Coconut Roti Indisch Asiatisch Sri Lanka Fladenbrot Pfanne einfach schnell Feierabend vegan lactosefrei

Sri Lanka | Coconut Roti

Kennt ihr Coconut Roti? Ich habe diese das erste Mal Anfang des Jahres bei Freunden gegessen, die mir zum Geburtstag einen Sri Lankischen Abend geschenkt haben. Sie waren kurz vorher in Sri Lanka im Urlaub und total begeistert von der dortigen Küche und vor allem von den Coconut Roti.

Ob zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen die Fladenbrot aus Kokosraspeln und Mehl gibt es dort zu jeder Tages- und Nachtzeit: zu Salaten, Curry oder einfach pur.

In Sri Lanka, so erzählten es uns Annika und Bernd, werden die Coconut Roti eher etwas dicker ausgebraten. Aber: wenn ihr gerne knusprige Fladen mögt, könnt ihr diese natürlich auch einfach dünner ausrollen.

Wir haben die Coconut Roti zuletzt zu einem fantastischem Brathähnchen und zu einem Fisch Curry gegessen. Die leichte Kokosnote passt einfach toll zu den fruchtigen Aromen der Tropenküche.

Das beste an den Fladenbroten? Sie bestehen aus nur 4 Zutaten, die ihr eh immer zu Hause habt, und sind in wenigen Minuten zubereitet. Viel einfacher als ein Reis zum Curry zu kochen und ganz ehrlich: auch geschmacklich viel spannender.

Sri Lanka | Coconut Roti

Zutaten

  • 100 g Kokosrapseln
  • 160 ml Wasser
  • 130 g Mehl
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Gebt das Wasser zu den Kokosraspeln und lasst diese ca. 10 Minuten quellen.
  • Verknetet dann die Kokosraspeln mit Mehl und Salz zu einem glatten Teig, der gerade nicht mehr an den Händen klebt. Evtl. braucht ihr noch etwas Mehl, je nachdem welche Kokosraspeln ihr verwendet und wieviel Wasser diese aufnehmen.
  • Formt den Teig einfach mit den Händen zu kleinen Fladen und backt diese in einer Pfanne in sehr wenig Öl (max 1 TL) von beiden Seiten an.
  • Die Coconut Roti sind fertig, wenn die Fladen teilweise fast schwarz sind.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Habt ihr Lust auf noch mehr asiatische Rezepte?

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboard

Schreibe einen Kommentar