etepetete bio nachhaltig lebensmittelverschwendung misfits steckrübe schnitzel veggie coleslaw

Steckrübenschnitzel mit Coleslaw

Dieser Beitrag enthält Werbung für etepetete.

Wie steht ihr zu krummem Gemüse? Unförmige Kartoffeln, verzwirbelte Karotten oder schiefe Beten? Ich persönlich mag so unförmiges Gemüse, denn es zeigt und, wie variantenreich die Natur ist und dass eben nicht alles immer gerade und perfekt ist. Gerade in der Natürlichkeit liegt doch die Schönheit?

Schade, dass es in unseren Supermärkten nicht um die Natürlichkeit geht. Wenn Pastinaken zu krumm gewachsen sind, werden die aussortiert und das schon beim Bauern auf dem Hof. Krummes und unförmiges Gemüse schmeisst er weg, weil es ihm keiner abkauft. Ist das nicht schrecklich? Bis zu 30% einer Ernte sind damit für den Müll. Eine Karotte mit drei Beinen, die genauso gut schmeckt wie ihre gerade gewachsenen Kollegen wird weggeworfen, weil sie eben etwas krumm ist. Ich verstehe das nicht. Denn sind wir mal ehrlich: es gibt doch nichts schöneres als krummes Gemüse, dessen Form unsere Fantasie anregt?!

Genau das, dachte sich auch das Team etepetete. Sie haben sich der Rettung eben dieses leckeren aber unförmigen Gemüse verschrieben. Wie sie das machen? Sie kaufen den Bio-Bauern auch ihr unförmiges Gemüse zu einem fairen Preis ab und packen es für uns direkt vom Feld in eine Box und wir können uns wöchentlich vom Inhalt überraschen lassen. Natürlich kommt die Box mit umweltfreundlichen Versand zu euch nach Hause. Ihr könnt wählen zwischen verschiedenen Boxen die entweder mit Obst, Obst und Gemüse oder nur Gemüse gefüllt sind und natürlich könnt ihr auch angeben, für wieviele Personen die Box ausgelegt werden soll. In der Classic Variante erwarten euch 4 bis 5 kg, die Familienbox kommt mit 6 bis 7 kg Frischem daher.Hier seht ihr mal, was in meiner Box so vorhanden war!

Wichtig für mich: die Produkte sind immer saisonal. Wäre eine solche Box nicht auch ein tolles Weihnachtsgeschenk – ob einmalig oder als Abo – das könnt ihr euch aussuchen? Klickt euch doch mal rüber zu etepetete und schaut euch die Boxen mal an. Mit dem Rabattcode „leckerundco“ erhaltet ihr zusätzlich 5€ Rabatt auf alle Boxen.

etepetete Boxen entdecken: KLICK

Ich finde das großartig und so habe ich mich sehr über meine erste etepetete Bo gefreut. Darin enthalten waren u.a. ein kleiner Weißkohl über den ich mich mega gefreut habe. Denn mal ehrlich: Wer von euch isst einen ganzen Kohlkopf bei einer Mahlzeit auf? Eben. Dieser Kohl war nur 300 g schwer und zusammen mit ein paar wirklich leckeren und etwas unförmigen Karotten wurde daraus ein feiner Coleslaw.

Dann war da noch die Steckrübe. Noch nie zuvor hatte ich mit einer Steckrübe gekocht. Eine kleine Recherche ergab aber, dass man diese ähnliche wie Rote Bete zubereiten kann. Spontan kam mir die Idee für ein Steckrübenschnitzel in Kartoffelpanade. Dazu ein frischer Coleslaw und fertig ist das perfekte Winteressen.

Auch das finde ich toll an der etepetete Box: ich komme mit Produkten in Berührung, die ich noch nicht kenne. Das ist unglaublich spannend und auch wichtig: denn wie schlimm ist es eigentlich, dass ich mich nicht mit den Gemüsen aus meiner Region auskenne? Genau, das geht eben nicht! Also, ran an die Box und dann mutner drauf losgekocht. Übrigens: eine Rezeptidee findet ihr in jeder etepetete Box, damit ihr nicht wie der Ochs vorm Berg stehen müsst. 😉

Das braucht ihr:

Für die Steckrübenschnitzel oder -nuggetz:
2 Scheiben Steckrübe (ca. 200 g)
250 g Kartoffeln
50 g Paniermehl
1 Ei
Salz & Pfeffer
etwas Mehl zum Panieren
ca. 100 g Butterschmalz oder 100 ml Öl zum ausbacken

Für den Coleslaw:
1 kleiner Weißkohl (ca. 300 g)
2 Karotten (ca. 200 g)
40 ml Balsamico Bianco
50 ml neutrales Öl (Distelöl)
3 gestr. TL Salz
3 TL Zucker
1 gestr. TL Senf
100 g Mayonnaise

Und so gehts:

Die angegebene Menge ergibt zwei Portionen.

Coleslaw

Hobelt den Weißkohl und reibt die Karotten. Vermischt beides mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel und lasst den Coleslaw mindestens 1 Stunde ziehen. Salzt dann ggfs. nochmals nach.

Steckrübenschnitzel oder RÜben Nuggetz

Reibt die Kartoffeln fein, salzt sie etwas und drückt das Wasser aus den Kartoffeln aus. Vermischt die Kartoffeln nun mit dem Paniermehl und einem Ei. Würzt kräftig mit Salz und Pfeffer. Vermischt alles miteinander.

Salzt die Steckrübenschnitzelscheiben und ummantelt sie mit der Kartoffelpanade. Möchtet ihr lieber Rüben Nuggetz anstatt großer Schnitzel? Kein Problem, schneidet euch die Steckrübe einfach in eure gewünschte Form. Ihr könnt auch Plätzchenausstecher verwenden und euch so z.B. weihnachtliche Sterne zubereiten?!

In einer Pfanne erhitzt ihr Butterschmalz/Öl und bratet die Steckrübenschnitzel von beiden Seiten goldbraun.

Anrichten

Serviert die Steckrübernschnitzel mit Coleslaw auf einem Teller. Besonders lecker finde ich einen frischen Zitronenschnitz zum Schnitzel.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar