Curry Matjes mit
Rotkohl

Ich mag es so gerne bei Blogevents mitzumachen. Sich ein Rezept zu einem besonderen Thema zu überlegen ist immer eine tolle Herausforderung. Diesmal bin ich bei Bianca fündig geworden. Auf ihrem Blog Elbcuisine sucht sie die leckersten Matjes Rezepte. Klar, dass ich da mitmache. Schließlich bin ich ein großer Matjes Fan und habe deshalb für euch einen köstlichen Curry Matjes mit Rotkohl gemacht.

Vor vielen vielen Jahren gab es köstliche Curry Heringshappen beim gelb-blauen Möbelhaus. Da habe ich mir immer, wenn ich dort war ein Glas mitgenommen. Leider wurden diese Curry Heringshappen vor einigen Jahren aus dem Programm genommen und seit dem habe ich leider keine anderen Curry Heringshappen gefunden, die mir gut geschmeckt haben.

Da kam Biancas Event nun gerade recht, dass ich mich nochmal mit Matjes und Curry auseinandersetzen konnte. Kurzerhand kochte ich nun einfach meine eigene leckere Curry Sauce und kann euch nun leckeren Curry Matjes mit  Rotkohl kredenzen.

Das braucht ihr:

Für den geschmorten Rotkohl:
1/2 Rotkohl (ca. 600 g)
2 EL Öl
Salz

Für die Currysauce:
2 EL Ghee (oder Öl)
2 TL Senfkörner (gelb, gemahlen)
1 TL Koriandersamen (gemahlen)
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
2 TL Kurkuma (gemahlen)
1 TL Curry Madras
2 Zwiebeln (ca. 100 g)
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)
2 Strauch-Tomaten
Salz
150 g Joghurt (3,5%)

250 g Matjes (4 Filets)
1/2 Bund Koriander
1 Chilischote
1 Limette

Wer mag: 2 El Cashewkerne

Und so gehts:

Die angegebene Menge reicht für 2 Portionen.

Geschmorter Rotkohl

Heizt den Ofen auf 180°C Umluft vor. Teilt den halebn Rotkohl in 4 gleich große Stücke und entfernt den Strunk. Legt ihn auf ein Backblech und bestreicht ihn mit Öl und salzt die Oberfläche etwas. Nun schmort ihr den Rotkohl für 40 Minuten

Curry Dip

Schneidet die Zwiebeln in feine Halbringe und hackt die Knoblauchzehen fein. Dünstet beides zusammen mit den trockenen Gewürzen im Ghee an. Bratet solange, bis die Zwiebeln weich sind (ca. 10 Minuten). Reibt den Ingwer und gebt diesen dazu.

Halbiert die Tomaten und entfernt die Kerne. Das Fruchtfleisch schneidet ihr dann in kleine Würfel und gebt diese mit in den Topf. Köchelt das Curry für ca. 20 Minuten und würzt mit Salz. Nehmt es vom Herd und verrührt mit dem Joghurt. Schmeckt nochmals mit Salz ab.

Anrichten

Hackt den Koriander fein und schneidet die Chilischote in feine Ringe. Halbiert die Limette.

Verteilt die Matjesfilets und den Rotkohl auf zwei Teller und toppt mit dem Curry Dip. Gebt Koriander und Chilischoten oben auf den Currydip und presst jeweils eine halbe Limette über dem Currydip aus – das gibt noch einen tollen säuerlichen Frischekick und passt ganz wunderbar zum Curry Matjes,

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

One Comment

  1. Bianca

    Liebe Tina, wie genial ist das denn! Bis nach Nürnberg, in meine alte Heimat, geht die Matjes-Liebe!! Klingt superlecker mit diesen vielen schönen Rezepten.
    Liebe Grüße, Bianca

Schreibe einen Kommentar