Kaiserschmarrn mit Apfelkompott aus Kitchen Impossible Tim Mälzer Tim Raue Christian Winkler Auwirt Kitzbühel Mehlspeise Nachspeise Dessert Apfelmus Rumrosinen VOX

Kaiserschmarrn mit Apfelkompott aus Kitchen Impossible

Kitchen Impossible in Kitzbühel: Tim Raue und Tim Mälzer dürfen Kaiserschmarrn mit Apfelkompott von Chefkoch Christian Winkler aus dem Auwirt in Aurach nachkochen. Die österreichische Mehlspeise ist eines meiner absoluten Lieblingsdesserts – unerlässlich beim Skifahren! Vor allem da, auf den Hütten im Schnee, gehört eine Portion Kaiserschmarrn einfach dazu. Das Besondere hier war aber irgendwie das Apfelkompott, denn dieses hat Tim Raue ja regelrecht in den Himmel gelobt.

Die Sämigkeit und Geschmeidigkeit lobt Tim vor allem anderen. Das liegt natürlich vor allem an der Wahl der Äpfel. Auch hier schwört Christian Winkler auf den Boskoop Apfel. Wer meine anderen Kitchen Impossible Rezepte kennt bzw. die Staffel komplett geschaut hat, erinnert sich jetzt bestimmt an die >> Tarte Tatin von Wolfgang Kuchler. Auch hier wurden Boskoop Äpfel verwendet, weil sie so richtig schön zusammenbacken/-kochen. Tim Mälzer ist da weniger beeindruckt.. „sind halt zusammengew… Äpfel“. Für ihn war die soufflierte Panade des Wiener Schnitzel eher ein Mysterium. Achja, Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat müssen die beiden Tim´s übrigens auch noch kochen. Ich habe das Rezept schon für Euch veröffentlicht >> Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat.

Das beste Apfelkompott, das ich in meinem ganzen leben bisher gesehen und gegessen habe.

Tim Raue

Was ist das Geheimnis des perfekten Kaiserschmarrns?

Das Geheimnis eines guten Kaiserschmarrns erkläre ich euch ganz genau in diesem Blogpost >> KAISERSCHMARRN, der weltbeste Kaiserschmarren. Die Zutaten sind gleich denen von Christian Winkler, die Mengenverhältnisse ebenfalls. Außerdem ist mein Rezept auch aus Kitzbühel und ich konnte mein analysieren der Sendung keinen Unterschied erkennen.

Kaiserschmarrn mit Apfelkompott aus Kitchen Impossible Tim Mälzer Tim Raue Christian Winkler Auwirt Kitzbühel Mehlspeise Nachspeise Dessert Apfelmus Rumrosinen VOX

Welche Äpfel für das Apfelkompott?

Die besten Äpfel für das Kompott sind eindeutig Boskoop Äpfel, weil dieser Apfel besonders schön zerkocht und einen tollen säuerlichen Geschmack hat. Wer keine Boskoop Äpfel bekommt kann alterntiv noch auf Grafensteiner Äpfel zurückgreifen.

Welchen Wein für das Apfelkompott?

Ich habe mich von einer Sommelier beraten lassen und sie empfahl mir den 2017er SAUTERNES von CALVET. Sehr lecker – der schmeckt auch wunderbar zum Kaiserschmarrn.

Wenn das Apfelmus vorbereitet und abgekühlt ist, steht die österreichische Spezialität innerhalb von 20 Minuten auf dem Tisch. Länger braucht mein Kaiserschmarrn nämlich nicht. Als ich am Mittwoch Abend die >> Paella Valenciana gekocht habe, hatten wir danach noch Lust auf was Süßes und ich habe spontan einen Kaiserschmarrn gemacht. Ruck zuck fertig! In meinen Instagram Story Highlights >> Kitchen Impossible könnt ihr euch die Zubereitung des Kaiserschmarrn mit Apfelkompott ansehen.

