Schokoladen Pekannuss Fudge

Braucht ihr noch ein feines Last-Minute-Geschenk für eure Liebsten? Dann hätte ich ein leckeres Schokoladen Fudge mit Pekannüssen parat. Gewürzt mit Vanille und Zimt schmeckt es nach Weihnachten und Besinnlichkeit.

Statt Pekannüssen könnt ihr natürlich auch eure Lieblingsnüsse verwenden: Haselnüsse, Mandeln, Pistazien oder Pinienkerne. Oder vielleicht mögt ihr ja lieber Trockenfrüchte in eurem Fudge? Rosinen, Feigen, Aprikosen oder Datteln – achtet aber dann bitte darauf keine zu feuchten Trockenfrüchte zu verwenden.

Wer möchte kann das Fudge auch noch hübsch verzieren. Z.B. mit Schokolade Muster darauf malen. Ihr könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen.

Ich bin schon gespannt was ihr zaubert.

Das braucht ihr:

Für das Fudge:
200 g Vollmilch Schokolade
200 g Zartbitter Schokolade
400 g gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
60 g Butter
Prise Salz

Zusätzliche Aromen:
2 TL Zimt
1 TL gemahlene Bourbon Vanille
180 g Pekannüsse

Und so gehts:

Für das Grundrezept brecht ihr die Schokolade in kleine Stücke und gebt sie zusammen mit Butter, Kondensmilch und Salz in einen Topf. Schmelzt die Mischung auf mittlerer Stufe und rührt dabei immer wieder um damit nichts am Boden festbackt. Das Fudge ist fertig, wenn die Masse schön glatt ist und keine Klümpchen mehr enthält. Gebt dann die gehackten Pekannüsse, Zimt und Vanille hinzu.

Füllt das Fudge dann in zwei ca. 15 mal 15 cm große rechteckige Formen und lasst es über Nacht auskühlen. Dann könnt ihr das Schokoladen Fudge schneiden und in Tüten oder Dosen aufbewahren. Am Besten an einem kühlen Ort – bei mir ist das mein Vorratsraum. Dort hält sich das Fudge gut 6 Wochen.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

DSGVO-Checkbox | Durch das Anhaken dieser Checkbox erlaube ich leckerundco.de die Speicherung meiner Daten. Detaillierte Informationen zu diesem Thema findest Du in meiner Datenschutzerklärung.