bananen pancakes frühstück amerikanisch usa american breakfast

Bananen Pancakes

Sonntag Abend – ich sitze in meinem Hotelzimmer in Köln und lasse mein wunderbares Wochenende revue passieren. Ein freies Wochenende, das ich nur mit meinem Liebsten verbracht habe. Einfach herrlich – wir haben uns Zeit für uns genommen, viel miteinander geredet, ausgiebig gefrühstückt, waren zusammen Schuhe kaufen und haben unsere Abende eng aneinander gekuschelt auf dem Sofa verbracht.

Einfach perfekt. Ein freies Wochenende ohne Termine hatten wir schon lange nicht mehr. Und weil es so schön war, haben wir uns heute morgen leckere Pancakes gebacken. Mit Bananen, Sirup und Nussnougatcreme – soo lecker. Wäre das nicht auch was für euer nächstes ausgiebiges Wochenend Frühstück?

Wenn ihr keine Bananen mögt könnt ihr die Pancakes natürlich auch mit anderem Obst backen: Apfel, Blaubeeren oder auch Erdbeeren sind z.B. besonders lecker.

Bananen Pancakes

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 Eier (Größe M)
  • 3 EL Zucker
  • Prise Salz
  • 1/2 TL Bourbon Vanille
  • 200 g Buttermilch
  • 50 g spritziges Mineralwasser
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Mehl

Außerdem:

  • Butter zum Ausbacken
  • 2 Bananen
  • Ahornsirup
  • Nussnougatcreme

Zubereitung

  • Ergibt ca. 16 Stück. Verrührt in einer Schüssel die Eier, Zucker, Salz, Buttermilch, Vanille, Backpulver und Mehl miteinander. Wer es gerne etwas frischer mag gibt noch Zitronenschalenabrieb hinzu.
  • Wenn ihr diese Zutaten alle zu einem glatten Teig verrührt habe gebt ihr das Mineralwasser hinzu. Die Kohlensäure darin macht den Teig beim backen besonders fluffig. Heizt dann eine Pfanne auf, zerlasst Butter darin und backt die Pancakes aus – ich verwende einen großen EL Teig pro Pancake. Nachdem ihr den Teig in die Pfanne gegeben habt gebt ihr auf jeden Pancake 3 Scheiben Banane.
  • Besonders lecker schmeckt uns Nussnougatcreme zu den Pancakes aber auch Ahornsirup ist super lecker dazu.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Lust auf Frühstück?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept