Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible Gennaro Contaldo Tim Mälzer Jamie Oliver Haya Molcho Nudelteig Pastateig Nudeln Italien italienisch Original Rezept Rosmarin Linsen Pastagericht Olivenöl

Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible

Kitchen Impossible in England, naja eigentlich in „Italien“ bei Gennaro Contaldo, dem ehemaligen Mentor von Tim Mälzer und Jamie Oliver, der die beiden liebevoll als seine Söhne bezeichnet. Tim Mälzer schickt Haya Molcho zu Gennaro um dort ein klassisches Pasta Gericht zu kochen: Cotechino Capellacci auf Linsen. Nicht nur ich war vom Anblick dieses Gerichtes total verzückt. Auch Haya konnte ja gar nicht aufhören die leckere Pasta zu loben. Klar also, dass ich mich direkt ans Werk machte um dieses feine Pasta Gericht nachzukochen.

Ich kenne Gennaro aus den Kochsendungen mit Jamie Oliver und fand ihn dort schon immer total sympathisch. Auch mit Jamie hat er immer mal wieder leckere Pasta Gerichte gekocht. Und jedes Mal sahen diese Gerichte aus wie Heimat und pure Liebe auf dem Teller. Und dann bei Kitchen Impossible diese Cotechino Capellacci und Linsen – was für eine spannende Kombination.

Was ist Cotechino und wo bekomme ich sie?

Cotechino italienische Rohwurst Kitchen Impossible

Cotechino ist eine italienische Rohwurst aus Schweinefleisch. Sie ist leicht verderblich, daher findet man sie nur im Kühlregal. Aber natürlich ist das auch eine sehr spezielle Zutat, die man nicht überall bekommt. In Nürnberg haben wir mehrere italienische Supermärkte, die Cotechino im Sortiment haben. Schaut einfach mal, ob es einen ähnlichen Markt bei Euch in der Nähe gibt. Alternativ gibt es auch diverese Onlineshops, bei denen man Cotechino bestellen kann.

Typischerweise isst man die Cotechino mit Linsen. Die Wurst kocht man in Wasser für eine gute halbe Stunde und serviert sie dann in Scheiben auf einem Linsenbett – Gennaro hat dieses traditionelle Gericht nun in ein köstliches Pastagericht verwandelt. Aus der gekochten Cotechino, Kartoffeln, Ricotta und Parmesan stellt er die Füllung für die Capellacci her. Der Nudelteig für die Pasta besteht nur aus Mehl und Eiern. Ganz klassisch.

Das richtige Mehl für den Nudelteig

Für die Capellacci verwendet Gennaro italienisches Pasta Mehl „Tipo 00“. Dieses bekommt ihr eigentlich in jedem gut sortierten Supermarkt, in italienischen Fachmärkten oder auch im Großhandel. Dieses Mehl ist etwas griffiger, als das Standard Backmehl Typ 405 und führt dadurch zu einer anderen Konsistenz.

Die richtigen Linsen für die Cotechino Capellacci

Gennaro verwendet im Kitchen Impossible Rezept kleine braune Linsen. Ich habe mich dann für Pardina Linsen entschieden. Die esse ich sehr gerne und hab sie eigentlich immer Zuhause. Statt Pardina könnt ihr aber auch Berglinsen verwenden. Rote oder Gelbe Linsen eignen sich hingegen nicht, diese werden nämlich viel zu schnell gar und haben nicht den nötigen Biss, der für dieses Gericht aber ganz entscheidend ist.

Jetzt wünsche ich Euch aber erst mal viel Spaß mit dem Original Kitchen Impossible Rezept: Cotechino Capellacci auf Linsen von Gennaro Contaldo. Auf italienisch heißt dieses Gericht übrigens Piatto Unico Di Capo D´Anno.

Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible Gennaro Contaldo Tim Mälzer Jamie Oliver Haya Molcho Nudelteig Pastateig Nudeln Italien italienisch Original Rezept Rosmarin Linsen Pastagericht Olivenöl
Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible Gennaro Contaldo Tim Mälzer Jamie Oliver Haya Molcho Pasta falten Nudelteig Pastateig Nudeln Italien italienisch Original Rezept
Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible Gennaro Contaldo Tim Mälzer Jamie Oliver Haya Molcho Nudelteig Pastateig Nudeln Italien italienisch Original Rezept Rosmarin Linsen Pastagericht Olivenöl

Capellacci richtig falten

In diesem Video zeige ich Euch in Bildern Schritt für Schritt, wie ihr die Capellacci richtig faltet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible
Kalorien: 650kcal

Zutaten

Für den Nudelteig

  • 2 Eier (Größe 5)
  • 200 g Mehl Tipo 00

Für die Füllung der Capellacci:

  • 150 g mehlig kochende Kartoffel
  • 75 g Ricotta
  • 250 g Cotechino
  • 20 g Parmesan

Außerdem für die Pasta:

  • 1 Ei zum "Nudeln kleben" (Größe M)
  • Mehl Tipo 00 (zum Bestäuben)

Für die Linsen:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel (ca. 100 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Pardina oder Berg Linsen
  • 150 g Karotte
  • 1 L Gemüsebrühe (mein Rezept >> KLICK)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Salz (gestrichen)

Außerdem:

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Zweig Salbei
  • ca. 250 g Cotechino in Scheiben
  • 4 bis 6 EL Balsamico di Modena (optional)
  • ca. 100 g Parmesan

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 5 bis 6 Portionen.

Pastafüllung zubereiten

  • Legt die Cotechino in einen Topf mit Wasser ein und lasst sie darin für 35 Minuten simmern.
  • Reibt den Parmesan.
  • Kocht parallel die Kartoffeln weich. Vermengt dann die noch heiße Wurst mit Kartoffeln, Ricotta und Parmesan. Gennaro macht das mit einer Gabel – bei mir hat das nicht gut funktioniert, deshalb habe ich einen Mixer verwendet.
  • Es bleibt hier einiges an Cotechino ürbig, die ihr in Scheiben schneiden und beiseite legen solltet um sie später mit auf den Teller zu legen.

Nudelteig zubereiten

  • Verknetet Mehl mit Eiern zu einem homogenen Teig, schlagt diesen in Frischhaltefolie ein und lasst ihn für 30 Minuten im Kühlschrank entspannen.

Linsen kochen

  • Schneidet die Zwiebeln in feine Würfel und dünstet sie im Olivenöl an. Gebt den fein gehackten Knoblauch hinzu, schält die Karotten und würfelt auch diese. Nach ein paar Minuten dünsten kommen dann die Linsen hinzu. Füllt direkt mit der Gemüsebrühe auf, gebt das Lorbeerblatt und den Pfeffer hinzu und kocht die Linsen in ca. 30 Minuten bei offenem Deckel weich. Durch den offenen Deckel reduziert sich direkt auch der Gemüsefond und ihr erhaltet nach der Garzeit einen köstlichen Linseneintopf. Sind die Linsen fertig, nehmt sie einfach vom Herd. Erst jetzt salzen.

Cotechino Capellacci zubereiten

  • Rollt den Nudelteig mit der Nudelmaschine aus. Ich lasse ihn 4 Mal durch die Maschine, die ich immer gut bemehle. Bis ich auf Stufe 7 von 9 angekommen bin. Hier ist der Teig nicht mehr ganz einen mm dick – perfekt. Denn so ist die Pasta auch nach dem Falten und zusammenkleben noch schön zart.
  • Bereitet Euch ein großes bemehltes Brett vor und verquirlt das Ei.
  • Schneidet den Pastateig in ca. 6,5 cm große Quadrate. Bestreicht die Teigquadrate mit dem Ei. Gebt nun auf jedes Teigstück etwa einen TL Füllung und klebt die Nudeln dann zusammen. Im Bild seht ihr die einzelnen Schritt. Erst diagonal zu einem Dreieick falten, aufrollen und dann die Ecken zusammenkleben.
  • Lagert die Nudeln auf dem bemehlten Brett. Ich habe für das Ausrollen des Teiges und das Formen der Capellacci insgesamt eine halbe Stunde gebraucht.

Gericht finalisieren

  • Kocht die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser gar. Das dauert ca. 4 Minuten.
  • Währenddessen bratet ihr in einer Pfanne Salbei und Rosmarin im Olivenöl an. Ich lasse die Salbeiblätter und die Rosmarinnadeln ganz, weil ich das optisch schöner finde. Wer aber nicht gerne auf die Kräuter beisst, sollte diese vorher fein hacken.
  • Gebt die Linsen mit in die Pfanne (ohne den überschüssigen Fond) und gebt die gekochten Capellacci hinzu. Richtet die Cotechino Capellacci auf Linsen auf 4 Tellern an, legt noch die restlichen Cotechino Scheiben auf den Teller und serviert die Pasta mit frisch geriebenem Parmesan.

Mein pesönlicher Tipp für die Linsen:

  • Gennaro macht das zwar nicht, aber ich liebe eine säuerliche Note in Linsen. Dem ganzen Gericht fehlt – meiner Meinung nach – die Säure und damit der Pepp. Ich habe das Gericht an zwei Tagen hinterenander gekocht und am zweiten Tag noch Balsamico mit in die Linsen gegeben. Das gibt einen tollen Geschmack und rundet das Gericht ab. Während also die Linsen in der Pfanne im Olivenöl dünsten gebe ich noch den Balsamico hinzu.

Anmerkung:

  • Gennaro verwendet in der Sendung ebenfalls Sellerie im Gericht. Ich habe diesen vergessen würde aber dann die gleiche Menge wie Karotte hinzugeben, also 150 g Staudensellerie.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible Gennaro Contaldo Tim Mälzer Jamie Oliver Haya Molcho Nudelteig Pastateig Nudeln Italien italienisch Original Rezept Rosmarin Linsen Pastagericht Olivenöl
Cotechino Capellacci auf Linsen aus Kitchen Impossible Gennaro Contaldo Tim Mälzer Jamie Oliver Haya Molcho Pasta falten Nudelteig Pastateig Nudeln Italien italienisch Original Rezept
Cotechino italienische Rohwurst Kitchen Impossible

Mehr aus Kitchen Impossible?

Teile diesen Beitrag:

15 Kommentare

    1. Tina

      Hallo Jogi,
      ich kann dir leider nicht sagen, welche Maschine Gennaro benutzt hat, aber ich habe eine Nudelmaschine von Marcato (Modell Atlas 150) benutzt. Die kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen.

      Viele Grüße,
      Tina

  1. Karsten

    4 stars
    Moin,

    du hast in deinem Rezept den Sellerie vergessen.
    Kommt zu den Linsen, ungefähr soviel wie die Möhren.

    Die Säure, wie du schreibst, brauche ich dazu nicht, dann wird es mir zu sehr wie meine Linsensuppe.

    1. Tina

      Hallo Karsten,

      Sellerie kommt nicht in das Gericht. Ich habe das Buch von Gennaro Contaldo in dem genau dieses Rezept steht: keine Spur von Sellerie. Vielleicht hat Haya Sellerie verwendet und du hast das falsch zugeordnet?

      Gruß,
      Tina

      1. Karsten

        Hallo,

        Haya hat tatsächlich Sellerie benutzt, lag daran, das Sellerie im Original Essen auch zu finden war und auch als Gennaro das Essen kocht, ist ganz deutlich Sellerie zu sehen. Er erzählt ja auch davon. Am besten du schaust dir mal das Video an, dann weißt du was ich meine.

        Naja das Gennaro in seinen Büchern nicht so genau ist und ab und an mal ein paar Zutaten vergisst, habe ich schon öfters gehört. Darum schaue ich ihm lieber beim kochen im Video zu, als mir die Bücher zu kaufen.
        Das Gericht hat er ja auch nicht erfunden, eventuell die Variante mit den Tortellini. Aber die Linsen mit Karotten, Sellerie und der Cotechino ist weit verbreitet in Italien.

        Gruß Karsten

        1. Tina

          Das ist ja spannend… ich hätte nicht gedacht, dass GEnnaro in seinen Büchern so ungenau ist. Nun gut, ich hatte mich beim Kochen schon gewundert warum kein Sellerie ins Rezept kommt. Aber gut, den kann man ja noch einfach ergänzen. Ich merke es mal im Rezept an.

          Danke Dir für die Aufklärung.

          Gruß,
          Tina

        2. Desiree Zimmermann

          5 stars
          Hey Tina,

          Einen super Blog und Beitrag hast du da! Sehr schön aufbereitet und gekocht vielen dank dafür.
          Alle Rezepte für zu Hause einfach klasse!

  2. Rosi

    Liebe Tina,

    vielen Dank für‘s fleißige Mitschreiben! 🙂 Rezept wurde am Wochenende ausprobiert und es war ein Traum! Danke danke danke!

    Mach weiter so! Ach ja, am Wochenende werden wir wohl den Apfelkuchen nachbacken… yummi!

    Lg
    Rosi

  3. Martin

    Hallo Tina,
    bist anscheinend wie ich ein großer Mälzer-Fan!
    Toller Blog mit tollen Zusammenfassungen der Rezepte, werde ich mit jetzt öfter anschauen.
    Was bleibt uns in diesen schwierigen Zeiten auch anderes als gutes Essen und Trinken……
    Bis bald
    Martin

    1. Tina

      Hallo Martin,
      Du hast so Recht… Essen und Trinken ist wirklich besonders wichtig in dieser Zeit. Freut mich sehr, dass Du mich ab jetzt öffter besuchst.
      Liebe Grüße,
      Tina

Schreibe einen Kommentar