Ein Teig zwei Plätzchen | Zimtschnecken und Schwarz-Weiß-Gebäck

Heute gibt es nich nur eins sondern gleich zwei Plätzchen Rezepte für Euch. Der Clou daran? Ihr habt nur einen Grundteig zu kneten und macht daraus direkt zwei feine Plätzchensorten. Zimtschnecken und Schwarz-Weiß-Gebäck.

Schwarz-Weiß-Gebäck hat bei uns in der Familie eine lange Tradition. Allerdings haben wir diese auch immer nur in den „altbekannten“ Formen zubereitet. Also das Schachbrettmuster oder der Kringel. Das müsste doch auch noch anders gehen. Deshalb haben meine Mum und ich, bei unserer Backsession vor 4 Wochen alternative Formen überlegt. Das Schwarz-Weiß-Gebäck in Form von inlays zu machen, kam uns dann ganz spontan. Und ich finde das richtig richtig hübsch. Was meint ihr?

Und weil Weihnachten ohne Zimt kein richtiges Weihnachten ist, haben wir dann auch direkt noch Zimtschnecken Plätzchen gemacht. Die sind super einfach gemacht, weil man sie von einer Rolle abschneidet und sie schmecken wirklich köstlich.

Das Grundteigrezept ist übrigens angelehnt an das Rezept von Omas Gewürzbutterplätzchen, den besten Plätzchen der Welt!

Das braucht ihr:

Für den Grundteig:
500 g Mehl
250 g Butter
100 g Butterschmalz
1 Ei (M)
185 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 gestrichener TL Backpulver
Prise Salz

Zimtschnecken:
2 TL Zimt
1 gestr. TL Kakao

Schwarz-Weiß-Gebäck:
2 gehäufte TL Kakao
1 TL Arrack

Und so gehts:

Verknetet alle Zutaten für den Grundteig miteinander und teilt den Teig auf 4 gleich große Portionen auf.

Einen der Teile vermischt ihr mit dem Zimt und Kakao für die Zimtschnecken.

Einen weiteren Teil vermischt ihr mit Kakao und Arrack.

Nun schlagt ihr alle Teigportionen einzeln in Frischhaltefolie ein und lasst die Teige über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Zimtschnecken Plätzchen

Für die Zimtschnecken rollt ihr nun den Zimt-Teig und ein Stück Grundteig jeweils in Form eines Rechtecks aus. Das macht ihr am Besten auf einem Stück Backpapier oder Frischhaltefolie. Legt die beiden Teigplatten übereinander und rollt sie mit Hilfe der Frischhaltefolie/Backpapier zu einer Rolle. Drückt diese etwas fest und stellt die Rolle nochmals kalt. Schneidet die Rolle in ca. 5 mm dicke Scheiben und backt die Zimtschnecken Plätzchen bei 160°C Umluft für ca. 12 Minuten.

Schwarz-Weiß-Gebäck

Für das Schwarz-Weiß-Gebäck rollt ihr beide Teige auf einer bemehlten Oberfläche ca. 4 mm dick aus und stecht eure Lieblingsformen aus. Ich habe mich für große Sterne entschieden und dann aus den großen Sternen, kleine Sternchen und Tannenbäume in schwarz bzw. weiß ausgstochen und diese Mini-Kekse dann in die jeweils andersfarbigen großen Kekse gelegt.

Auch das Schwarz-Weiß-Gebäck backe ich dann ebenfalls bei 160°C Umluft für 10 bis 12 Minuten.

Die Plätzchen solltet ihr dann nach dem Abkühlen in einer Plätzchendose aufbewahren. Nach ca. 1 Woche schmecken sie besonders gut.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar