Pfirsich-Quark-Plunder | Süße Spiegeleier

Noch 6 Tage bis Ostern und mich hat das Backfieber gepackt. Ich wollte unbedingt noch etwas österliches für euch kreieren. Meine Mama hat vor einigen Wochen mal kleine Plunderbrezeln gemacht und dabei Blätterteig und Mürbteig kombiniert – das war so unsagbar lecker, dass ich das nachmachen wollte.
Aber irgendwie sollte es ja österlich werden, also sollten es Plunderstücke in Form eines Ei werden. Also schnitt ich den Blätterteig zurecht, verdrillte die Teigstränge miteinander und legte die hübsche Eiform – dann noch die Quarkfüllung hinein und eine Pfirsichhälfte darauf gelegt. Tja, und dann gingen die Plunder im Ofen auf und die Eiform war irgendwie futsch… ich hab wohl die Enden nicht fest genug miteinander verdrillt, aber gut. Jetzt sind es eben Spiegeleier – ist doch auch festlich, oder? *lacht

Das braucht ihr:

2 Rollen Blätterteig

Für den Mürbteig:
1 Eigelb
100 g Zucker
250 g Mehl
150 g Butter
Prise Salz

Für die Füllung:
1 kg Quark
4 Eier (L)
1 Eiweiß
3 Pck. Vanillinzucker
100 g Zucker
10 halbe Pfirsiche (ein oder zwei Dosen)

Und so gehts:

Verknetet alle Zutaten für den Mürbteig miteinander und rollt diesen zu einer Plate aus, die genauso groß ist, wie der Blätterteig. Halbiert die Teigschichten der Länge nach und legt sie nochmals aufeinander – gut halten sie aufeinander, wenn ihr sie mit Wasser bestreicht. Schneidet dann 10 dünne Teigstränge der längs nach ab.

Die zweite Rolle Blätterteig rolt ihr nochmals dünner aus und schneidet 10 gleich große Eier aus. Meine waren ca. 12 cm lang und 8 cm breit. Verdrillt die Teigstränge und legt diese auf die Blätterteigeier.

Teilt die Quarkmasse auf die 10 Plunderstücke auf und legt einen halben Pfirsich daruf. Backt die Plunder bei 180 °C Umluft für ca. 20 Minuten. Der Quark sollte leicht golden werden und der Teig stellenweise leicht bräunen.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Merken

Save

4 Comments

  1. Papilio Maackii

    Huhuu Tina 🙂
    also selbst ohne Eierfom finde ich die entstandenen Spiegeleier toll! Und Spiegeleier passen ja auch irgendwie zu Ostern 😉 Jetzt hätte ich auf jeden Fall Lust auf so ein Plunder-Stückchen.
    Liebe Grüße, Anastasia

  2. Tina von LECKER&Co

    Hey Anastasia,

    naja… ein bisschen verunglückte Eier… oder eben einfach Eier aus biologischer Haltung? Die haben ja auch manchmal Dellen. 😉

    Und eigentlich passt doch echt alles, was mit Eiern zu tun hat, zu Ostern, oder? Hmm.. vielleicht das nächste Mal in bunt??? 😉

    Liebe Grüße,
    Tina

  3. Doris Roth

    Hallo liebe Tina, gerade sind meine glutenfreien, Kuhmilcheiweiß freien Osterspiegeleier fertig geworden. Sehen fantastisch aus. Geschmack war bei den Zutaten genial. Was soll ich sagen, sie sehen klasse aus uns schmecken unglaublich gut.
    ♥️lichen Dank für das leckere Rezept. Ich muss nun beim Kaffeetrinken nicht mehr das Nachsehen an den Osterfeiertagen haben. Danke, liebe Tina

    P.S. Das einzige Manko ist die Quarkmasse – obwohl schon auf 750g runter reduziert war viel zu viel sodass ich die Masse quasi als Käsesuffle ausfebacken habe. Auch sehr schmackhaft
    Fröhliche Ostern
    ☀️

    1. Tina

      Hallo liebe Doris,

      freut mich sehr, dass Sie dir so gut schmecken. Aber mich wundert ja, dass die Masse bei Dir zu viel war – hast Du auch 10 Plunder gebacken so wie ich?!

      Aber: hauptsache es schmeckt!

      Ich wünsche Dir auch fröhliche Ostern.

      Liebe Grüße,
      Tina

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

DSGVO-Checkbox | Durch das Anhaken dieser Checkbox erlaube ich leckerundco.de die Speicherung meiner Daten. Detaillierte Informationen zu diesem Thema findest Du in meiner Datenschutzerklärung.