Kusskuchen mit Schokolade und Kirschen Tricolor Kastenkuchen Rührkuchen einfach Marmorkuchen Haselnüsse backen Kuchen Schokoglasur Kuvertüre

Nusskuchen mit Kirschen und Schokolade

Es ist ganz schön lange her, dass ich einen Nusskuchen bzw. überhaupt einen Kuchen verbloggt habe. Und das obwohl ich solange daran dachte endlich mal wieder backen zu müssen, also naja, eher zu wollen. Aber irgendwie war mir die Backfee nicht hold… zwei Kuchen setzte ich in den letzten Wochen total in den Sand. Der eine war zu gabschig (innen roh) der andere viel zu trocken, weil ich ihn im Ofen vergessen hatte. Naja, Pannen passieren eben in jeder Küche.

Und noch ein Geständnis muss ich euch machen: was Kuchen betrifft habe ich einen echten Kindergaumen. Was ich damit meine? Ich liebe Nusskuchen, ich liebe Schokokuchen und ich liebe Kirschkuchen. Am besten sind Kuchen dann noch mit Vollmilch Schokolade glasiert und mit Smarties verziert. Eben alle Kuchen, die auch Kinder gerne mögen. Mit einem Karottenkuchen könnt ihr mich wenig erzücken. GEhts Euch auch so? Ja, ich höre euch nun förmlich lachen und schmunzeln und vielleicht erwischt sich der ein oder andere sogar bei diesem Gedanken: „Ja, mir gehts auch so. Kuchen mit Schokolade und Smarties ist einfach der Beste!“

Das Problem an diesem kindlichen Kuchengaumen ist nur, dass ich eigentlich am liebsten jede Woche den gleichen Kuchen backen würde: Kusskuchen mit Schokolade und Kirschen. Was es aber wieder problematisch in meiner Rolle als Bloggerin macht, schließlich habe ich genauso viel Spaß daran neue Kreationen zu entwickeln wie meine bewährten Rezepte zuzubereiten. Nicht so leicht, da den richtigen Mittelweg zu finden. Vielleicht ist es das Einfachste, wenn ich etwas weniger backe und einfach mehr koche?! *lacht

So oder so, ich hoffe Euch gefällt mein Rezept und ihr seid am Ende genauso begeistert vom Ergebnis wie ich!

Das braucht ihr:

200 g weiche Butter
200 g Zucker
Prise Salz
5 Eier (L)
3 gestr. TL Backpulver
120 g Mehl

10 g Kakaopulver
100 g Zartbitterschokolade
30 g Mehl
150 g Kirschen aus dem Glas (Schattenmorellen)
100 g gemahlene Haselnüsse

Optional: 200 g Zartbitter Kuvertüre

Und so gehts:

Heizt den Ofen auf 160°C Umluft vor.

Schlagt die Butter und den Zucker miteinander schaumig. Schlagt nach und nach die Eier ein.

Verrührt den Schaum mit Salz, Backpulver und Mehl und teilt den Teig gleichmäßig auf drei Schüsseln auf.

Zu einem Teil Teig gebt ihr die gemahlenen Haselnüsse. Zum zweiten Teil das Kakaopulver und die geschmolzene Schokolade. Den dritten Teil des Teiges verrührt ihr mit den Kirschen. Ich zerdrücke diese noch mit einem Kartoffelstampfer etwas, damit sie sich besser im Teig verteilen.

Schichtet nun den Teig in eure gefettete und bemehlte Kuchenform. Zunächst den Nussteig, dann die Schokolade und zum Schluss der Kirsch-Teig.

Backt den Kuchen nun für 60 Minuten und macht den Stäbchentest, bevor ihr den Kuchen aus dem Ofen holt.

Wer mag glasiert den Kuchen anschließend noch mit Kuvertüre – ich habe dafür 200 g Zartbitter Kuvertüre verwendet.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.


TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar