#4 Barcelona | Tapas im Bodega Biarritz und Dux Gin Bar

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Foodmesse Alimentaria 2018.

Am Abend wollten wir traditionelle Tapas essen, wie es in Barcelona üblich ist.

Tapas und Sangria im Bodega Biarritz

Wir entdeckten einen kleinen Tapasladen, das Bodega Biarritz,  in dem es gerade mal 24 Sitzplätze gab und die Gäste draussen schon Schlange standen um hereingelassen zu werden – ein gutes Zeichen. Das ist übrigens ganz normal und mit einem Glas Sangria lässt sich das Warten auch gut aushalten.

Drinnen angekommen tat sich auf der linken Seite ein 8 m (!!!) lange Bar auf, auf der um die 40 verschiedene Tapasgerichte standen. Dort ging ich dann entlang und sagte dem Kellner, was wir gerne essen möchten. So ist das üblich. Geht man in einer Gruppe Tapas essen, bestellt einer für alle anderen mit. Macht man mehrere Runden, darf jeder mal aussuchen.

Wir probierten uns durch verschiedene Tortillas, Fleischspieße, Korketten und vegetarische Quiche. Alles war so unglaublich lecker. Nicht ganz günstig, aber das Geld absolut wert. Zu Zweit haben wir ca. 60 € gezahlt.

Gin Bar: Dux

Nach diesem leckeren Mal machten wir dann noch einen Abstecher in die wohl schönste Gin-Bar, die Barcelona zu bieten hat. Das Dux ist eine Inhaber geführte Bar in der die Zeit ein paar Jahre zurück gedreht wurde. Mit Swing Musik jeden Samstag Abend kann man hier aussergewöhnliche Gin-Tonic Kreationen und ungewöhnliche Cocktials trinken.

 

Ich versuchte mich an der Smokey Bubble und mein Liebster an einem Gin Tonic, bei dem der Gin mit schwarzem Knoblauch geflavoured war. Und ja: das war richtig lecker.

 

Für alle, die gerne Bilder vom Urlaub posten empfehle ich die Cocktails von der „The Instagrammer“-Karte. Neben der Bubble gibt es hier nämlich z.B. noch den „Ugly Ducking“ Cocktail. Eine Badewanne in der der Cocktial serviert wird in welcher sogar eine kleine Ente schwimmt.

Auf dem Weg zurück ins Hotel entdeckten wir noch einen Straßenmusiker, der an der Ecke der Kathedrale spanische Lieder mit seiner Gitarre begleitete – der Weg durch die Gassen wurde von seinen Klängen begleitet bis die Musik mit der Entfernung langsam verklang…

-> Tag 5

Vielen Dank an Alimentaria2018, für die Einladung nach Barcelona.

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!