Sushi Bowl mit Lachs Edamame und Siracha-Mayo Mango Sesam Ingwer Koriander Dinkel Gurke Asia Blattspinat gesund healthy foodfotografie Asiatisch

Sushi Bowl mit Lachs, Edamame und Siracha-Mayo

Ich liiiiiieeeebe den Trend Sushi Bowl! Da die Matcha, Bubble Tea und Smoothie-Trends in den letzten Jahren nicht bei mir angekommen sind, weil ich ihnen leider nichts abgewinnen konnte, freue ich mich umso mehr über die zahlreichen Sushi-Bowls die unser Land erobern.

Was ist eigentlich eine Sushi Bowl? Nun, im Prinzip kann man sagen, was in eine Sushi Rolle passt kommt nun einfach in einer Schüssel angerichtet daher. Erlaubt ist, was schmeckt. Als Basis Kohlenhydrate und/oder Salat. Darauf gesellen sich ein Protein wie z.B. Fisch, Fleisch oder auch Hülsenfrüchte und Tofu und dann wird die Bowl mit vielen leckeren Obst- und Gemüsesorten bunt aufgepeppt.

Als Dressings eignen sich Mayo-Variationen genauso wie klassische Vinaigrettes. Frische Kräuter und etwas Crunch in Form von Sesam oder Nüssen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Sushi Bowl mit Lachs Edamame und Siracha-Mayo Mango Sesam Ingwer Koriander Dinkel Gurke Asia Blattspinat gesund healthy foodfotografie Asiatisch

Das Besondere an den Sushi Bowls ist für mich die Vielfalt und Frische der vielen unterschiedlichen Zutaten. In dieser Sushi Bowl habe ich alle meine Lieblinge kombiniert: Edamame, Mango, Lachs, Sushi-Ingwer und Gurke. Der Sushi-Ingwer ist natürlich selbst gemacht – das geht ganz einfach und gibt den Schärfe- und Zitruskick!

Zutaten

Für die Sushi Bowl:

  • 300 g Lachfilet (Sushi Qualität)
  • 1 Mango
  • 1 Minigurke
  • 200 g Edamame
  • 60 g Blattspinat
  • 150 g Dinkel (oder Reis)
  • Wasser & Salz

Für die Siracha-Mayo:

  • 100 g Mayonnaise
  • 2 TL Siracha Sauce (oder 1 TL Chilipulver)
  • 1 Limette

Für den Sushi Ingwer:

  • 200 g frischer Ingwer
  • 150 ml Reisessig
  • 50 ml Wasser
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Salz

Als Topping nach Belieben:

  • 1/2 Bund Koriander
  • 1/2 Bund Minze
  • Sesam (schwarz und weiß)

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 2 Sushi Bowls mit Lachs, Edamame und Siracha-Mayo.
  • Mango: ich persönlich kaufe meine Mangos immer im Asia Laden, denn dort
    bekomme ich 1. immer Thai-Mangos und 2. reife Früchte. Die Thai-Mangos
    sind etwas kleiner und haben eine gelbe Schale.

Sushi-Ingwer selbst machen

  • Schält den Ingwer – am einfachsten geht das mit einem Löffel. Mit diesem
    könnt ihr die Schale des Ingwers ganz einfach abkratzen. Da
    Ingwerwurzeln ja doch sehr unförmig sind finde ich Sparschäler hier
    einfach total ungeeignet. Schneidet den Ingwer in dünne Scheiben oder
    hobelt ihn mit einem Gemüsehobel oder einer Vierkantreibe.
  • Kocht den Reisessig zusammen mit Wasser, Zucker und Salz in einem Topf
    kurz auf, bis sich der Zucker gelöst hat. Gebt dann den Ingwer hinzu und
    köchelt diesen bei geschlossenem Deckel auf niedriger Stufe für 30
    Minuten. Füllt den Sushi-Ingwer dann in ein sauberes Glas. Dort hält er
    sich übrigens gut 2 Monate bei Raumtemperatur.

Dinkel kochen

  • Kocht den Dinkel nach Packungsanleitung mit der doppelten Menge Wasser
    und etwas Salz. Falls ihr lieber Reis verwenden möchtet, tauscht ihn
    einfach aus. Das Gewicht bleibt gleich.
  • Lasst den Dinkel in einem Sieb abtropfen und abkühlen.

Siracha-Mayo anrühren

  • Presst die Limette aus und verrührt sie zusammen mit der Siracha-Sauce
    und der Mayonnaise. Wenn ihr lieber Chili verwendet würzt die Mayo
    damit.

Salat, Gemüse und Lachs vorbereiten

  • Schneidet den Lachs in mundgerechte Würfel – kontrolliert nochmal, ob auch wirklich keine Gräten im Lachs sind.
  • Wascht den Babyspinat und schneidet die Mango und die Gurke ebenfalls in Würfel.
  • Hackt den Koriander mit Stiel und von der Minze nur die abgezupften Blätter grob.
  • Die Edamame kocht ihr in einem Topf mit gesalzenem Wasser für ca. 5 Minuten gar. Schreckt sie danach unter kaltem Wasser ab.

Sushi Bowl anrichten

  • Verteilt den Dinkel und den Blattspinat auf zwei Schalen und toppt mit
    Lachs, Gurke, Mango, Edamame und Sushi Ingwer. Oben drauf noch etwas
    Koriander und Minze und Sesam. Dann noch die Siracha-Mayo und fertig.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Sushi Bowl mit Lachs Edamame und Siracha-Mayo Mango Sesam Ingwer Koriander Dinkel Gurke Asia Blattspinat gesund healthy foodfotografie Asiatisch
Sushi Bowl mit Lachs Edamame und Siracha-Mayo Mango Sesam Ingwer Koriander Dinkel Gurke Asia Blattspinat gesund healthy foodfotografie Asiatisch

Das könnte Euch auch gefallen:

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

6 Comments

  1. Bettina

    Liebe Tina,

    die Sushi Bowl sieht fantastisch aus!! Gestern gabs hier erst klassisches Sushi gerollt. Dann werde ich das Nächste Mal eine Bowl ausprobieren 🙂
    Wo man Edamame bekommt wär auch meine Frage gewesen, aber das hast du ja schon einen Kommentar vor mit beantwortet.

    Liebe Grüße,
    Bettina

    1. Tina

      Vielen lieben Dank Bettina,

      freut mich sehr, dass Dir meine Sushi Bowl so gut gefällt.

      Oh toll – hast Du das Sushi selbst gemacht? Das wollte ich auch schon lange mal wieder machen… aber wie das halt immer so ist… *lacht*

      Liebe Grüße,
      Tina

Schreibe einen Kommentar