Serrano Schinken Tatar mit Portweinfeigen und gerösteten Brotsticks Staudensellerie Petersilie Zitrone Olivenöl Spanische Küche Weihnachtsmenü Vorspeise

Serrano Schinken Tatar mit Portweinfeigen

Dieser Beitrag enthält Werbung für das ConsorcioSerrano.

Heute ist der 1. Advent und was würde da besser passen um die Weihnachtszeit mit einem leckeren Weihnachtsmenü einzuläuten? Weil ausserdem der 01. Dezember ist, haben sich meine Freundin Ina und ich beschlossen einfach zusammen ein weihnachtliches Festdinner für Euch zu kochen. Das Besondere daran: es ist kein typisch deutsches Weihnachtsdinner – es verschlägt uns nach Spanien. Zwei Vorspeisen, ein Hauptgericht und ein Dessert erwarten Euch heute und morgen auf unseren Blogs. Ich serviere euch heute ein >> Serrano Schinken Tatar mit Portweinfeigen und bei Ina gibt es >> Ziegenkäse Ravioli mit Serrano Schinken.

Warum aber eigentlich ein spanisches Weihnachtsdinner? Nun, also 1. feiern Ina und ich zusammen einmal im Monat die #GlobalFoodChallenge – und da steckt die Herausforderung fremde Küchen zu probieren ja schon im Titel und 2. erreichte mich, während meines >> Mexiko Urlaubes, die Anfrage vom ConsorciaSerrano, ob ich denn Lust hätte mir ein feines Rezept mit dem köstlichen Serrano Schinken auszudenken. Da musste ich nicht lange überlegen und freute mich sehr, denn ich liiiieeeebe Serrano Schinken. Vor allem im Sommer esse ich so gerne Galia Melone mit Serrano Schinken – bestimmt einmal die Woche – ein köstliches und schnelles Gericht. In den kälteren Monaten kommt er zu Brotzeiten zum Einsatz oder zu besonderen Anlässen in einer etwas gewagteren Kombination wie dem Rezept, das ich euch heute zeigen möchte: Serrano Schinken Tatar mit Portweinfeingen. Zusätzlich gibt es für Euch sogar noch ein tolles Schinken Paket zu gewinnen – alle Infos dazu gibt es weiter unten im Post.

Als ich überlegte, was ich mit dem Serrano Schinken machen sollte kam mir spontan die Idee ein Tatar zuzubereiten. Denn, gerade für die Feiertage bzw. aufwendigere Festessen, finde ich es sehr praktisch, wenn man einzelne Gänge vorbereiten kann und diese keinen Platz im Kühlschrank beanspruchen. Bei einem Tatar mit rohem Fleisch undenkbar, aber mit dem Serrano Schinken genau richtig, denn dieser sollte unbedingt bei Raumtemperatur verzehrt werden, weil er nur dann sein volles Aroma enfaltet. Kombiniert mit etwas Sellerie, Zitrone und Olivenöl, den süßen Portweinfeigen und knusprigem Weißbrot – ein Gedicht!

Der Serrano Schinken aus dem >> ConsorcioSerrano unterliegt besonders „strengen“ Richtlinien durch die die handverlesene Premiumqualität gewährleistet werden kann. Das Logo zeigt die hundert prozentige spanische Herkunft an. Und nicht nur das, das ConcorcioSerrano ist ein freiwilliger Zusammenschluss von 29 angeschlossenen Unternehmen/Produzenten und damit für die übergreifende und neutrale Förderung und Bekanntmachung des Gütesiegels verantwortlich.

Das EU-Siegel „garantiert geschützte Spezialität“ schützt die Bezeichnung „Serrano“ zwar einerseits vor Nachahmung und Irreführung. Andererseits garantiert es lediglich einen Mindeststandard für ein festgelegtes Rezept oder Herstellungsverfahren. Anders ist das beim Siegel des >> ConsorcioSerrano, hier kann man sich sicher sein, dass das Produkt komplett spanisch ist: also die Tiere in Spanien gehalten und geschlachtet und auch der Schinken nach einem Traditionellen Verfahren in Spanien produziert wurde. Der Schinken reift mindestens 12 Monate, im Durchschnitt sogar 13,5 Monate, und um die strengen Qualitätsauflagen zu erfüllen werden die Schinken handverlesen. Und genau diese Sorgfalt schmeckt man auch. Der Serrano Schinken ist köstlich, intensiv im Geschmack aber trotzdem weich und nicht zu salzig.

Achtet das nächste Mal beim Einkaufen auf das Logo, das rote geschwungene „S“, und überzeugt euch doch einfach selbst vom köstlichen Geschmack.

Weil es einfach perfekt in die Weihnachtszeit passt, machen wir aus unserer #GlobalFoodChallenge einfach direkt ein #GlobalChristmasDinner und dieses besteht aus vier köstlichen Gängen, das habe ich euch ja schon verraten – aber was genau, sind denn eigentlich die einzelnen Köstlichkeiten?

  1. Vorspeise: Serrano Schinken Tatar mit Portweinfeigen
  2. Zwischengang: Ziegenkäse Ravioli mit Serrano Schinken
  3. Hauptgang: Gefüllte Weihnachtsgans mit Serrano Schinken
  4. Dessert: Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

Auf den Hauptgang und das Dessert dürft ich euch morgen freuen und solange wünsche ich euch erst mal viel Glück bei der Verlosung.

Verlosung – beendet

Herzlichen Glückwunsch Sabrina und Kai

Ihr habt die Möglichkeit ein tolles Schinken Paket mit echtem Serrano Schinken aus dem ConsorcioSerrano zu gewinnen. Dazu beantwortet mir folgende Frage in den Kommentaren:

Wie esst ihr Serrano Schinken am liebsten?

Das Gewinnspiel startet ab sofort und läuft bis zum 03.12.2019 um 22 Uhr. Unter allen Kommentaren lose ich einen Gewinner aus, dem dann ein leckeres Schinkenpaket vom ConsorcioSerrano zugesendet wird. Im Paket erwarten euch drei Packungen Consorcio-Serrano-Schinken und ein paar zusätzliche Überraschungen.

Für den Versand benötigt ihr eine Postadresse in Deutschland. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden zurück, wird der Gewinn neu ausgelost.

Wollt ihr eure Gewinnchancen verdoppeln? Dann schaut gleich bei Ina vorbei und kommentiert unter ihrem Post – auch sie verlost ein Serrano Schinken Paket >> KLICK

Serrano Schinken Tatar mit Portweinfeigen

Zutaten

Für das Serrano Schinken Tatar:

  • 150 g Serrano Schinken
  • 50 g Schalotten
  • 50 g Staudensellerie inkl. Grün
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 40 ml Olivenöl
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Salz

Für die Portweinfeigen:

  • 2 Feigen
  • 100 ml Portwein
  • 1 TL Puderzucker

Für die gerösteten Brotsticks:

  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt vier Vorspeisen Portionen Serrano Schinken Tatar mit Portwein Feige und krossen Brotsticks, oder zwei Hauptgericht Portionen.

Serrano Schinken Tatar

  • Schneidet die Schalotten in feine Würfel und blanchiert diese in kochendem Wasser für ca. 3 bis 4 Minuten. Sobald der Dampf nicht mehr scharf zwiebelig riecht, sind die Schalotten perfekt. Gebt sie in eine Schüssel
  • Gebt Olivenöl und Senf zu den Schalotten. Reibt die Hälfte der Zitrone ab und presst 2 TL Zitronensaft aus. Verrührt alles miteinander zu einer Vinaigrette.
  • Schneidet nun noch den Serrano Schinken und den Staudensellerie in kleine Stücke bzw. Würfelchen. Das Grün des Staudensellerie solltet ihr unbedingt mitverwenden, weil es einen besonders feinen Selleriegeschmack hat. Ich verwende für das Tatar übrigens die inneren Stangen des Staudensellerie, weil diese besonders zart sind.
  • Zupft die Blätter der Petersilie ab und hackt auch diese fein. Vermischt alles miteinander und würzt mit Salz und Pfeffer. Gerade beim Salz solltet ihr vorsichtig sein, da der Serrano Schinken schon salzig ist. Lasst das Tatar für mind. 30 Minuten durchziehen und schmeckt nochmals ab.

Portweinfeigen

  • Gebt den Puderzucker in einen Topf und lasst ihn karamellisieren. Halbiert die Feigen und legt diese mit der Schnittfläche in das Karamell. Schwenkt etwas hin und her bevor ihr mit dem Portwein ablöscht. Lasst diesen bis zu einer sirupartigen Konsistenz einkochen und legt die Portweinfeigen beiseite.

Geröstete Brotsticks

  • Schneidet 2 Scheiben Weißbrot in Streifen und bratet diese von allen Seiten in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an. Salzt die Stangen leicht.

Serrano Schinken Tatar anrichten

  • Richtet das Serrano Schinken Tatar (evtl. mit einem Dessertring) mit jeweils einer Portwein Feige darauf an und serviert die Brotsticks dazu.

Tipp

  • Das Tatar sollte unbedingt Raumtemperatur haben, daher mind. 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen. Gekühlt hält sich das Tatar 2 Tage, es kann also auch wunderbar einen Tag vorher zubereitet werden.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Lust auf noch mehr spanische Rezepte?

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboard

48 Comments

    1. Andrea

      5 stars
      Ich muss zugeben, ich esse den am liebsten pur und genieße ihn dann! 😀 Am allerliebsten in Spanien, da schmeckt es einfach nochmal besser, dazu Oliven und lecker Käse. Ja jamjam!

        1. Susanne Ketterer

          5 stars
          Mein Freund isst ihn am liebsten auf dem Butterbrot. So schmeckt er mir auch am besten 🙂
          Unser kleiner Mann isst ihn am liebsten pur 😀 und da er am 6.12 Geburtstag hat und 4 Jahre alt wird würde er sich bestimmt sehr darüber freuen

  1. Marion

    Das klingt ja nach einer perfekten Vorspeise für Heiligabend.
    Ich mag Serrano Schinken am liebsten pur ohne Brot, nur mit ein wenig frischem Pfeffer.

    1. Verena Wenzel

      5 stars
      Das hört sich so lecker an dass es auf alle Fälle an Weihnachten auf den Tisch kommt! Das ist mal was völlig anderes!
      Serrano Schinken esse ich ehrlicher Weise am aller liebsten einfach ohne alles, von der Hand in den Mund 🙂

  2. Andrea Bolz

    5 stars
    Wir mögen Serrano Schinken am liebsten pur auf einer Tapas Platte mit Oliven, Feigen, Käse und Brot.

    Herzliche Grüße aus Hessen und schönen 1. Advent!

  3. Ariane

    Immernoch mit Melone, wobei ich finde, dass er auf Pizza mit Champignons auch sehr gut ist, aber auf Pizza eigentlich viel zu schade.
    Das wahre Aroma hat er doch nur roh.

    1. Vanessa Schätzle

      Danke für diese tolle Inspiration! Bislang habe ich Serrano Schinken am liebsten im Spargel-Orangen-Ruccola Salat geröstet als knuspriges Topping oder im Winter im Raclette Pfännchen mit Kartoffeln und fruchtig mariniertem Rotkohl

        1. Tina

          Barbaren??? Ich stelle mir gerade vor, wie langbärtige Wikinger an einem großen Tisch sitzen und mit ihren Säbeln Scheiben vom Serrano hobeln… so geht es vermutlich bei Euch dann doch nicht ganz zu?! *lacht*

  4. Anastasia

    5 stars
    Wow! Das sieht so gut aus! Wirklich perfekt für ein Weihnachtsmenü.
    Ich esse den Schinken tatsächlich am liebsten pur, mit frischem Brot. Aber zu deinem Tatar würde ich auf jeden Fall auch nicht nein sagen 😉
    Ganz liebe Grüße und einen schönen 1. Advent
    Anastasia

    1. Andrea P.

      5 stars
      Dein Rezept für die Vorspeise klingt fantastisch. Das werde ich sicher testen und hören, was meine spanischen Freunde dazu sagen.
      Am allerliebsten esse ich den köstlichen Schinken dünn, aber nicht zu dünn frisch aufgeschnitten aus der Hand. Der Duft und der Geschmack sind dann unvergleichlich. Jetzt bin ich gepannt auf den nächsten Gang.
      Liebe Grüße,

      Andrea

  5. Kai und Sabrina

    5 stars
    Die Spanier wissen, wie man genießen muss und daher lieben wir es Serrano Schinken bei unseren Tapas pur zu essen. Sehr gerne auch als Dattel im Speckmantel.
    Einfach ein Genuss, den man nicht verpassen sollte.

    Wir würden uns riesig über den leckeren Serranoschinken freuen und dann auch mal versuchen dein Rezept nachzukochen. Das hört sich nämlich einfach fantastisch an.

    Wir wünschen einen schön ersten Advent / Dezember.

    Viele Grüße
    Kai und Sabrina

  6. Würker, A.-K.

    Serrano Schinken esse ich am liebsten in Verbindung mit Datteln oder Melone. Kurz scharf angebraten und dann lecker mit gehobeltem Parmesan garniert.

    1. Christiane

      5 stars
      Lecken schinken als vorspeise mit melone oder ins hauptmenü integriert… .. Es gibt viele schmackhafte möglichkeiten…. Man muss nur in Tinas Blog schauen ~♥~.

  7. Marit Ibold

    5 stars
    Ich habe ein tolles Rezept für einen Salat mit Avocado, Zitrone und gebratenem Serranoschinken. Aber auch gern einfach mal so ohne was. 🙂 Würd mich riesig über den Schinken freuen. Das Rezept wird dann auch getestet.

    1. Tina

      Liebe Marit,
      dein Salat klingt ja total lecker. Das probiere ich aus! Oder magst Du mir/uns vielleicht sogar direkt das Rezept verraten?

      Liebe Grüße,
      Tina

  8. Katrin Lausch

    5 stars
    Am einfachsten mag ich ihn mit Honigmelone (nicht zu reif) und Schinkenmantel oder einfach im Saltimbocca. Also sehr klassisch gehalten, jedoch auch gerne nur mit selbstgebackenem Körnerbrot. LG

  9. Michael Spachmann

    5 stars
    Den leckeren Serrano Schinken esse ich am liebsten pur als Bestandteil von Tapas Variadas, wobei ich mir eine in Serrano Schinken eingewickelte Jakobsmuschel mit glasigem Kern auch sehr gerne schmecken lasse 🙂

    Yo amo Jamon serrano <3

  10. Dina

    5 stars
    Ich backe selbst Thymiangrissini und schneide sowohl den Schinken als auch honigmelone hauchdünn und Wickel beides um die grissini. das schmeckt mega. wichtig ist nur dass der schinken nach innen muss sonst weicht das grissini zu schnell auf

  11. Barbara

    5 stars
    Ich esse Serrano Schinken am liebsten pur!❤️ Allenfalls mit bestem Olivenöl und meinem Tartine Brot ❤️ Aber Dein Rezept mit dem Serrano- Tatar hört sich sehr verlockend an☺️

  12. Rosa

    Ich esse ihn am liebsten mit einem französischen Landbaguette am besten Filou. Es gibt nichts natürliches und leckeres am besten noch mit einem guten Wein.

  13. ConsorcioSerrano Schinken

    5 stars
    Liebe Tina,
    ganz vielen Dank für das tolle Rezept mit unserem echten Jamón Serrano. Ein toller spanischer Auftakt für euer Global Christmas Dinner. Herzlichen Dank auch an alle für die tollen Kommentare zum Serrano Schinken. Lasst es euch weiterhin schmecken! Wir drücken allen die Daumen für die Verlosung des köstlichen Schinken-Pakets.

Schreibe einen Kommentar