Schokoladen Baileys Gugelhupf

Gestern war mein Liebster auf der Palazzo Premiere in Nürnberg, dort fotografiert er nämlich jedes Jahr. Also, machte ich mir einen schönen Abend mit einer Freundin und kochte uns leckeres Gulasch und frische Spätzle. Bevor Verena zu mir kam hatte ich dann spontan Lust zu backen und ein Dessert brauchte ich ja auch noch, also habe ich mal schnell meine Rezepte durchsucht und enschied mich dann, meinen leckeren Baileys Gugelhupf in einer abgewandelten Version zu backen: mit Schokolade.

Der ist wirklich fix angerührt und schmeckt einfach herrlich saftig. Ich trinke ja zum Kuchen am Liebsten ein Glas frischer Milch.

Das braucht ihr:

6 Eier (M)
200 g Zucker
Prise Salz
250 g weiche Butter
250 ml Baileys oder anderer Creme Likör
180 g Mehl
80 g Kakaopulver (kein Kabapulver)
1 Pck. Backpulver

Und so gehts:

Trennt die Eier und schlagt die Eiweiße steif. Die Eigelbe schlagt iht zusammen mit dem Zucker schaumig. Gebt Butter und Salz hinzu und rührt die Butter unter.

Nach und nach gebt ihr nun den Likör dazu und rührt dann Kakao, Mehl und Backpulver unter.

Zuletzt noch den Eischnee unterheben.

Füllt den Teig in eure Gugelhupfform und backt den Kuchen bei 160 °C Umluft für 60 Minuten.

Am Besten schmeckt der Schokoladen Baileys Gugelhupf übrigens einen Tag nach dem Backen, wenn er etwas durchgezogen ist.

Falls ihr, wie ich, eine Silikonform benutzt, spült sie vor dem Backen mit kaltem Wasser aus. So bleibt der Teig nach dem Auskühlen nicht in der Form kleben.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

 

14 Comments

  1. Anja

    Hört sich ja extrem lecker an.

    Kann ich den Alkohol auch weglassen? Mein Kleiner liebt Schokokuchen – aber mit seinen fast 4 Jahren ist er noch etwas zu klein für Bailys 🙂

    1. Tina

      Liebe Anja,

      klar, für deinen kleinen Mann ist das so noch nix. Du kannst statt dem Baileys Likör z.B. einfach einen Kakao/Kaba verwenden.
      Dabei gilt: statt 250 ml Likör verwendest du 200 ml Kakao (am Besten mit Sahne anrühren, dann stimmt der Fettgehalt).

      Liebe Güße,
      Tina

          1. Anja

            Jetzt hat mir mein 3-jähriger Sohn beim Backen geholfen und prompt habe ich das steif geschlagene Eiweiß vergessen 🙁 … hmmm … hoffentlich macht das nicht soviel aus … Aber er riecht super 🙂

      1. Anja

        Ist was geworden und hat super gut geschmeckt und war nicht zu trocken. Hat niemand gemerkt, dass das Eiweiß gefehlt hat. Klasse Rezept. Vielen Dank nochmal 🙂

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

DSGVO-Checkbox | Durch das Anhaken dieser Checkbox erlaube ich leckerundco.de die Speicherung meiner Daten. Detaillierte Informationen zu diesem Thema findest Du in meiner Datenschutzerklärung.