Sri Lanka Ambul Thiyal Thunfisch Curry mit Pandan Zimt Limette

Sri Lanka | Ambul Thiyal – Thunfisch Curry

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form einer Rezension für das Kochbuch SRI LANKA.

Ihr wisst ja, dass ich die Asiatische Küche liebe. Die Aromenvielfalt und die bunten Farben auf dem Teller machen, mir zumindest, einfach gute Laune. Angefixt hat mich meine Freundin Annika, die ein Sri Lankisches Brathähnchen mit uns zubereiten wollte. Als wir uns zum gemeinsamen Kochen trafen habe ich mich dann gleich in das Buch SRI LANKA KOCHBUCH vertieft und direkt ein weiteres Rezept gefunden, das ich unbedingt ausprobieren wollte.

Dabei habe ich auch direkt ein neues Gewürz für mich entdeckt, mit dem ich vorher noch nie gekocht hatte: Curryblätter. Die Curryblätter finde ich faszinierend. Sie geben einen ganz bestimmten Geschmack, der so typisch asiatisch schmeckt und verbreiten einen ebso authentischen Duft.

Das Thunfisch Curry mit dem schönen Namen Ambul Thiyal hat keine Sauce und eignet sich daher großartig um mit saftigen Zutaten kombiniert zu werden wie z.B. einem gemischten Salat. Ich habe mich für grünen Salat, Mango und Gurke entschieden und das hat einfach großartig geschmeckt.

Als Beilage habe ich zum Ambul Thiyal Coconut Roti gemacht, welche Annika vor einem halben Jahr für uns gekocht hatte, als wir zu einem Sri Lankischen Abend bei ihr und ihrem Freund eingeladen waren. Das Rezept für die kleinen Fladen, die aus nur 4 Zutaten bestehen habe ich schon auf meinem Blog veröffentlicht. Hier kommt ihr zum Rezept: KLICK.

Sri Lanka Ambul Thiyal Thunfisch Curry mit Pandan Zimt Limette

SRI LANKA Kochbuch von Emily Dobbs

Ich muss jetzt unbedingt noch ein paar Worte zu dem Kochbuch verlieren. Ich bin total begeistert von der Rezeptevielfalt. Von schnell & einfach bis aufwendig & ausgefeilt ist alles dabei. Aber: einfach alles, was ich bisher probiert habe schmeckt einfach ober köstlich! Und was ich besonders toll finde: Zutaten, die man bei uns nicht bekommt werden durch ähnliche Produkte ersetzt. Die Tipps von Emily Dobbs sind klasse. Im Glossar am Anfang des Buches erklärt sie alle exotischen Zutaten und geht auf passende Alternativen ein, falls die original sri-lankischen Zutaten bei uns eigentlich gar nicht zu finden sind. Zitat: „Es ist nämlich völlig unrealistisches, das Kokosmark für Sambols immer selbst zu raspeln oder die eigene Kokosmilch herzustellen – und selbst, wenn ich es gern tun würde, ist es nicht immer zweckmäßig oder möglich. Mir geht es beim Kochen vor allem um Leichtigkeit, um Balance, Lebendigkeit, Struktur, Farben und wirkungsvolle Aromen.

Sri Lanka Kochbuch Emily Dobby Dorling Kingsley

Ambul Thiyal – Thunfisch Curry

Zutaten

Für das Ambul Thiyal:

  • 300 g Thunfisch (Filet)
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 EL Currypulver
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Curryblätter
  • 5 cm Pandanussblatt
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 grüne Chilischote
  • 5 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 1 EL Tamarindenpaste
  • 1 Zimtstange
  • 4 EL Wasser
  • 1 Spritzer Limettensaft

Für den Salat:

  • 1 Bund Koriander
  • 1 kleiner Kopfsalat
  • 1/2 Mango
  • 1 Mini Gurke

Zubereitung

  • Ambul-Thiyal ist ein saucenloses, säuerlich-scharfes Curry das ganz toll als Topping auf einen Salat passt. Als Beilage habe ich leckere Coconut Roti dazu gemacht, ein super schnell gemachtes Fladenbrot aus lediglich 4 Zutaten.

Thunfisch marinieren

  • Schneidet den Thunfisch in ca. 3 cm große Würfel und würzt sie gleichmäßig mit dem Chilipulver, Currypulver und dem schwarzen Pfeffer.

Gemüse vorbereiten

  • Schneidet die Zwiebel in feine Halbringe, den Ingwer und den Knoblauch in feine Streifen. Hackt die grüne Chilischote ohne die Kerne.
    Wascht den Salat und schneidet Mango und Gurke in mundgerechte Stücke. Richtet den Salat in zwei Bowls an.

Ambul Thiyal kochen

  • Erhitzt das Öl in einer Pfanne und gebt die Curryblätter hinzu. Anschließend direkt Pandan (Pandanussblatt), Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch. Salzt alles und schwitzt die Mischung einige Minuten an.
  • Gebt dann den Fisch, Wasser und die Tamarindenpaste, den Zimt und nochmals etwas Salz hinzu. Gründlich umrühren und ca. 2 Minuten braten. Zuletzt noch mit dem Saft einer halben Limette abrunden.
  • Serviert das Ambul Thiyal mit etwas Koriander und einer Limettenspalte auf dem grünen Salat. Als Beilage passen besonders gut Coconut Roti.
  • Gebt nochmals einen Schuss Wasser in die Pfanne um die leckeren Gewürze zu lösen. Gießt dieses Gewürzwasser auf die beiden Bowls – so habt ihr direkt ein leichtes Dressing.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Vielen Dank an den DK Verlag, für das zur Verfügung stellen dieses großartigen Buches. Meine Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

Ich denke, diese Rezepte gefallen Euch auch:

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar