Nussbeugel Nusshörnchen Österreich Nussfüllung Honig Vollkorn Germteig Wien Gebäck Nuss Mohnbeugel Beugel

Nussbeugel

Kennt ihr Nussbeugel? Das sind kleine, leckere gefüllte Hörnchen mit reichlich Nüssen. Meist werden sie mit Walnüssen gefüllt, da ich diese Nüsse aber am wenigsten mag, habe ich meine Beugel mit verschiedenen Nüssen gefüllt, die noch im Vorratsschrank lagen.

Kennen gelernt habe ich die Beugel in Österreich, genauer in Wien. Zwischen Weihnachten und Neujahr waren wir nämlich ein paar Tage dort und besuchten an unserem letzten Tag einen tollen Markt, auf dem ein Stand Mohn- und Nussbeugel verkaufte. Wir holten uns ein Hörnchen und waren sofort total begeistert. Ich fragte nach, wie sie die Beugel zubereiten, genaueres wollte man mir aber nicht sagen. Was ich aber herausschmeckte war, dass es kein reiner weißer Weizenteig war. Da war auf jeden Fall Vollkorn mit ihm Spiel und richtig viel Nussfüllung!

Meine Mum und mein Liebster waren auch sofort begeistert von den Hörnchen und so kauften wir noch ein paar für zu Hause. Klar, dass diese Hörnchen nun also auch auf meine To-Do Liste wanderten. Heute kommt ihr also in den Genuss der feinen Nussbeugel, geschmacklich kommen sie übrigens sehr nah dran an das Original vom Wiener Markt.

Zutaten:

Für den Teig:
100 g Mehl (Dinkel oder Weizen)
100 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)
80 g Butter
1/3 Würfel Hefe
Prise Salz
30 g Zucker
80 ml lauwarme Milch

Für die Nussfüllung:
250 g gemischte Nüsse (Haselnuss, Mandeln, Walnuss, etc)
80 g Honig
80 ml Milch
1 Eiweiß

Zum Bestreichen:
1 Eigelb

Zubereitung:

Die angegebene Menge ergibt 8 Stück.

Nussbeugel Teig

Gebt Mehle und Zucker in eine Schüssel und bildet eine kleine Kuhle in der Mitte, bröselt dahinein die frische Hefe und gießt mit lauwarmer Milch auf. Lasst die Schüssel nun für ca. 15 Minuten stehen und verknetet dann alles zu einem homogenen Teig. Lasst diesen für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort gehen

Nussfüllung

Ich mahle meine Nüsse immer frisch, weil sie so aromatischer schmecken. Wenn ihr dazu keine Möglichkeit habt, solltet ihr die Nüsse direkt gemahlen kaufen.

Kocht die Milch zusammen mit dem Honig auf und gießt diese in eine Schüssel zu den gemahlenen Nüssen. Trennt das Ei und gebt das Eiweiß ebenso zur leicht abgekühlten Nussmischung. Vermischt alles gründlich miteinander und lasst die Nussfüllung stehen.

Das Eigelb brauchen wir später zum Bestreichen der Nussbeugel.

Nussbeugel formen und backen

Teilt den Teig auf 8 Portionen auf und rollt euch daraus Ovale. Die Nüssfüllung teilt ihr ebenfalls in 8 Portionen auf und formt aus dieser direkt auf dem Teigoval eine Nusswurst rollt den Teig fest um die Nussfüllung. Die Enden des Teiges festdrücken und nach unten klappen.

Nun noch die Nussbeugel mit dem Eigelb bestreichen, solange bis das Eigelb aufgebraucht ist.

Backt die Nussbeugel im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft für ca. 20 Minuten. Nun müsst ihr euch noch etwas gedulden, denn die Nuddbeugel schmecken erst am nächsten Tag, wenn die Nüsse etwas durchgezogen sind richtig gut.

Tipp Nussbeugel können übrigens hervorragend eingefroren und wieder aufgetaut werden.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar