nuss rum gugelhupf nusskuchen saftiger rumkuchen schokoladenglasur schoko

Nuss-Rum-Gugelhupf

Es ist wieder GUGELSONNTAG und ich habe heute einen besonders feinen Nuss-Rum-Gugelhupf für Euch.

Gestern habe ich meinen Geburtstag gefeiert und dazu meine Freunde eingeladen. Neben 5 Töpfen Indischem Curry gab es 3 verschiedene Dips und 3 Kuchen. Meinen allseits beliebten Eierlikör Gugelhupf, einen Apfelkuchen mit Streuseln und diesen leckeren Nuss-Rum-Gugelhupf.

Obwohl ich eigentlich kein großer Fan von Rum im Kuchen bin habe ich  mich an das Experiment gewagt und dabei erkannt, dass ich eigentlich nur den Stroh-Rum Geschmack nicht mag. Einen guten Rum im Kuchen finde ich hingegen köstlich.

Ich habe vesucht dem Nuss-Rum-Gugelhupf mit weißer und dunkler Schokolade eine Marmoroptik zu verleihen. Hat doch auch ganz gut geklappt, oder? Zum Glück ist das gar nicht schwer und ich erklär euch natürlich wie ihr das ganz einfach  nachmachen könnt. Wichtig: ihr braucht unbedingt eine Silikonbackform.

Das braucht ihr:

250 g weiche Butter
200 g Zucker
150 g Mehl
200 g gemahlene Nüsse (Haselnüsse und Mandeln)
Prise Salz
5 Eier (M)
200 ml Rum
1 Pck. Backpulver

Zum Glasieren:
150 g Zartbitterkuvertüre
1 EL Weiße Schokolade

Und so gehts:

Schlagt die Butter mit dem Zucker schaumig und rührt nach und nach die Eier ein.

Salz, Nüsse, Mehl, Backpulver und Rum unterrühren und den Teig in die Form füllen.

Bei 160°C Umluft für 55 Minuten backen.

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist könnt ihr ihn glasieren. Dazu die Kuvertüre schmelzen, in die saubere Silikonform mit der weißen Kuvertüre kleine Fahrer spritzen, dann die dunkle Kuvertüre hineingießen, mit einem Pinsel verteilen und den Kuchen wieder in die Form drücken. Auskühlen lassen un dann aus der Form lösen.

Tipp: Einen Tag später schmeckt der Kuchen am besten, weil er dann schön durchgezogen ist.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Nuss Rum Gugelhupf auf weißem TEller mit Goldrand

Ein STück Nuss Rum Gugelhupf auf weißem TEller mit Goldrand und vintage Besteck Gabel

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

3 Comments

Schreibe einen Kommentar