Nougat Walnuss Plätzchen

Heute geht es direkt weiter mit leckeren Npugat Walnuss Plätzchen und ich muss euch auch direkt ein Geständnis machen. Während ich diese Zeilen schreibe, sind diese Plätzchen schon restlos aufgefuttert. Vor 3 Wochen habe ich diese mit meiner Mama gebacken und sie waren so lecker, dass sie nicht lange überlebt haben.

Aber: eigentlich ist das ja auch das beste Zeichen für ein gutes Rezept, oder?!

An dieser Stelle interessiert mich brennend: was sind denn eigentlich eure Lieblingsplätzchen? Mögt ihr es puristisch oder opulent? Mit oder ohne Trockenfrüchte? Schokoladig oder lieber nicht? Verratet es mir doch in den Kommentaren.

Das braucht ihr:

Für den Teig:
250 g Mehl
50 g Kakaopulver
100 g Puderzucker
1 Ei (M)
150 g Butter
1 Pck. Vanillinzucker
Prise Salz
1 TL Backpulver
1 TL Zimt

Als Topping:
200 g Nussnougat
100 g Zartbitterkuvertüre
ca. 200 g Walnusshälften

Und so gehts:

Die angegebene Menge ergibt 2 Bleche Nougat Walnuss Plätzchen.

Verknetet alle Zutaten zu einem glatten Teig, wickelt ihn in Frischhaltefolie ein und stellt ihn über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag rollt ihr den Teig zu kleinen Kugeln (ca. halb so groß wie eine Walnuss). Legt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückt die Kugeln etwas flach.

Heizt den Ofen auf 160°C Umluft vor und backt die Plätzchen für 12 Minuten.

Lasst die Plätzchen abkühlen und schmelzt das Nougat zusammen mit der Kuvertüre. Gebt einen Kleks Kuvertüre auf die Plätzchen und legt eine Walnusshälfte darauf.

Lasst die Nougat Walnuss Plätzchen in einer Dose für ca. 1 Woche ziehen, dann schmecken sie köstlich.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar