Obatzda

Ein bayerischer Klassiker dieser Obatzda – würzig und cremig. Jetzt zur Biergartensaison ein absolutes Muss, auch für euer Picknick oder eine leckere Brotzeit auf dem Balkon.

Traditionell macht man den Obatzda aus Camembert. Zumindest kenne ich es so. Aber: ich mag es gerne so richtig deftig. Also, mische ich neben Camembert noch Limburger mit hinein. Der ist besonders würzig und cremig und gibt daher einen tollen Geschmack und eine schöne Konsistenz.

Zum Obatzda dazu schmecken Brezen oder ein schönes Bauernbrot. Dazu ein bisschen frisches Gemüse wie Tomaten, Gurken und Paprika. Wer den angemachten Käse lieber als Knabberei isst kann ihn auch mit Salzbrezeln oder Salzstangen servieren. Das ist eine großartige Kombination und mal ein anderer Dip für einen Fernsehabend.

Das braucht ihr:

400 g Käse (Limburger und Camembert)
1 EL Butter
1 EL Frischkäse
2 kleine Zwiebeln
1 TL gemahlener Kümmel
1 TL Paprikapulver
4 EL Bier oder Apfelsaft

evtl. Schnittlauch zum Garnieren

Und so gehts:

Die angegebene Menge ergibt vier Portionen.

Schneidet die Zwiebeln in kleine Würfelchen und gebt sie zusammen mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel. Vermanscht alles mit den Händen solange bis euch die Konsistenz gefällt.

Falls ihr kein Bier mögt könnt ihr auch Apfelsaft verwenden. Dann schmeckt euer Obatzda etwas fruchtiger und nicht so herb.

Den Obatzda mit etwas Schnittlauch garnieren und zu Brezen oder leckeren Bauernbrot servieren. Prost Mahlzeit.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar