mac n cheese maceroni mit käse usa amerikanisch nudelauflauf käsekruste überbacken

Mac’n’Cheese | Maceroni mit Käse

LECKER&Co in New York City

Tag 1 | Brooklyn Bridge und Eisenberg Sandwich Shop

Tag 2 | MoMA und Broadway „Phantom der Oper“

Tag 3 |Andy Warhol und China Town

Tag 4 |Russ and Daughters, Freiheitsstatue und MET

Tag 5 |Central Park, Tacos und Brownstone Jazz

Tag 6 |Brooklyn Tabernacle, SoHo und Katz´s Delicatessen

Tag 7 |American Museum of Natural History und Times Square

Tag 8 |Top of the Rock und The Halal Guys

Tag 9 |Williamsburg

Original New York Style Rezepte:

Roggen Sandwich

Reuben Sandwich New York Style

Mac’n’Cheese

Hot Dog New York Style

Jeder kennt den Begriff Mac’n’Cheese aber ich behaupte jetzt mal, dass höchstens 10% von Euch schon mal dieses Gericht gegessen haben, oder? Ich jedenfalls kannte Mac’n’Cheese aus einigen US-Serien – in den Genuss kam ich dann aber tatsächlich das erste Mal in New York.

Die Frage ist ja eigentlich? Warum wird aus einem so profanen Gericht wie Maceroni mit Käse überhaupt so ein Hype gemacht? Ganz einfach: es ist unsagbar lecker! Sind wir mal ehrlich: Fett schmeckt! Kohlehydrate schmecken! Und Fett und Kohlehydrate schmecken dann praktisch im Quadrat!

Jeder New Yorker hat sein eigenes Rezept – natürlich habe ich bei unseren Gastgebern nachgefragt und mir erklären lassen, wie sie ihre Mac’n’Cheese zubereiten. Das Wichtigste: der Käse. Die Käsemischung machts. Probiet hier einfach mal aus, was ihr mögt. Die Amerikaner lieben Schweizer Käse, vor allem Ementaler. Deshalb kommt der bei ihnen auch oft in Käsesaucen oder z.B. auf dem Reuben Sandwich zum Einsatz. Ansonsten gibt es vor allem Cheddar.

Zu den Mac’n’Cheese wird gerne Salat gegessen. Grünkohl z.B. essen die Amerikaner gerne. Weil bei uns aber gerade der Endiviensalat zur Höchstform aufläuft habe ich kurzerhand daraus einen Beiladensalat für uns zu den Maceroni mit Käse gemacht.

Das braucht ihr:

Für die Mac’n’Cheese:
120 g Macaroni
1 EL Butter
1 geh. TL Mehl
120 g Käse (heller Cheddar, dunkler Cheddar, Ementaler)
1 TL mittelscharfer Senf
Prise frisch geriebene Muskatnuss
1/3 bis 1/2 TL Cayennepfeffer
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
200 ml Vollmilch
10 g Semmelbrösel

Für den Endiviensalat:
3 EL neutrales Öl
1 EL heller Essig (Balsamico Bianco)
1 EL Agavendicksaft oder Zucker
je 1 TL Salz und Senf
1/2 TL Pfeffer
1/2 Endiviensalatkopf

Und so gehts:

Die angegebene Menge ergibt 2 Portionen.

Heizt den Ofen auf 160°C Umluft vor.

In einem Topf kocht ihr die Maceroni in Salzwasser gar. In der Zwischenzeit schmelzt ihr die Butter im Topf, gebt das Mehl hinzu und röstet dieses unter ständigem Rühren leicht an. Löscht dann mit der Milch ab und rührt sofort seh gut, damit keine Klümpchen entstehen.

Reibt den Käse grob und vermischt 1/3 (40g) davon mit den Semmelbröseln in einer Schüssel. Stellt sie beiseite.

Den anderen Käse und alle Gewürze gebt ihr nun zu der Milch in den Topf und lasst den Käse schmelzen.

Gebt die Maceroni in eine Auflaufform, gebt die Käsesauce darüber und vermischt alles gut. Nun streut ihr die Käse-Semmelbrösel-Mischung oben auf und backt die Mac’n’Cheese bei 160°C Umluft für 30 Minuten.

Verrüht alle Zutaten für das Salatdressing miteinander und schneidet den Endiviensalat in dünne Streifen.

Serviert die Mac’n’Cheese zusammen mit dem Salat.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar