pizza muffins party buffett herzhaft snack

Pizza-Muffins

Herzhafte Muffins sind für mich mittlerweile ein echter Partyklassiker. Sie sind wahnsinnig vielseitig und super einfach gemacht. In den Grundteig könnt ihr geben, was euch schmeckt. Ich habe Mais, Salami und Tomaten zugegeben und damit einen Muffin erhalten, der wie eine Pizza schmeckt.

Mit Kräutern oder Gewürzen aufgepeppt könnt ihr so richtig kreativ werden – Chilli für die Scharf-Essen-Fans oder Thunfisch für den Pizza-Tonno Klassiker. Eurer Fantasie sind da wirklich keine Grenzen gesetzt – bin gespannt, was ihr so zaubert.

Und: de Muffins sind einfach perfekt für unterwegs. Ihr müsst euch nicht mal eine superweich-gepolsterte Dose für den Transport besorgen. Packt sie einfach in eine Tüte und los gehts. Denn obwohl die Pizza-Muffins so schön fluffig sind, sind sie nicht bröselig und zerfallen nicht beim herumtragen.

Zutaten:

150 g Kräuterbutter
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 Eier (L)
1 TL Salz (aber nur, wenn eure Kräuterbutter ungesalzen ist)
230 g Mais
50 g geriebene Zucchini
2 TL Backpulver
10 getrocknete Tomaten
125 g Salami oder Schinken
2 TL Zitronensaft
260 g Mehl
50 g Parmesan

Zubereitung:

Heizt den Ofen auf 180 °C Umluft vor.

Verrührt alle flüssigen Zutaten (Butter, Frischkäse und Eier) miteinander zu einer homogenen Masse und gebt dazu Mehl, Parmesan, evtl. Salz und Backpulver. Wenn ihr diese Zutaten alle zu einem Teig verrührt habt gebt ihr den abgetropften Mais, Zitronensaft, die klein geschnittenen Tomaten, die geriebenen Zucchini und die Salami- oder Schinkenwürfelchen hinein. Verteilt die Zutaten gleichmäßig.

Nun könnt ihr die Masse auf Mufinförmchen verteilen.

Ich habe mit dem Teig 22 Muffins gefüllt und diese dann für ca. 20 Minuten gebacken. Lasst die Muffins abkühlen und dann ab damit auf die nächste Party.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Save

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

4 Kommentare

  1. The inspiring life

    Pizzamuffins gab es kürzlich bei meiner Cousine, denke es waren ungefähr die selben Zutaten. Boar waren die lecker.
    Ich muss demnächst auch mal welche machen, die gehen ja echt fix und kommen super an 🙂

Schreibe einen Kommentar