Rhabarberwelle | Donauwelle mit Rhabarber

LABER RHABARBER lautet das Motto zu meinem diesjährigen Blogevent das ich zu meinem 4. Bloggeburtstag veranstalte. Ich suche einfach alle leckeren Rezepte zum Thema Rhabarber. Wollt ihr mitmachen? Dann bitte einmal hier entlang: KLICK

Und natürlich kann auch ich mich der Rhabarber-Manie momentan nicht entziehen und backe und koche mit dem rosa Gemüse was das Zeug hält.

Einer meiner liebsten Kuchen ist die Donauwelle. Aber: wovon ich so überhaupt kein Fan bin ist Buttercreme. Kurzerhand habe ich die klassische Variante abgewandelt und sommertauglich gemacht: eine Rhabarberwelle mit einer Quark-Frischkäsecreme und Rhabarber statt Kirschen. Ich war begeistert – der säuerliche Rhabarber macht den Kuchen einfach frischer.

Und so passt er wunderbar für einen lauen Sommerabend oder den sonntäglichen Nachmittagskaffee.

Das braucht ihr:

250 g weiche Butter
180 g Zucker
5 Eier (M)
Prise Salz
1 Pck. Backpulver
380 g Mehl
2 gehäufte EL Kakao
150 ml Milch
400 g Rhabarber

Für das Topping:
300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
200 g Quark (20%)
Abrieb 1 Zitrone
50 g Zucker

200 g Vollmilch Kuvertüre

Und so gehts:

Der Teig ist ausgelegt für eine 30×40 cm große Backform.

Schlagt die Eier mit dem Zucker schaumig und rührt anschließend die Butter hinein. Habt ihr eine homogene Masse gebt ihr Salz, Backpulver, Mehl und 50 ml Milch hinzu. Streicht nun ca. die Hälfte des Teiges in eure Form.

Den restlichen Teig vermischt ihr mit dem Kakaopulver und den restlichen 100 ml Milch. Verstreicht nun den Dunklen Teig auf dem Hellen.

Den Rhabarber schneidet ihr in ca. 1 bis 2 cm dicke Scheiben und verteilt ihn auf dem Teig. Backt die Donauwelle mit Rhabarber nun für 30 Minuten bei 170°C Umluft.

Lasst den Kuchen abkühlen. Verrührt dann die Zutaten für die Frischkäsecreme und streicht diese auf den Kuchen.

Schmelzt die Kuvertüre und streicht auch diese auf den Kuchen. Mit einer Gabel könnt ihr das Wellenmuster in die Kuvertüre zeichnen.

Ich esse die Donauwelle mit Rhabarber am liebsten direkt aus dem Kühlschrank mit einem Glas kalter Milch.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

DSGVO-Checkbox | Durch das Anhaken dieser Checkbox erlaube ich leckerundco.de die Speicherung meiner Daten. Detaillierte Informationen zu diesem Thema findest Du in meiner Datenschutzerklärung.