Beefer das Original Oberhitzegrill 800 Grad One Pro Grillen Barbecue BBQ Sommer Frühling Flammkuchen Bacon Spargel Sour Cream Pizzastein Schamottstein Pizza backen

Beefer | Flammkuchen mit Bacon-Spargel und Bärlauch

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Beefer – Das Original.

Heute wird Flammkuchen gebeeft! Vor ca. 2 Monaten habe ich meinen Beefer erhalten und ich habe mich so dermaßen darauf gefreut mit dem Oberhitzegrill zu experimentieren. Mal kurz für alle, die den Beefer nicht kennen. Ein Oberhitzegrill der unglaubliche 800°C erzeugt und damit sogar Fleisch karamellisieren kann.

Klar, das perfekte Steak kommt auch bei mir noch unter den Beefer und ich werde Euch dann auch davon berichten, aber zu Anfang wollte ich experimentieren, was ich sonst noch so mit dem heißen Teil anstellen kann.

Beef it or leave it.

Ich entschied mich für Flammkuchen. Da ich zu meinem >> Beefer One Pro auch noch einen Pizzastein dazu bekam war von Anfang an klar, dass ich hiermit experimentieren möchte. Tat ich dann auch und nun ist es endlich soweit, dass ich euch ein unglaublich leckeres Gericht für den Beefer zeigen kann. Flammkuchen mit Bacon-Spargel und Bärlauch. Der rohe grüne Spargel wird mit Bacon umwickelt und für ca. 50 Sekunden mit gebeeft. Da die Garzeit so kurz ist muss der Spargel wirklich frisch sein, denn eine holzige Stange Spargel schmeckt einfach nicht im rohen Zustand.

Da der Schamottstein von unten aufgeheizt ist backt der Flammkuchenteig super fix hoch und nach gerade mal 50 Sekunden (!!!) hat man einen perfekt gebräunten Flammkuchen der schmeckt als käme er aus dem Holzofen.

Da es so schnell geht ist der Beefer das perfekte Gerät für eine Flammkuchen Party. Das Belegen des Flammkuchens dauert nämlich länger als das eigentliche Backen. Total irre. Könnt ihr euch vorstellen wie freudig wir vor unserem Beefer standen und dabei zusahen wie unser Flammkuchen backt? Ich kam mir ehrlich gesagt vor wie in einem dieser Schnelldurchlauf Filme in denen man mal eben in 30 Sekunden sehen kann wie aus einem Samen eine Karotte wird.

Der Flammkuchen mit Bacon-Spargel und Bärlauch ist in 15 Minuten vorbereitet und muss dann nur noch in den Beefer. Perfekt, denn genau diese Zeit braucht es auch um den Pizza-/Schamottstein vorzuheizen.

Zutaten

Für den Flammkuchenteig:

  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • Mehl zum Ausrollen

Als Belag:

  • 100 g Schmand
  • 100 g Saure Sahne
  • 1 Bund Bärlauch ca. 50 g
  • 12 Stangen grüner Spargel
  • 12 Scheiben Bacon
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 4 Flammkuchen.

Flammkuchenteig

  • Verknetet die Zutaten für den Teig miteinander und lasst diesen etwas ruhen.

Bärlauch Sour Cream

  • Hackt den Bärlauch fein und verrührt ihn mit Schmand und Saurer Sahne. Salzt nach Geschmack.

Bacon-Spargel

  • Schält vom grünen Spargel ggfs. holzige Enden und/oder schneidet diese
    mit dem Messer ab. Umwickelt die Spargelstangen mit jeweils einer
    Scheiben Bacon.

Beefer und Pizzastein aufheizen

  • Heizt nun den Schamottstein im Beefer auf höchster Stufe für ca. 15 Minuten auf. Der Schamottstein liegt dabei auf der mittleren Schiene.

Flammkuchen belegen und backen

  • Teilt den Teig auf 4 Portionen auf und rollt euch daraus Fladen aus.
    Diese bestreicht ihr mit dem Bärlauch Schmand und belegt sie mit jeweils
    3 Bacon-Spargeln. Achtet darauf, dass die Unterseite eurer Flammkuchen
    großzügig bemehlt ist damit sie nicht festklebt.
  • Dreht den Flammenregler des Beefer
    auf die niedrigste Stufe und backt eure Flammkuchen im Beefer nun für
    ca. 50 Sekunden, bis der Teig aufgegangen und stellenweise braun und der
    Bacon teilweise knusprig geworden ist.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

4 Comments

  1. Max

    Hallo Tina, Dein leckeres Rezept scheint leider keiner wirklich zu lesen …. sonst wäre aufgefallen: Du schreibst:
    „Der rohe grüne Spargel wird mit Bacon umwickelt und für ca. 50 Minuten !!!!!! mit gebeeft. Da die Garzeit so kurz ist … “
    50 Minuten!!!!! im Beefer …, wow, da brennt aber die Hütte 😉

    1. Tina

      Hi Max,

      danke Dir fürs Aufpassen. Zum Glück stand diese falsche Angabe nur in der Einleitung… die lesen tatsächlich – glaube ich – nicht alle- 😉
      Ich hab´s direkt korrigiert.

      Liebe Grüße,
      Tina

Schreibe einen Kommentar