Lebkuchen Mousse mit Glühwein-Kirschen und Nusskrokant

Letzte Woche habe ich mein erstes Flying Dinner gegeben. In 7 Gängen kochte ich für meine Gäste durch verschiedene Küchen. Es wurde etwas Asiatisch, teilweise traditionell und endete weihnachtlich mit dieser feinen Lebkuchen Mousse mit Glühweinkirschen und Nusskrokant.

Passend dazu tranken wir Glühwein und genossen den Abschluss eines kulinarischen Abends. Für mich war es das erste Mal, dass ich für fremde Menschen in meiner Küche zu Hause gekocht habe. Und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Überraschend, wer sich so traut bei einer Fremden zu speisen. Ein ausführlicher Post über meine Erfahrungen zum Dinner und viele Bilder von diesem Abend folgen noch. Versprochen!

Witzigerweise war einer der Gäste dann ein ehemaliger Mitschüler von meinem Liebsten. In der Grundschule! Noch witziger ist, dass die beiden fast gegenüber in meiner Straße wohnen. Wie klein die Welt doch ist, oder?

Eigentlich wollte ich Euch aber doch mein Lebkuchen Mousse zeigen, das einfach ideal wäre als Dessert für eure Festtagsmenüs. Wenn ihr die Mousse schön kalt stellt, könnt ihr sie auch einen Tag vorher zubereiten.

Das braucht ihr:

Für die Lebkuchen-Mousse:
50 g Zucker
4 Eier
100 g Bitterschokolade (70%)
100 g Vollmilch Schokolade
400 g Sahne
Prise Salz

Für das Lebkuchengewürz:
1 geh. TL Zimt
1/3 TL gemahlene Muskatblüte (Macis)
7 Nelken
4 Pimentkörner
1 Sternanis
4 Kardamom Kapseln

Für die Glühweinkirschen:
1 Glas Kirschen
400 ml Glühwein
1 Sternanis
1 Orange
1/2 TL Agar Agar

Für den Nusskrokant:
2 EL Mucovado Zucker
2 EL Zucker
je 2 EL gehackte Mandeln und Pistazien
1/2 TL Zimt
Prise Salz

Und so gehts:

Holt die Kardamom Körner aus den Kapseln und mörsert die alle Gewürze für das Lebkuchengewürz fein. Siebt das Gewürz anschließend, damit keine größeren Stückchen in der Mousse landen.

Trennt die Eier und schlagt die Eiweiße schaumig, die Eigelbe schlagt ihr mit dem Zucker schaumig und rührt anschließend die geschmolzene Schokolade zu den Eigelben.

Schlagt die Sahne steif und hebt diese zusammen mit dem Lebkuchengewürz unter die Schoko-Eigelb-Masse. Zuletzt hebt ihr den Eischnee unter und füllt die Mousse in eure Gläser.

Ich habe 140 ml Weckgläschen gefüllt. Die Mousse hat hier für 20 Stück gereicht, die dann jeweils ca. 3/4 voll waren.

Tropft die Kirschen aus dem Glas ab und gebt sie zusammen mit dem Glühwein in einen Topf. Gebt zusätzlich noch die in Scheiben aufgeschnittene Orange und den Sternanis dazu. Kocht die Mischung auf, gebt Agar Agar hinzu und köchelt für ca. 4 Minuten. Lasst die Mischung kalt werden.

Schmelzt den Zucker in einer Pfanne und gebt die Nüsse, Zimt und Salz hinzu. Gießt das Krokant auf ein Backpapier, streicht es einigermaßen glatt und lasst es dort kalt werden bevor ihr es zerbrecht.

Kurz vor dem Servieren verteilt ihr die Kirschen auf der Lebkuchen Mousse und legt ein paar Stückchen vom Krokant oben auf.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

VIDEO – ich habe noch ein Schmankerl für Euch. Das Video von dem Flying Dinner Abend.

TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar