpic

Dienstag, 10. Januar 2017

Tarte Tatin | Karamelltarte mit Orangen

Gibt es Karamellfans unter euch? Ich bin ja eigenltich nicht so gut auf diese Süßigkeit zu sprechen, aber als ich im Juni letztes Jahr bei Martina&Moritz zu Gast war und dort das erste Mal Tarte Tatin probiert habe, war es um mich geschehen. In Verbindung mit Frucht finde ich Karamell nämlich super. Vorallem, wenn der Karamell dunkel ist, dann hat er auch richtig Geschmack und neben der Süße auch eine herbe Note.
Und weil ich von Silvester, vom Créme Brûlée kochen noch Orangen übrig hatte, machte ich die Tarte Tatin einfach damit.

Tart Tatin, Tarte, Karamell, Tarte Tatin mit Orange, Tarte Orange, Karamell Orange, Tarte Tatin Rezept, Tarte Rezept, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, lecker und co, Foodblog, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Rezept mit Orangen, Kuchen mit Orangen, Karamell Kuchen, Rezept einfach, Kuchen einfach, Tarte einfach

Sonntag, 8. Januar 2017

Köttbullar | Schwedische Hackbällchen mit Rahmsoße

Kennt ihr Köttbullar? Jeder der schon einmal in dem großen Möbelhaus mit der gelben Schrift einkaufen war kennt dieses Gericht. Kross gebratene Fleischbällchen die mit Rahmsoße, Kartoffeln und Preiselbeeren serviert werden. Für den grünen Farbkleckser auf dem Teller gibt es noch eine Prise Petersilie - einfach lecker. Ich habe lange im Internet nach dem ultimativen Rezept für Köttbullar recherchiert. Das Ergebnis meiner Suche: jeder macht es anders. Die einen machen eine Senfsoße, andere gar keine Soße, mit oder ohne Preiselbeeren, mit Salzkartoffeln oder Kartoffelpürree - kurzum: es gibt zig Varianten.
Also habe ich mir einfach mein eigenes Rezept ausgedacht - sehr einfach nachzumachen aber unsagbar lecker.

IKEA, Hackbällchen, Köttbullar Rezept, Köttbullar IKEA, Schweden, Schwedische Hackbällchen, Tina Kollmann, Foodblogger, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, Schweden, IKEA Rezept, einfaches rezept, Kötbullar einfach, kötbollar, lecker kötbullar, foodfotografie

Samstag, 7. Januar 2017

Apfel-Dattel-Kuchen mit Ingwer

Habt ihr noch Trockenfrüchte von der Weihnachtsbäckerei übrig und keine Lust mehr auf Plätzchen? Mir ging es genauso, deshalb habe ich alle Reste, die sich so über die Feiertage angesammelt haben zusammengepackt und in einen Kuchenteig geworfen. Frisch geriebener Ingwer dazu, den habe ich im Winter nämlich eh immer zu Hause um mir frischen Ingwer Tee zu kochen, und dann mit ein Vanille, Zimt und Muskat zu einem feinen und fruchtigen Gewürzkuchen verarbeiten. Super einfach und wirklich lecker. Wer möchte kann dann noch mit Zuckerglasur oder Schokolade glasieren oder, wie ich, einfach etwas Puderzucker darüber stäuben.  Geht ruck zuck und super einfach - und schmeckt einfach sensationell auf der Couch, wenn draußen die Schneeflöckchen fallen...

Gewürzkuchen, Obstkuchen, Kuchen, Kuchen mit Apfel, Kuchen mit Birne, Birne, Apfel, Datteln, Ingwer, Ingwerkuchen, Rezepte, Kuchen Rezept, einfacher Kuchen, LECKER&Co, Leckerundco, lecker co, Tina Kollmann, Foodblog Fürth, Foodblog Nürnberg, Kuchen mit Gewürzen, Kuchen lecker, Einfacher Kuchen, Leckerer Kuchen, Restekuchen, Resteverwertung, leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker und co, lecker, leckerundco.de, foodblog, foodblog nürnberg, foodblog mittelfranken, foodfotografie nürnberg, foodfotografie mittelfranken, tina kollmann, nürnberg, mittelfranken, foodpics, foodpic

Freitag, 6. Januar 2017

Zucchini-Creme-Süppchen

Suppenzeit ist doch eigentlich immer, oder? Vorallem jetzt wo der Schnee vor dem Fenster auf den Boden fällt - geht es euch da genauso, dass ihr einfach total Lust darauf habt euch mit einer wärmenden Suppe auf das Sofa zu setzen euch in eine Decke einzukuscheln und die Gemütlichkeit zu genießen?
Ich habe mich heute an einer cremig-würzigen Variante mit Kresse und Brie probiert und bin total begeistert, denn sie ist nicht nur unheimlich lecker sondern auch total einfach und schnell gekocht. Dei Kresse bringt die Würze mit und der Brie macht die Suppe super cremig - genau das Richtige um damit die kalten Wintertage kulinarisch zu begehen...

Zucchini suppe, Suppe, Suppe einfach, suppe mit kresse, suppe mit brie, brie, kressesuppe, suppe mit kresse, zucchini suppe mit lachs, räucherlachs, suppe mit räucherlachs, einfache suppe, schnelle suppe, leckere suppe, suppe rezept, suppe einfach, rezept einfach, wintersuppe, foodblog, foodblogger, leckerundco, lecker co, foodblog lecker, foodblogger rezepte, tina kollmann, fürth, nürnberg, foodblog fürth, foodblog nürnberg, foodblog erlangen

Donnerstag, 5. Januar 2017

Créme Brûlée mit Tonkabohne und Orange

Was gab es bei euch an Silvester zu Essen? Mein Liebster und ich haben Freunde zu uns eingeladen und lecker gegessen, getrunken und um Mitternacht Feuerwerk angezündet. Wir haben Salate gemacht, Brotfladen zum selbst belegen und zum Nachtisch gab es das Lieblingsdessert von meinem Freund: Créme Bûlée. Schon so lange liegt er mir damit in den Ohren, dass wir doch endlich mal diese Leckerei zubereiten sollen, da ich aber bisher kein Fan dieses Desserts war, habe ich es lange vor mir hergeschoben. Als ich mich dann aber nicht mehr wehren konnte wollte ich dann zumindest noch einen interessanten Geschmack hineinbringen und schlug Tonkabohne und Orange vor. Mein Liebster war sofort Feuer und Flamme und was soll ich euch sagen: es war sogar so lecker, dass wir dieses Rezept über die Feiertage sogar gleich zweimal zubereitet haben. Und da ich es das erste Mal verpennt habe zu fotografieren, musste ich dann am Silvesterabend schnell sein um in der vollen Küche noch ein paar Fotos dieser Leckerei zu ergattern... was gar nicht so einfach war, denn es wollten ja alle gleich ran an die Süßspeise. Aber zum Glück sind mir ein paar gelungen und ich kann euch nun noch unser Silvesterdessert präsentieren.

creme brülee, creme brüllee, dessert, kreme brüllee, creme brule, nachtisch, vanille, tonkabohne, Orange, flambieren, zucker flambieren, creme brulee mit orange, creme brule mit tonkabohne, rezept, foodblog, foodblog fürth, foodblog nürnberg, tina kollmann, lecker&co, leckerundco, lecker co, 3. gang, lecker, einfache rezepte, rezept desser, rezept nachtisch, creme brulee selbst machen

Mittwoch, 4. Januar 2017

Cobia mit Gurken-Wasabi-Gemüse und Reis

Im neuen Jahr gesünder zu essen, weniger Fleisch zu sich zu nehmen und die Süßigkeiten im Supermarktregal stehen zu lassen, haben sich bestimmt viele von euch vorgenommen, oder? Habt ihr auch schon in euren Plan integriert mehr Fisch zu essen und euch auch mal wieder aus Rezepte von früher zu besinnen? Gurkengemüse ist so ein "Alter Klassiker". Meine Großmutter hat das früher öfter gekocht - heute kennt man die Gurke eigentlich nur noch im Salat. Als Gemüse mag ich sie aber noch lieber. Gurke ist doch sowieso das Gemüse das am aller besten zu Fisch passt, oder? So frisch und saftig einfach total erfrischend. In Verbindung mit Wasabi wird das Gemüse dann etwas aufgepeppt und erhält eine leicht asiatische Note. Yummy!

Cobia, Fisch, Rezept, Foodblogger Rezepte, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, LEcker Co, Foodblog Tina, Foodblog Fürth, Foodblog Nürnberg, Fischgericht, Fischrezept, Rezept einfach, Reis, Gurkengemüse, Gurke, Wasabi, Asia, Asiatisch, Reis, Cobia filet, Mittagessen, Lunch, Diner, Abendessen, selbst gekocht, Kochen, Garen, Braten

Dienstag, 3. Januar 2017

Hüttenlikör | Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker

Dieser Beitrag enthält Werbung. Eeeeendlich ist er da! Leise rieselt er... klar, ich rede vom Schnee. Seid ihr eher Fraktion Lorelai Gilmore und freut euch auf den Schnee oder steht ihr mit den weißen Flocken auf Kriegsfuß?
Ich bin ganz klar ein Fan und finde es einfach wunderbar, wenn ich morgens aus dem Fenster sehe und alles mit dem hübschen Puderzucker überzogen ist. Da bekomme ich sofort Lust Skifahren zu gehen. Und wisst ihr was das Tollste beim Skifahren, also neben dem Skifahren auf der Piste, ist? Die gemütlichen Hüttenabende danach. Ein warmer Kakao oder ein wärmender Tee - herrlich. Beides trinke ich am liebsten mit einem feinen Likör darin. Für mich gehört das einfach in den Winter.
Ich mache ja schon lange Liköre selbst, ob mit Obst oder Schokolade, mit Gewürzen oder Kräutern - bei mir kommt alles in die Flasche. Immer mit dabei: Kandiszucker. Am liebsten verwende ich den Krusten Kandis und den weißen Kandis von Diamant Zucker. Ersterer ist braun und hat eine feine Karamellnote - er passt wunderbar zu allen warmen Likören mit wärmenden Gewürzen wie z.B. Zimt oder Vanille. Den weißen Kandis verwende ich für alle Fruchtliköre mit z.B. Beeren.
Wisst ihr eigentlich wie Kandis hergestellt wird? Ziemlich aufwendig, die Zuckerkristalle entstehen langsam aus hochkonzentrierten Zuckerlösungen in speziellen Kristallisationsbehältern. Bis zu 15 Tage lang braucht ein Kandis um zu wachsen und jeder Kandiskristall sieht dann natürlich etwas anders aus.

Hüttenlikör, Hüttenzauber, Diamant, Diamant Kandis, Kandis, Diamant Zucker, Zucker, Krusten Kandis, Kandiszucker, Kandis Zucker, LECKER&Co, LECKERundCo, lecker co, Tina Kollmann, Foodbloggerin, Foodblog, Likör Rezept, Likör ansetzen, Likör selbermachen, Winter Rezept, Winterideen, Rezept Winterlikör, Vanille, Zimt, Apfel, Orange, Krustenkandis, blogfoster, Likör lecker, Likör einfach, Likör ansetzen einfach, Winterlikör