topshot saftiger birnen mohnkuchen backen glutenfrei schmand

Saftiger Birnen-Mohnkuchen

Das erfolgreichste Rezept auf meinem Blog von Anfang an ist dieser Birnen-Mohnkuchen. Er ist wirlich einfach zu backen und kam bisher auf allen Feiern sehr gut an.

Witzigerweise ist er wohl ein absoluter Nachback-Liebling, weil wohl viele das Problem von Mohnkuchen nur zu gut kennen: Trockenheit. Ich liebe den Geschmack von Mohn, aber ganz ehrlich: ich hasse zu trockene Kuchen. Und, ich weiß nicht warum, aber Mohnkuchen sind eigentlich immer zu trocken sodass man literweise Milch, Tee oder Kaffee dazu braucht damit man nicht das Gefühl hat, der Mund trocknet aus.

Und obwohl in diesem Kuchen ganze 300 g Mohn stecken ist die Verbindung mit Birne wohl der Grund warum der Kuchen trotzdem so lecker ist: geraspelte Früchte im Teig führen nämlich dazu, dass der Teig feucht bleibt und eben nicht austrocknet. Diesen Trick kann man natürlich auch für allerlei andere Teige verwenden und es funktioniert eigentlich immer.

Ich persönlich liebe Zuckerglasuren auf Kuchen – einfach Zitronensaft und Puderzucker vermischen und auf den Kuchen streichen. Wenn der Zuckerguss dann hart ist knackt der so schön beim Draufbeissen und das liebe ich.

So, und nun genug geschrieben. Viel Spaß mit dem neu aufgelegten saftigen Birnen-Mohnkuchen.

Saftiger Birnen Mohnkuchen mohn kuchen birne backen

Zutaten:

Für den Teig:
400 ml Vollmilch
100 g Butter
150 g Zucker
200 g Mohn gemahlen (geschroteter Mohn ohne Zuckerzusatz)
100 g Mohnsaat (ganze Mohnkörner)
Prise Salz
75 g gemahlene Mandeln
4 Eier (L)
1 Pck. Backpulver
1 Birne
250 g Semmelbrösel (gibts auch glutenfrei)
200 g Schmand

Für die Glasur:
80 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Mohnfüllung kochen

Als erstes bereitet ihr die Mohnfüllung zu. Dazu schmelzt ihr die Butter zusammen mit Zucker und Milch in einem Topf. Sobald die Mischung kocht gebt ihr den Mohn und Salz hinzu. Köchelt für ca. 5 Minuten. Dadurch sollte ein dicklicher Brei entstehen. Lasst diesen etwas abkühlen.

Teig zubereiten

Reibt die Birne über eine grobe Vierkantreibe. Das Kerngehäuse lasst ihr natürlich aus, die Schale könnt ihr aber einfach mitreiben. In einer Schüssel vermischt ihr nun alle anderen Zutaten für den Teig mit der geriebenen Birne und mischt zuletzt den abgekühlten Mohnbrei unter.

Füllt euren Teig in eure eingefettete Springform. Ich habe eine 22 cm Springform genutzt, ihr könnt aber auch einen bis zu 30 cm großen Kuchen backen, der dann entsprechend niedriger ist. Die Backzeit verändert sich dadurch eigentlich nicht.

Birnen-Mohnkuchen backen

Backt den Birnen-Mohnkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft für ca. 45 Minuten.

Kuchen glasieren

Nachdem der Birnen-Mohnkuchen dann etwas abgekühlt ist könnt ihr ihn noch glasieren. Dazu vermischt ihr den Puderzucker mit dem Zitronensaft und streicht diese Glasur auf den Kuchen.

Der Kuchen hält sich gekühlt gute 3 Tage und wird von Tag zu Tag saftiger.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

topshot saftiger birnen mohnkuchen backen glutenfrei schmand
topshot saftiger birnen mohnkuchen backen glutenfrei schmand
topshot vintage saftiger birnen mohnkuchen backen glutenfrei schmand
stück saftiger birnen mohnkuchen backen glutenfrei schmand
saftiger birnen mohnkuchen backen glutenfrei schmand
TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar