Gebratene Ente Schritt für Schritt Geflügel Braten Schmorgericht Kartoffelkoß Roher Kloß Rotweinjus Entenjus

Gebratene Ente mit Thymian Klößen und Rotweinzwiebeln

Winterzeit ist Gefügelzeit, denn neben Plätzchen, Lebkuchen und Glühwein gehören auch Braten für mich zur Weihnachtszeit. Typisch ist die allseits bekannte Weihnachtsgans, aber ebenso lecker und zudem auch viel schneller gemacht ist eine gebratene Ente, die ich mit Thymian Klößen und Rotweinzwiebeln serviere.

Für eine im Ofen gebratene Ente braucht ihr insgesamt ca. drei Stunden Zeit. Während der Vogel im Ofen schmort habt ihr genug Zeit die Beilagen zuzubereiten. Ich habe mich statt dem klassischen Blaukraut diesmal für Rotweinzwiebeln entschieden. Diese passen nämlich wunderbar zur Ente und sind für mich mal eine Abwechslung.

Die Klöße (oder Knödel, Kartoffelknödel, wie auch immer ihr sie nennt) habe ich noch zusätzlich mit Thymian aromatisiert. Das passt nämlich hervorragend zum Rotwein, und zu den Äpfeln und Zwiebeln, die der Sauce ihren Geschmack geben.

Wenn ihr statt den Rotweinzwiebeln doch lieber das klassische Rotkraut zur Ente kochen möchtet, habe ich hier zwei Varianten für Euch:

Gebratene Ente mit Thymian Klößen und Rotweinzwiebeln

Zutaten

Für die gebratene Ente:

  • 1 Ente (ca. 2,4 kg)
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 kleine Äpfel
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 TL Salz

Für die Entensauce:

  • 150 ml Rotwein
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Puderzucker
  • Bratensaft und -fett
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

Für die Thymian Klöße:

  • 750 g Kloßteig
  • 1,5 EL frische Thymian Blättchen
  • 1 Hand voll Croutons (Weißbrotwürfelchen)
  • 1 EL Stärke
  • 3 l Wasser
  • 3 TL Salz

Für die Rotweinzwiebeln:

  • 600 g rote Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 150 ml Rotwein
  • 1 Orange
  • 2 TL milder Honig (z.B. Akazienhonig)
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt Gebratene Ente mit Thymian Klößen und Rotweinzwiebeln für 4 Personen.

Ente richtig braten

  • Tupft die Ente innen und aussen mit einem Küchenkrepp trocken und salzt sowohl die Innen- als auch die Außenseite.
  • Schneidet die Zwiebeln und Äpfel grob klein (schälen braucht ihr diese nicht) und legt sie zusammen mit den Thymianzweigen in die Bratreine.
    Gebratene Ente Schritt für Schritt GEflügel Braten Schmorgericht
  • Legt die Ente mit der Brust nach unten hinein und bratet sie so für eine Stunde bei 160°C Umluft.
    Gebratene Ente Schritt für Schritt GEflügel Braten Schmorgericht
  • Holt die Ente heraus und legt sie umgedreht, also mit der Brust nach oben, auf ein Gitter unter das ihr die Bratreine stellt. Bratet sie so nochmals eine Stunde lang im Ofen bis die Haut schön gebräunt ist.
    Gebratene Ente Schritt für Schritt Geflügel Braten Schmorgericht

Sauce kochen

  • Karamellisiert den Puderzucker in einem kleinen Topf und gebt das Tomatenmark hinzu. Rührt kräftig um und löscht direkt mit dem Rotwein ab. Lasst diesen einreduzieren. Gießt den Bratensaft aus der Bratreine durch ein Sieb in den Topf und lasst die Sauce für ca. 20 Minuten köcheln.
  • Die Bratreine stellt ihr nun auf den Herd und heizt sie auf. Gießt ca. 500 ml Wasser hinein, gebt die abgeseihten Zwiebeln und Äpfel mit hinein und köchelt für ca. 5 Minuten. Diesen Fond gießt ihr nun ebenfalls zur Sauce. Köchelt diese auf und schmeckt nochmals mit Salz und Pfeffer ab.
  • Ihr solltet unbedingt den Großteil des Fettes abschöpfen, das auf der Sauce schwimmt.

Rotweinzwiebeln zubereiten

  • Schneidet die Zwiebeln in feine Halbringe und dünstet diese in der Butter an. Löscht mit dem Rotwein ab und gebt den Orangenabrieb sowie den ausgepressten Saft, Honig und Salz hinzu. Lasst die Zwiebeln für mind. 1,5 Stunden köcheln.

Thymian Klöße zubereiten

  • Den Kloßteig (selber machen >> KLICK) mit den Thymian Blättchen vermischen und aus dem Teig 8 kleine Klöße formen. Dazu den Teig in der Hand flach drücken, ein oder zwei Croutons (in Franken sagen wir Grischbala) in die Mitte drücken, dann zu Kugeln formen.
  • Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen und das Salz darin auflösen. Die Stärke in einem Glas mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und in das kochende Wasser geben. Die Stärke im Wasser verhindert, dass die Klöße abkochen, also kleiner werden.
  • Die Thymian Klöße in das nur noch simmernde Wasser einlegen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Grischbala (Croutons) zubereiten

  • Ich verwende hier gerne einfache Kaisersemmeln (weiße Brötchen), schneide diese in kleine Würfel und röste sie mit etwas Butter in der Pfanne.

Anrichten

  • Richtet die gebratene Ente auf einem Teller an, Thymian Klöße auf die Teller und die Rotweinzwiebeln in einer Schale auf den Tisch stellen. So könnt ihr die Ente nun direkt am Tisch tranchieren. Ich finde das immer sehr schön.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Lust auf noch mehr Festtagsrezepte?

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboard

Schreibe einen Kommentar