Apfelkompott aus Kitchen Impossible Boskoop Apfelmus Zimt Zitrone Nelken Zucker Weißwein Kompott Mus

Kitchen Impossible Rezepte

Ihr wollt noch mehr Rezepte auf Kitchen Impossible nachkochen? Dann schaut doch mal in meine >> Kitchen Impossible Rezeptesammlung.

Kaiserschmarrn mit Apfelkompott aus Kitchen Impossible Tim Mälzer Tim Raue Christian Winkler Auwirt Kitzbühel Mehlspeise Nachspeise Dessert Apfelmus Rumrosinen VOX
Kaiserschmarrn mit Apfelkompott aus Kitchen Impossible
Kalorien: 480kcal

Zutaten

Für das Apfelkompott:

  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Wasser
  • 1 kg Äpfel (Sorte Boskoop)
  • 50 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 3 Stück Nelken
  • 1 Zitrone

Mein Rezept für Kaiserschmarrn >> KLICK

    Zubereitung

    • Die angegebene Menge ergibt ca. 800 ml Apfelkompott und damit ca. 4 Portionen. Mein Kaiserschmarrn Rezept habe ich Euch verlinkt. Dieses reicht für 2 Personen.

    Apfelkompott kochen

    • Die Äpfel schälen und grob in Spalten schneiden. Zusammen mit Wein und Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Zucker und Zimtstange hinzugeben.
    • Zitrone gründlich abwaschen und die Schale mit einem Sparschäler abschälen. Zusammen mit den Nelken in ein Teesieb geben und ebenfalls im Topf mitkochen. Zugedeckt für ca. 30 Minuten köcheln. Dann sollten die Äpfel zerfallen sein und das Apfelkompott kann püriert werden. Vorher natürlich Zimt und die anderen Gewürze herausholen.
    • Da ich keinen Thermomix besitze und auch keinen richtigen Standmixer habe püriere ich das Kompott einfach in einem hohen Mixbecher mit meinem Stabmixer. Hier solltet ihr wirklich gründlich sein, damit das Kompott ganz seidig weich wird und wirklich keine Stückchen mehr vorhanden sind.
    • Das Apfelkompott komplett auskühlen lassen, denn erst dann bekommt es, durch das im Apfel enthaltene Pektin, eine schöne Bindung.

    Kaiserschmarrn

    • Zum Rezept auf meinem Blog >> KLICK
    • Ich habe vor ca. zwei Jahren in einem Hotel in Kitzbühel, dem Rasmushof gegenüber der Streif, den besten Kaiserschmarrn überhaupt gegessen. Gäste kommen extra nur zum Kaiserschmarrn essen dorthin, so wie wir damals auch. Ich habe das Rezept vom Koch bekommen und schon einmal veröffentlicht >> KAISERSCHMARRN. Da Christian Winkler seinen Kaierschmarrn ganz ähnlich zubereitet – habe ich darauf verzichtet diesen neu zu machen. Mein Kaiserschmarrn ist nämlich einfach göttlich lecker – besser gehts einfach nicht.
    • Der einzige, für mich erkennbare, Unterschied beim Kaiserschmarrn ist die Art der Zubereitung. Christian Winkler backt den Kaiserschmarrn komplett in der Pfanne und schiebt ihn dann unter den Salamander zum Karamellisieren. Ich mache ihn erst in der Pfanne und dann im Ofen, weil ich keinen Salamander habe, so wie ihr vermutlich auch nicht.

    Anrichten

    • Richtet den Kaiserschmarrn zusammen mit dem Apfelkompott an und bestäubt mit reichlich Puderzucker.

    Video

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Lasst es euch schmecken, eure Tina.

    Apfelkompott aus Kitchen Impossible Boskoop Apfelmus Zimt Zitrone Nelken Zucker Weißwein Kompott Mus
    Kaiserschmarrn mit Apfelkompott aus Kitchen Impossible Tim Mälzer Tim Raue Christian Winkler Auwirt Kitzbühel Mehlspeise Nachspeise Dessert Apfelmus Rumrosinen VOX

    Mehr Kitchen Impossible Rezepte:

    Teile diesen Beitrag:

    17 Kommentare

    1. Florian

      5 stars
      Sußspeise??? Ich liebe Süßspeisen – diesen Kaiserschmarrn hatten wir vor einem Jahr in Kitzbühel. Jetzt taucht er in Kitchen Impossible auf. Ich wollte den sofort wieder essen 🙂

    2. Sebastian

      5 stars
      Danke für das tolle Rezept! Kaiserschmarrn verbinde ich auch immer mit einem Urlaub in den Bergen. Für mich aber eher nach einer Wanderung auf einer Berghütte im Frühling als mit dem Winter.

    3. Ellen

      Danke schön für das tolle Rezept…so ein gutes Apfelkompott hab ich noch nie gegessen und der Kaiserschmarren war ein Träumchen…das wird’s definitiv öfter geben.. die Rosinen durften in Stroh Rum baden und ich habe mit dem Butterschmalz nicht gegeizt
      Lieben Gruss auch aus Nürnberg
      Ellen

    4. Nora

      5 stars
      Ich liebe diesen Blog ❤️ Die Rezepte sind so übersichtlich, die Bilder so ansprechend und Tina ist total inspirierend!
      Habe vor zwei Tagen sowohl Kaiserschmarrn als auch Apfelmus zum ersten Mal selbst gemacht und ich war total begeistert! Vorallem vom Apfelmus! Hätte nie gedacht, dass es so einfach geht! Ich habe mir vorgenommen, bald eine größere Menge zu kochen und meine Schwestern damit zu überraschen! Vielen Dank, Tina!! Die nächsten Rezepte folgen bald 😉

    5. Angela

      5 stars
      Wundervoller Blog
      Die Rezepte, die Gestaltung und die Beschreibungen sind einfach perfekt. Vor allem die Rezepte aus der Kitchen Impossible Reihe ist die Kirsche auf der Sahnetorte.
      Ich bin begeistert! Bitte höre niemals damit auf!:)

      Lg Angela

    6. Petra

      5 stars
      Der Kaiserschmarrn und das Apfelkompott sind super-lecker.
      Vielen lieben Dank Tina, dass Du Dir diese Arbeit machst und uns diese Rezepte zur Verfügung stellst.
      Liebe Grüße aus Behringersdorf,
      Petra

    7. Petra Oberhäuser

      5 stars
      Liebe Tina,

      vielen herzlichen Dank, dass Du Dir diese Mühen machst und uns die tollen Rezepte zur Verfügung stellst. Das Apfelmus und der Kaiserschmarrn sind super-lecker.
      Freue mich schon, Deine nächsten Rezepte zu probieren.

      Liebe Grüße aus Behringersdorf
      Petra

      1. Tina

        Vielen lieben Dank Petra,
        für dein Feedback. Ich freue mich sehr, dass Dir der Kaiserschmarrn mit dem Apfelkompott so gut geschmeckt hat.

        Liebe Grüße,
        Tina

    8. Sebastian Solter

      5 stars
      Liebe Tina,
      letztes Wochenende habe ich „Kitchen impossible“ geguckt, und mich in der Woche gefragt, wie ich den Kaiserschmarrn hin bekomme. Dann fiel mir Deine Website ein. Ich suche sie heraus und schon steht das Rezept drauf. Einfach Klasse!
      Vielen Dank,
      Sebastian

      1. Tina

        Lieber Sebastian,
        ich freu mich sehr, dass Du mich gefunden hast und wünsche Dir viel Spaß beim Kochen und Backen und Ausprobieren.

        Liebe Grüße,
        Tina

    Schreibe einen Kommentar