Omas Gewürzbutterplätzchen

Heute bekommt ihr ein ganz ganz besonderes Rezept von mir. Das Rezept für die allerbesten Weihnachtsplätzchen von meiner Oma – Gott habe sie selig: Omas Gewürzbutterplätzchen. Obwohl sie sehr simpel gemacht sind, sind sie einfach köstlich: mürbe und sandig, süß und intensiv. Sie schmecken einfach nach Weihnachten und Familie.

Meine Papa ist auf einem Bauernhof groß geworden. und wir alle wissen: die Landfrauen sind die besten Köchinnen und Bäckerinnen. Auf meine Oma traf das auf jeden Fall zu. Ihre Sonntagsbraten, die selbstgeriebenen Knödel und natürlich die selbstgebackenen Plätzchen.

Neben Omas Gewürzbutterplätzchen gab es bei meiner Oma auch immer Spritzgebäck. Das wohl einfachste und köstlichste Spritzgebäck überhaupt.

Aber, meine absoluten Favoriten waren immer Omas Gewürzbutterplätzchen. Als mein Papa mir letztes Jahr das Rezept mitgebracht hat, bin ich schier ausgeflippt vor Freude. Und ich musste mich wirklich zusammenreissen die Plätzchen nicht gleich im Sommer zu backen. Ich hielt es aus… bis Oktober. In der ersten Oktoberwoche wurde ich schwach und musste sie einfach backen. Denn: nach 2 Wochen in der Plätzchendose schmecken sie am Besten. Und ab Mitte Oktober, darf man doch Weihnachtsplätzchen essen, oder?!

Habt ihr eigentlich auch solche Rezepte, die euch an Weihnachten und Familie erinnern? Was für Rezepte sind das? Plätzchen, Kartoffelsalat oder Lebkuchen?! Ich bin gespannt, was ihr zu erzählen habt.

Das braucht ihr:

250 g weiche Butter
100 g weiches Butterschmalz
180 g Zucker (kein Puderzucker!)
2 Eigelb
1 Abgeriebene Zitronenschale
1/2 TL Zimt
1 Prise gemahlene Nelken (3 Stück gemörsert)
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Arrack (gibts im Gewürzregal)
1/2 TL frisch geriebene Muskatnuss
20 g geriebene Zartbitter Schokolade
500 g Mehl

Zum Wälzen:
250 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 TL Zimt

Und so gehts:

Ergibt ca. 3 Bleche Plätzchen.

Eure Butter und das Butterschmalz sollten Raumtemperatur haben.

Schlagt die Eigelbe mit dem Zucker schaumig. Reibt die Schokolade fein und die Zitronenschale ab und gebt alle restlichen Zutaten hinzu. Knetet aus den Zutaten einen homogenen Teig.

Schlagt den Teig in Frischhaltefolie ein und stellt ihn über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag rollt ihr den Teig ca. 1/2 cm dick (auf einer bemehlten Oberfläche) aus und stecht eure Plätzchen aus.

Backt die Plätzchen bei 170°C Umluft für ca. 12 Minuten.

Vermischt in einer Schüssel die 250 g Zucker mit dem Zimt und dem Vanillezucker und wälzt die Plätzchen vorsichtig noch heiß darin.

Lasst sie dann komplett auskühlen, bevor ihr sie in eine Keksdose packt. Nach ca. 2 Wochen, wenn sie durchgezogen sind, schmecken Omas Gewürzbutterplätzchen am Besten.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar