Zimtkipferl Kipferl Zimt Weihnachtsplätzchen einfach eifrei ohne Ei Zimtzucker Weihnachten Xmas backen Plätzchen Kekse Christmas backen für Anfänger

Zimtkipferl

Schon wieder ein Kipferl Rezept und schon wieder ohne Vanille, dafür aber mit leckerem Zimt. Eigentlich verrückt, dass ich da noch nicht drauf gekommen bin. Dabei ist Zimt doch das Weihnachtsgewürz Nummer eins. Also, entschuldigt, dass es so lange gedauert hat, aber ich habe nun super mürbe Zimtkipferl für Euch gebacken.

Und diese Zimtkipferl warten nur darauf, von Euch nachgebacken zu werden. Ich bestreue sie nach dem Backen noch heiß mit leckerem Zimtzucker – und mal ehrlich: wer bekommt nicht sofort Kindheitserinnerungen, wenn er an den Duft von Zimtzucker denkt? Bei mir kommen da sofort Bilder von Griesbrei oder Milchreis mit Apfelmus in den Kopf. Oder auch Pfannkuchen… hach ja…

Solche Kindheitserinnerungen passen einfach wunderbar in die weihnachtliche Stadezeit! Die Zimpkipferl sind übrigens so mürbe, dass man sie noch heiß gar nicht vom Blech nehmen kann, weil sie dann sofort zerbröseln. Nachdem sie abgekühlt sind, sind sie stabil, aber im Mund merkt man sofort wie schön mürbe die Kipferl sind.

Zimtkipferl

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 210 g Butter
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Zucker
  • 2 TL Zimt

Zum Bestreuen:

  • 4 gestr. TL Zimt
  • 200 g Zucker

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 2 Bleche, bzw. ca. 100 Stück Zimpfkipferl.
  • Verknetet alle Zutaten für den Teig miteinander und formt aus diesem Kipferl. Ich nehme dazu eine ca. Haselnussgroße Menge Teig und rolle diese zu einem Strang, den ich dann zu einem Kipferl biege.
  • Die Kipferl auf dem Backblech nun für mind. 30 Minuten kalt stellen.
  • Heizt den Ofen auf 180°C Umluft vor und backt die Zimpfkipferl ca. 10 bis 12 Minuten.
  • Während die Kipferl backen vermischt ihr den Zucker und Zimt zum Bestreuen und gebt die Kipferl sobald sie fertig gebacken, aber noch heiß sind, bestreut ihr sie mit dem Zimtzucker. Die Kipferl sind viel zu mürbe und brechen in heißem Zustand sofort, daher müsst ihr sie bestreuen (der Grund warum ihr so viel Zucker braucht) und auf dem Blech abkühlen lassen.
  • Lasst die Zimptkipferl nun unbedingt komplett auskühlen, bevor ihr sie in eine Keksdose packt.

Was mache ich mit dem übrigen Zimtzucker?

Da die Zimtkipferl so mürbe sind und bestreut werden müssen braucht ihr eine große Menge Zimtzucker. Der übrige Zimtzucker eignet sich hervorragend zum Backen für Kuchen oder andere Plätzchen. Z.B. für meinen >> Zimt Gugelhupf mit Cranberries

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Zimtkipferl Kipferl Zimt Weihnachtsplätzchen einfach eifrei ohne Ei Zimtzucker Weihnachten Xmas backen Plätzchen Kekse Christmas backen für Anfänger
Zimtkipferl Kipferl Zimt Weihnachtsplätzchen einfach eifrei ohne Ei Zimtzucker Weihnachten Xmas backen Plätzchen Kekse Christmas backen für Anfänger

Lust auf noch mehr Plätzchenrezepte?

TEILEN MIT:
FacebookPinterestWhatsAppFlipboard

Schreibe einen Kommentar