Einfache Nussmuffins mit Haselnüssen Mandeln und Grand Manier Orangenlikör Muffins einfach backen selbstgemacht saftig fluffig Backblog

Einfache Nussmuffins

Habt ihr Lust darauf einfache Nussmuffins zu backen? Ich habe da nämlich mal wieder ein paar kleine Leckerchen für Euch. Richtig schön nussig und fluffig, der Amaretto und der Grand Manier kommen richtig schön zur Geltung und machen die Nussmuffins gleichzeitig wunderbar saftig.

Das Beste an diesen feinen Nussmuffins ist übrigens, dass sie tagelang frisch bleiben. Also, natürlich nur vorausgesetzt, sie überleben solange. Bei uns halten die leider nicht so lange. Ich habe die Muffins zu einem Geburtstag mitgebracht, genau 5 Minuten hat es gedauert und zack waren die Leckerchen weg.

Ein Tipp für die Nüsse. Ich persönlich mahle meine Nüsse mittlerweile immer frisch selbst. Dazu gebe ich die ganzen Nüsse einfach in einen Häcksler. So rauchen die Nüsse nämlich nicht aus und schmecken länger frisch. Der Unterschied ist wirklich gewaltig. Probiert das doch mal aus.

Ich habe die Muffins diesmal nicht glasiert, aber natürlich könnt ihr euch hier austoben. Ob Zuckerglasur, Schokoladenkuvertüre oder einfach nur Puderzucker – alles bestimmt sehr lecker.

Und wer mag kann aus diesem Teig auch einfach einen Kuchen backen. Die angegebene Menge ergibt alternativ auch einen Gugelhupf oder einen standard Kastenkuchen.

Zutaten

  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g weiche Butter
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 ml Amaretto
  • 100 ml Grand Manier
  • Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Außerdem:

  • 20 Papier Muffinförmchen

Zubereitung

  • Gebt den Amaretto und den Grand Manier zu den gemahlenen Nüssen und lasst diese solange stehen, bis sie in den Teig gemischt werden.
  • Schlagt die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Eines nach dem anderen rührt ihr nun die Eier hinein.
  • Nun kommen die eingeweichten Nüsse und die restlichen Zutaten hinzu. Verrührt alles zu einem glatten Teig.
  • Teilt den Teig auf die 20 Muffinförmchen auf. Ich befülle zu ca. 3/4.
  • Heizt den Ofen auf 160°C Umluft vor und backt die Muffins darin für ca. 30 Minuten. Keien Angst, falls die Muffins ein paar Minuten zu lange im Ofen bleiben. Sie sind trotzdem saftig. Macht den Stäbchentest bevor ihr die Muffins herausholt.
  • Wer mag kann die Muffins noch mit Puderzucker bestäuben oder auch mit Kuvertüre überziehen.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Lust auf noch mehr Muffinrezepte?

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboardPrint

Schreibe einen Kommentar