Schupfnudeln mit Speck und Sauerkraut

Brrr…. kalt ists heute draussen. Da habe ich Donnerstag in der Mittagspause noch die Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht genossen und mich über den Frühling gefreut – und heute fröstelt es mich sogar im langen Mantel.

Macht aber nix, eigentlich bin ich ja ein WInterkind und freue mich immer auf die kalte Jahreszeit und ich finde es auch schön, wenn der Winter noch nicht ganz vorbei ist. Schließlich habe ich noch super leckeres Soulfood für Euch, das bei diesen Temperaturen einfach perfekt ist.

Feine Schupfnudeln mit würzigem Speck und dem aller leckersten selbstgemachten Sauerkraut.

Sauerkraut selber machen? Wie Einfach das ist, Erkläre ich Euch in diesem Post: KLICK

Solche fixen Gerichte liebe ich ja vor allem unter der Woche. Wenn ich abends aus dem Büro nach Hause komme und so richtig Kohldampf habe muss es schnell gehen! Kennt ihr die Snickers Werbung mit der Diva? Ja – ich glaube so ähnlich bin ich auch drauf,  wenn ich so richtig richtig Hunger habe. Zack die Pfanne auf den Herd und nach 10 Minuten sind diese leckeren Schupfnudeln mit Speck und Sauerkraut fertig zum Vernaschen. Also perfekt für den ungeduldigen Hunger nach Feierabend.

Das braucht ihr:

400 g Schupfnudeln
240 g Baconstreifen
250 g Sauerkraut (Selber machen? Ich zeige euch wies geht: KLICK)
1 TL Senf mittelscharf
50 g geriebener Bergkäse
Pfeffer

Und so gehts:

Bratet den Speck in der Pfanne knusprig. Gebt dann die Schupfnudeln dazu und bratet solange, bis diese stellenweise leicht bräunen.

Gebt das Sauerkraut hinzu und den Senf und dünstet für ca. 5 Minuten. Schaltet die Pfanne aus und gebt noch etwas Pfeffer und den geriebenen Bergkäse mit hinzu. Rührt nochmals gründlich um, damit sich der Käse gut verteilt.

Nun noch auf zwei Tellern verteilen und genießen.

Dazu könnt ihr noch einen frischen Feldsalat mit einem leichten Essig-Öl-Dressing servieren.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!