Ceviche Leche de Tigre Tigermilch Kitchen Impossible Rezept Peru Al Toke Pez Tim Mälzer glutenfrei lactosefrei fisch meeräsche wolfsbarsch kalmar garnele kalamar vorspeise limette

Ceviche mit Leche de Tigre aus Kitchen Impossible

Heute gibts Ceviche mit Leche de Tigre oder auch Tigermilch nach einem original Rezept aus Peru. Was das ist? Ich war auch im ersten Moment etwas stutzig, denn ehrlich gesagt habe ich mir unter diesem Namen ein Glas Milch mit besonderen Gewürzen vorgestellt, keineswegs aber eine Marinade für Ceviche.

Am Sonntag Abend kämpft Tim Mälzer mal wieder um den Sieg bei Kitchen Impossible, diesmal heißt sein Gegner Klaus Erfort. So viel kann ich schon verraten, die Gerichte, die diesmal in der schwarzen Box warten sind wirklich spektakulär. Neben diesem leckeren Ceviche aus Peru geht es für Tim Mälzer ausserdem noch nach Rom zu Heinz Beck in das Restaurant La Pergola, wo er dessen berühmte Fagottelli Carbonara nachkochen muss. Diese Pasta habe ich schon ausprobiert – einfach göttlich. Hier gehts zum Rezept -> Faggottelli Carbonara

Nun aber zurück zu Tomás Matsufuji aus Peru und seiner Leche de Tigre. In seinem Restaurant Al Toke Pez serviert er die köstlichste Ceviche – ja wirklich! Ich kannte Ceviche bisher auch nur ganz klassisch mit Limette und Salz mariniert – das fand ich immer sehr lecker. Da ich aber ein ausgesprochen großer Fan von rohem Fisch bin und Rezepte aus anderen Ländern eh wahnsinnig spannend finde, musste ich diese Variante mit der Leche de Tigre unbedingt ausprobieren.

Es war Salzig aber nicht salzig, scharf aber ohne Schärfe, das war so elegant.

Tim Mälzer in Kitchen Impossible

Tja, was soll ich sagen: ich esse meine Ceviche ab jetzt nur noch mit Leche de Tigre (Tigermilch) mariniert. Dieses Dressing, nenne ich es jetzt mal, ist soooo köstlich. Da kommen die Aromen von Limette, Ingwer, Sellerie und Knoblauch zusammen mit Zwiebeln und etwas Chili und das Ganze vermischt sich mit dem gehackten Fisch zu einer köstlichen pink-roten Flüssigkeit die ich am liebsten auch einfach so pur getrunken hätte. Es ist genau, wie Tim Mälzer sagt: unglaublich elegant aber nicht zurückhaltend würzig sondern einfach genau richtig!

Leche de Tigre Tigermilch Kitchen Impossible Rezept Peru Al Toke Pez Tim Mälzer glutenfrei lactosefrei fisch meeräsche wolfsbarsch limette sellerie ingwer knoblauch zwiebel chili fischfond salz pfeffer

Die Marinade ist der Heilige Gral für Ceviche – ganz ehrlich. Ich verstehe gut, warum Klaus Erfort diese Aufgabe für Tim Mälzer ausgesucht hat. Ceviche kennt jeder und jeder weiß, wie man Ceviche klassisch zubereitet nämlich mit Limette und Salz, wenn da nun auf einmal noch andere Aromen eine Rolle spielen, die man gar nicht mit dem Gericht in Verbindung bringt, wird es schwer.

Übrigens habe ich mich neben dem Rezept für die Leche de Tigre auch an die in der Sendung gezeigten Zutaten für die Ceviche gehalten: Fisch, Garnele und Kalmar. Alle drei Fischsorten waren wirklich lecker in der Ceviche, am liebsten mochte ich aber trotzdem den Wolfsbarsch. Euch würde ich aber raten die Fischauswahl das erste Mal genauso wie im Rezept beschrieben zu probieren, denn die unterschiedlichen Konsitenzen der unterschiedlichen Fische machen das Gericht auch vom Mund- und Kaufgefühl wirklich spannend.

Zutaten

  • 1 Wolfsbarsch inkl. Karkassen und Haut (ihr braucht alle Stücke für unterschiedliche Rezeptschritte)

Für den Fischfond:

  • Karkassen und Haut vom Wolfsbarsch
  • 1 Liter Wasser

Für die Leche de Tigre:

  • 70 g Wolfsbarsch oder Meeräsche
  • Saft von 3 Limetten
  • 3/4 von einer mittelgroße rote Zwiebel ca. 70 g
  • 1 Stange Staudensellerie ca. 60 g
  • 1/2 rote Chilischote
  • 30 g Ingwer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 1/3 TL weißer Pfeffer
  • 80 ml Fischfond

Für die Ceviche:

  • 100 g Garnelen
  • 100 g Kalamar
  • ca. 100 g Wolfsbarschfilet Rest vom Wolfsbarsch
  • 1/4 rote Zwiebel
  • 1/2 Bund Koriander

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 2 Portionen Ceviche.
  • Die Meeräsche ist ein ziemlich großer Fisch (ca. 1,5 kg) – natürlich viel zu viel um für zwei Personen Ceviche davon zu machen. Daher habe ich einen Wolfsbarsch gekauft, der wiegt so um die 500 bis 600 g und ergibt ca. 200 g Filet. Da der Wolfsbarsch zur gleichen Gattung wie die Meeräsche gehört, ist das Fleisch sehr ähnlich. Allerdings: Wolfsbarsch ist heutzutage ein Zuchtfisch, die Meeräsche ein Wildfang. Ihr könnt die Meeräsche beim Fischhändler eures Vertrauens vorbestellen.
  • Falls ihr keine Karkassen vom Fisch zur Verfügung habt, solltet solltet ihr euch Fischfond kaufen.

Fischfond

  • Wenn ihr einen ganzen Fisch gekauft habt nutzt die Karkassen und die Haut (evtl. auch die Garnelenschalen falls vorhanden) um einen Fischfond zu kochen. Dazu gebt ihr alle Fischreste in einen Topf, gießt mit Wasser auf und köchelt das ganze für mind. 2 Stunden. Lasst den Fischfond abkühlen und seiht ihn durch ein Sieb ab.

Leche de Tigre | Tigermilch

  • Für die Ceviche nutzt ihr die schönen und gleichmäßigen Filetstücke vom Wolfsbarsch (oder Meeräsche) alle Abschnitte und nicht schönen Teile des Filets hackt ihr fein. Das sollten insgesamt ca. 70 g ergeben.
  • Presst die 3 Limetten aus. Hackt den Ingwer, die Knoblauchzehen, die rote Chili und den Staudensellerie fein. Schneidet ein Viertel der Zwiebel in dünne Halbringe und stellt sie für die Ceviche beiseite – den Rest der Zwiebel schneidet ihr in feine Würfel. Vermischt alles zusammen mit dem gehackten Fisch, Salz und Pfeffer und lasst die Leche de Tigre für 2 bis 5 Stunden ziehen (ich habe sie 5 Stunden ziehen lassen).
  • Gießt dann den Fischfond dazu und seiht die Leche de Tigre ab.

