Aubergine ofen Harissa Reis vegetarisch veggie joghurt koriander dip feierabend ofengericht

Aubergine mit Harissa und Reis


Mein Liebster und ich haben uns für das Jahr 2019 vorgenommen, gesünder und vor allem ausgewogener zu essen. Also, weg mit dem alten Trott und den immer selben Rezepten und öfter mal was Neues ausprobieren. Inspirieren lassen wir uns momentan sehr gerne von Jamie Oliver. Mein Liebster ist schon lange ein Fan von ihm und besitzt nahezu alle Kochbücher.

Beim Durchblättern entdecken wir immer wieder leckere Rezepte, so wie auch die Aubergine mit Harissa und Reis, die mit Joghurt und Pistazien getoppt wird. Angesprochen hat mich daran vorallem die Kombination aus Harissa und Pistazien. Harissa habe ich schon vor einigen Monaten selbst gemacht und dann aber nie damit gekocht. Höchste Zeit also meine Harissapaste zu verwenden.

Weil ich ausserdem vom Backen auch noch Pistazien übrig hatte, war diese Ergänzung einfach perfekt.

Auberginen aus dem Ofen bereite ich schon seit Monaten rautenförmig eingeschnitten zu. Das ist nämlich nicht nur sehr einfach, weil man sie dann einfach in den Ofen schieben kann, sondern auch noch richtig lecker! Die Aubergine wird dabei wunderbar weich und köstlich.

Aubergine ofen Harissa Reis vegetarisch veggie joghurt koriander dip feierabend ofengericht

Das braucht ihr:

Für die Auberginen mit Harissa:
2 kleine Auberginen (á 150 g)
2 TL Harissa (mein Rezept >> KLICK)
1 TL Salz

Für den Reis:
150 g roter Camargue Reis (od. Naturreis)
3 TL Gemüsebrühepulver (mein Rezept >> KLICK)
2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer schwarz
800 ml Wasser
1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl

Für die Tomaten:
250 g Cherrytomaten
1 EL Olivenöl
2 EL Aceto Balsamico

Für das Topping:
100 g Joghurt (alternativ Sojajoghurt)
4 Stängel Koriander
1/2 Limette
30 g gehackte Pistazien

Das braucht ihr:

Die angegebene Menge ergibt 2 Portionen.

Reis

Schneidet die Zwiebel in feine Würfel und hackt die Knoblauchzehen fein. Bratet beides im Olivenöl an. Gebt den Reis und das Wasser hinzu und würzt mit Gemüsebrühenpulver, Salz und Pfeffer. Köchelt den Reis zugedeckt für ca. 30 Minuten.

Meine Gemüsebrühe mache ich übrigens selbst, möchtet ihr auch? Hier findet ihr das Rezept >> KLICK

Aubergine mit Harissa

Während der Reis köchelt halbiert ihr die Auberginen und schneidet diese rautenförmig ein. Bestreicht sie dann mit der Harissa Paste und streut etwas Salz darüber. Heizt den Ofen auf 180°C Umluft vor und legt die Auberginen in eine Auflaufform. Gart sie schon mal im Ofen, bis die restlichen Zutaten hinzu kommen.

Tomaten

Mariniert die halbierten Cherrytomaten mit Aceto Balsamico und Olivenöl.

Ofen Aubergine mit Harissa und Reis

Gebt nun den gegarten Reis in eine Auflaufform, legt die fast gegarten Auberginen und die Tomaten oben auf und backt nun nochmals alles zusammen im Ofen für ca. 15 Minuten. Die Auberginen sollten gebräunt und die Tomaten ebenfalls angeröstet aussehen.

Anrichten

Serviert die Auberginen mit Harrisa mit dem Reis und den Tomaten auf einem Teller. Gebt einen Kleks Joghurt, etwas Koriander und gehackte Pistazien auf die Aubergine und legt einen Limettenschnitz dazu. Frischer Limettensaft ist nämlich besonders lecker auf den Auberginen.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.


TEILEN MIT:
FacebookGoogle+PinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar