Mini Amerikaner

Helau!!! Alaaf!!!! Faschingszeit!!!!!

Seid ihr schon voll im Faschingsfieber? Ich bin ja eher ein Faschingsmuffel und verkleide mich nicht so gerne. Aber zu Fasching backen, das tue ich gerne. Dieses Jahr habe ich mich für feine Mini Amerikaner entschieden.

Amerikaner sind eines meiner liebsten Gebäcke. Ich kann mich noch an einen tollen Bäcker in Velden erinnern, wo ich mal gewohnt habe. Ein kleiner feiner Handwerksbäcker bei dem es die besten Amerikaner gab, die ich je gegessen hatte. Saftig, vanillig und das Wichtigste: zitronig.

Genau so wollte ich meine Amerikaner auch backen. Also habe ich ein bisschen im Internet nach Rezepten recherchiert und mir die besten Tipps aus mehreren Rezepten zusammengesucht. Einer dieser war das Vanillepudding Pulver im Teig, das macht den Teig nicht nur lecker sondern auch schön leicht gelb.  Dazu habe ich noch ordentlich Zitronenabrieb in den Teig gegeben.

Bei unserem Konzert am Samstag habe ich die feinen Amerikaner mitgebracht und Stephan, einer meiner Mitgeiger probierte sie und sagte:

„Oh die sind gut, schmecken richtig nach Kindheit!“

Das ist doch wirklich das schönste Kompliment. Viel Spaß beim Nachbacken!

Das braucht ihr:

Für den Teig:
2 Eier (M)
3 EL Milch
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
120 g Butter
1 Pck. Vanillepudding Pulver
Abrieb von 2 Zitronen
Prise Salz
260 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Für die Glasur:
3 EL Zitronensaft
100 g Puderzucker
50 g Zartbitterkuvertüre
ca. 2 EL bunte Zuckerstreusel

Und so gehts:

Die angegebene Menge reicht für ca. 30 Mini Amerikaner mit ca. 6 cm Durchmesser.

Schlagt die Eier mit dem Zucker schaumig, gebt dann die Butter hinzu, verrührt gründlich und dann die restlichen Zutaten.

Füllt euren Teig in einen Spritzbeutel (ich verwende immer Gefrierbeutel, weil günstiger) und spritzt ca. 4 bis 5 cm große Kreise aufs Bachblech. Lasst Abstand zwischen den Kreisen, denn sie gehen etwas auf.

Backt die Amerikaner bei 170 °C Umluft für 11 Minuten.

Nach dem Abkühlen glasiert sie mit Zitronensaft und Puderzucker. Ich habe dann die Hälfte nochmit Zuckerstreuseln verziert und die andere Hälfte, ganz klassisch, mit Zartbitterkuvertüre.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

8 Comments

    1. Tina

      Danke liebste Julia,

      ich liebe Amerikaner auch schon seit Kindertagen. Mein allerliebstes Lieblingsgebäck.

      Danke für dein Kompliment!

      Fühl dich gedrückt,
      Tina

  1. Nicole

    Hallo Tina,
    ich freu mich sehr dein Rezept gefunden zu haben.
    Ich werde es auf jeden Fall dieses Wochenende nachbacken.
    Liebe Grüße von Nicole

      1. Nicole

        Meine Kinder und ich waren begeistert.
        Einfaches Rezept und dann so ein leckeres Ergebnis. So mag ich das 🙂
        Ich habe es mir gespeichert!
        Viele Grüße

    1. Tina

      Hallo liebe Ina,

      es freut mich sehr, dass Dir die Amerikaner so gut schmecken. Ich glaube, ich muss auch wieder welche backen. Die sind aber auch immer so schnell weg. *lacht

      Liebe Grüße,
      Tina

Schreibe einen Kommentar