Ceviche zubereiten und anrichten

  • Stellt euch einen Topf mit kochendem Wasser bereit. Legt die Garnelen (sie sollten gehäutet seifür 3 Sekunden in das kochende Wasser, holt sie heraus und lasst sie direkt in kaltem Wasser abkühlen. Schneidet den Kalamar in feine Streifen (zieht vorher die Haut ab) und blanchiert auch diesen für ein paar (5 bis 7) Sekunden. Lasst ihn anschließend ebenfalls im kalten Wasser auskühlen.
  • Schneidet den Wolfsbarsch (oder Meeräsche) in mundgerechte Stücke (er wird nicht blanchiert). Hackt den Koriander inkl. der Stiele grob – im Stiel steckt der meiste Geschmack, daher sollter ihr auf keinen Fall die Blätter abzupfen und nur diese verwenden. Gießt die Leche de Tigre (Tigermilch) zu Fisch, Zwiebelhalbringen und Koriander, vermischt alles kurz und serviert die Ceviche sofort.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Ceviche Leche de Tigre Tigermilch Kitchen Impossible Rezept Peru Al Toke Pez Tim Mälzer glutenfrei lactosefrei fisch meeräsche wolfsbarsch kalmar garnele kalamar vorspeise limette
Ceviche Leche de Tigre Tigermilch Kitchen Impossible Rezept Peru Al Toke Pez Tim Mälzer glutenfrei lactosefrei fisch meeräsche wolfsbarsch kalmar garnele kalamar vorspeise limette
Ceviche Leche de Tigre Tigermilch Kitchen Impossible Rezept Peru Al Toke Pez Tim Mälzer glutenfrei lactosefrei fisch meeräsche wolfsbarsch kalmar garnele kalamar vorspeise limette
Ceviche Leche de Tigre Tigermilch Kitchen Impossible Rezept Peru Al Toke Pez Tim Mälzer glutenfrei lactosefrei fisch meeräsche wolfsbarsch kalmar garnele kalamar vorspeise limette

Lust auf noch mehr Rezepte aus Kitchen Impossible?


TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

6 Comments

  1. Jürgen M

    Sehr gutes Rezept Ceviche mit Tigermilch, diese kann man übrigens auch lauwarm über die ceviche geben. Lecker auch mit Forelle ( hab ich so oft in Peru gegessen. Machen Sie weiter so! Tolle Seite.

    1. Tina

      Hallo Jürgen,

      lauwarm habe ich die Leche de Tigre noch nicht probiert aber das mache ich das nächste Mal. Vielen lieben Dank für den Tipp!

      Viele Grüße,
      Tina

  2. Julia

    Liebe Tina,
    ich gucke gerade die Wiederholung von der Folge „Kitchen Impossible“ mit dem Ceviche in der Leche de tigre und bin dadurch auf deinem Blog gelandet. Wie toll du das Rezept hier beschreibst! Ich mag, genau wie du, Rezept aus fernen Ländern sehr spannend finde, muss ich das unbedingt auch mal ausprobieren 🙂 Überhaupt, einen schönen Blog hast du hier, schön, dass ich dich gerade gefunden habe 😉
    Liebe Grüße Julia

    1. Tina

      Vielen lieben Dank für dein nettes Kompliment Julia,

      ich freue mich auch, dass Du mich gefunden hast. Und ich bin sehr gespannt, wie Dir das Ceviche schmeckt.

      Liebe Grüße,
      Tina

  3. Martin

    Ich bin zum ersten Mal auf deiner sehr ansprechenden Website. Das Rezept für Leche de Tigre ist genau das, wonach ich suchte. Toll gemacht von dir! Ich war etwas irritiert, Sätze zu lesen, in denen die öffnende runde Klammer steht, ohne dass sie durch ihr Gegenpart geschlossen wird. Ich möchte dir empfehlen, deine Texte Korrektur zu lesen. Das würde deinen ohnehin schon hochwertigen Blog noch besser machen. Hierher komme ich gerne zurück.

    1. Tina

      Danke Dir Martin für dein Kompliment, freut mich sehr, dass Du gefunden hast, nach was du suchtest.

      Das mit den Klammern habe ich ausgebessert. War ein Formatierungsfehler beim Übertragen der Rezepte in ein Plugin – aber Du hast natürlich Recht. Hier muss ich noch aufmerksamer sein. Danke Dir.

      Viele Grüße und bis auf bald,
      Tina

Schreibe einen Kommentar