blaubeeren heidelbeeren streuselkuchen blechkuchen

Blaubeer
Streuselkuchen

Ich liebe Streuselkuchen, vorallem mit säuerlichen Früchten. Blaubeeren finde ich dafür ideal. Mal abgesehen davon, dass sie so lecker sind mag ich das Farbspiel besonders gerne.

Diese dunkelvioletten Früchte machen sich einfach fantastisch auf einem hellen Teig und unter weißen Streuseln. Daher, habe ich heute ein Rezet für einen leckeren Blaubeer Streuselkuchen für euch.

Da die Blaubeerzeit endlich wieder in vollem Gange ist nutze ich diese total aus. Ich nutze nämlich ganz bewusst Beeren nur in der Saison. 1. förderer ich damit lokale Erzeuger und setze ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung, denn mal ehrlich: wer braucht schon Beeren im Winter?! Und 2. behalte ich mir so die Freude auf bestimmte Lebensmittel. Krapfen zu Fasching, Spargel im Frühjahr und Sommer und Beeren eben nur dann, wenn sie bei uns wachsen.

Zutaten:

Für den Streuselteig:
300 g Butter
500 g Mehl
300 g Zucker
2 TL gemahlene Bourbon Vanille
Abrieb von 2 Bio-Zitronen

Für den Guss:
200 g Sahne
4 Eigelb
1 geh. EL Stärke
2 EL Honig

Ausserdem:
500 g Blaubeeren

Zubereitung:

Schmelzt die Butter in einem Topf, diese sollte aber nicht kochen oder gar braun werden. Vermischt sie mit den anderen Zutaten für den Teig und knetet solange, bis ihr eine krümelige Konsistenz erhaltet. Gebt dann 2/3 des Teiges auf ein Backblech und drückt die Streusel fest, sodass ihr einen Boden erhaltet. Backt diesen nun für 20 Minuten bei 180°C Umluft.

Währenddessen rührt ihr den Guss an. Dazu schlagt ihr die Sahne steif und verrührt sie anschließend mit den Eigelben, Stärke und Honig.

Wenn der Boden fertig gebacken hat lasst ihr ihn ca. 10 Minuten auskühlen und verteilt dann die Blaubeeren darauf. Gießt den Guss darüber und verteilt das letzte Drittel Streuselteig in Bröseln oben drauf. Backt den Kuchen dann nochmals für 40 Minuten, bis die Streusel stellenweise bräunen.

Frisch geschlagene Sahne passt übrigens hervorragend zu diesem Kuchen.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Save

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar