Brotzeittorte mit Pfälzer Leberwurst, Schnittlauchfrischkäsecreme und Radieschen-Frischkäsecreme. Dekoriert mit Meerrettichsahne, Cherrytomaten und Gurken auf weißer Tortenplatte.

Brotzeittorte mit Pfälzer Leberwurst

Dieser Beitrag enthält Werbung für Bio Pfälzer Leberwurst.

Heute bleibt die Küche kalt, denn wir… nein, wir gehen nicht in den Wiener Wald. Ich serviere euch eine köstliche Brotzeittorte mit Pfälzer Leberwurst, zweierlei feinen Frischkäsecremes und selbstgebackenem Brot. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich liiiieeebe Leberwurst. Ich glaube, wenn ich mich für einen einzigen Brotbelag für den Rest meines Lebens entscheiden müsste, dann wäre das die Leberwurst.

Unzählige Varianten: grob, fein, mit Kräutern oder Röstzwiebeln, Trüffelleberwurst, Kalb, Schwein oder Geflügel – es gibt einfach so viel Aswahl. Für eine deftige Brotzeit allerdings liebe ich besonders die Bio Pfälzer Leberwurst von Cornelius. Diese würzige Variante zeichnet sich durch eine gröbere Struktur, einen höheren Leberanteil und einen feinen Geschmack nach Kräutern und Gewürzen aus.

Warum ist die Pfälzer Leberwurst grau?

Um zu verhindern, dass Fleischerzeugniss grau werden und schnell verderben setzen Hersteller Nitritpökelsalze zu. Das Nitrit verhindert, dass das Fleisch grau wird indem es das im Fleisch enthaltene Myoglobin (Blutfarbstoff) in Nitrosomyoglobin umwandelt. Dieser Farbstoff ist hitzebeständig und die Leberwurst färbt sich beim Kochen nicht grau. Zudem hat Pökelsalz eine antimikrobielle Wirkung und führt dazu, dass die Fleischwaren länger halten. Das bedeutet, eine Pfälzer Leberwurst bzw. alle Fleischerzeugnisse ohne Pökelsalz halten sich nicht so lange frisch, sind also schneller verderblich.

Bioprodukte, die ein Biosiegel tragen, setzen für die Wurstherstellung kein Pökelsalz ein. Die Wurst sieht dann zwar im ersten Moment ungewohnt aus, aber dafür hat man den unverfälschten und natürlichen Fleischgenuss.

Cornelius Pfälzer Leberwurst gibt es in den Varianten fein geräuchert und ungeräuchert und sie wird im Kunst- und im Naturdarm angeboten. Ausserdem auch im praktischen Servierbecher. Nicht nur die >> Bio Pfälzer Leberwurst sondern alle Pfälzer Leberwurstsorten von Cornelius werden ohne den Zusatz von Pökelsalz hergestellt. Finde ich toll! Da schmeckt das Leberwurstbrot oder auch die Brotzeittorte direkt nochmal so gut. Wusstet ihr, dass man Pfälzer Leberwurst auch warm essen kann? Im Wasserbad erwärmt passt sie so hervorragend zu Pellkartoffeln und >> Sauerkraut.

VERLOSUNG – beendet

Herzlichen Glückwunsch an Sabine, Daniela und Cornelia!

Gewinne eines von drei leckeren >> Cornelius Paketen bestehend aus:

  • Pfälzer Leberwurst
  • Pfälzer Bauernblutwurst
  • Delikatessleberwurst
  • Umhängetasche
  • Frühstücksbrettchen
  • Brotzeitdose
  • und noch ein paar Überraschungen

Das Gewinnspiel startet ab sofort und läuft bis Montag, 29.06.2020 um 20:00 Uhr. Unter allen Kommentaren lose ich drei Gewinner aus, denen dann ein leckeres Cornelius Paket zugesendet wird. Um zu gewinnen beantworte mir folgende Frage in den Kommentaren:

Wie isst Du Leberwurst am liebsten?

Für den Versand benötigst du eine Postadresse in Deutschland. Die Gewinner werden per Email benachrichtigt. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden zurück, wird der Gewinn neu ausgelost.

Wenn ihr also ein besonderes Abendessen zubereiten wollt und eure Familie mit einer besonderen Brotzeit überraschen möchtet, dann bereitet doch die Brotzeittorte mit Bio Pfälzer Leberwurst zu und überrascht damit eure Liebsten. Das Brot für die Brotzeittorte habe ich selbst gebacken, wem das zu viel Arbeit ist, der kann natürlich auch auf ein gekauftes Schwarzbrot zurückgreifen muss dann allerdings die Scheiben in die richtige Form schneiden um die „Tortenböden“ zu erhalten.

Brotzeittorte mit Pfälzer Leberwurst
Kalorien: 560kcal

Zutaten

Für das Brot:

  • 350 g Weizenmehl
  • 200 g Roggenmehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 150 g Sauerteig
  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 100 ml Vollmilch
  • Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Brotgewürz

Für die Füllungen:

  • 250 g Quark (20%)
  • 200 g Schlagsahne
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 2 gestr. TL Salz
  • Abrieb einer 1/2 Zitrone
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Radieschen
  • 200 g Bio-Pfälzer Leberwurst
  • 1/2 Karton Kresse
  • 1 TL Tafelmeerrettich

Für die Leberwurstschicht:

Zum Dekorieren:

  • Cherrytomaten
  • Radieschen
  • Schnittlauch
  • Kresse
  • Gurke

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt eine Brotzeittorte für 8 Personen. Im Kühlschrank hält sich die Brotzeittorte auch gut bis zum nächsten Tag, sodass ihr zu viert zweimal davon essen könntet.
  • Das Brot für die Brotzeittorte backe ich übrigens einen Tag vorher und lasse es über Nacht auskühlen.
  • Zum Backen der Brotzeittorte nutze ich diese >> extrahohe Springform mit einem Durchmesser von 18 cm.

Brot backen

  • Löst die frische Hefe im lauwarmen Wasser auf, gebt Milch und Zucker hinzu. Wiegt alle restlichen Zutaten für das Brot in eine große Schüssel ein und gießt die Flüssigkeit hinzu. Knetet den Teig nun für ca. 5 Minuten, bis sich alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teigverbunden haben. Gebt diesen Teig in eine Springform (Durchmesser 18 cm), bei der ihr den Boden mit Backpapier belegt. Lasst ihn nun für mind. 2 Stunden gehen. Backt das Brot dann im vorgeheizten Ofen bei 200°C für 50 Minuten. Stürzt das Brot aus der Form und lasst es auf einem Kuchengitter auskühlen.

Meerrettichsahne zubereiten

  • Schlagt die Sahne steif, nehmt davon einen Esslöffel Sahne und vermischt diese mit dem Merrettich. Füllt die Merrettich Sahne in einen Spritzbeutel und stellt sie kalt.

Frischkäsecremes zubereiten

  • Verrührt den Quark mit Frischkäse und Salz, gebt die restliche Schlagsahne dazu und hebt diese unter. Teilt nun die Frischkäsecreme auf zwei Portionen auf.

Radieschencreme zubereiten

  • Reibt die Radieschen über die grobe Seite der Vierkantreibe, salzt sie etwas und lasst sie nun für mind. 1 Stunde in einem Sieb abtropfen. Die Rasdieschen etwässern dadurch. Anschließend noch etwas ausdrücken und mit der einen Hälfte des Frischkäse und der Kresse vermischen.

Schnittlauchcreme zubereiten.

  • Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, die halbe Zitrone abreiben und beides mit der anderen Hälfte des Frischkäse verrühren.

Brotzeittorte zusammensetzen und dekorieren

  • Teilt das Brot in vier gleichdicke Böden auf (evtl. müsst ihr vorher die Oberseite begradigen) und legt den unteren Boden wieder in die Springform (diese nutzen wir nämlich direkt als Tortenring). Bestreicht den unteren Boden mit der Schnittlauchcreme (behaltet euch von dieser ca. 1 EL zurück für die Oberseite der Brotzeittorte). Legt einen Boden darauf und bestreicht diesen mit der Bio Pfälzer Leberwurst, gebt darauf wieder einen Boden und füllt nun die Radieschencreme auf. Nun kommt der letzte Boden. Diesen auf der Oberseite dünn mit der restlichen Schnittlauchcreme bestreichen und mit Meerrettichsahne, Cherrytomaten, Radieschen, Gurken und Kresse dakorieren.
  • Tipp Wenn ihr keine Lust habt das Brot selbst zu backen oder es mal schnell gehen muss, kauft einfach ein rundes Schwarzbrot und schneidet dieses horizontal in Scheiben.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Lust auf Brotzeit?

Teile diesen Beitrag:

37 Kommentare

  1. Caroline

    5 stars
    Ich muss gestehen, dass ich Leberwurst bis jetzt meist pur auf die gute Brotstulle genossen habe – das Kuchenrezept wäre aber auch mal eines, mit dem ich meinen Freund begeistern könnte ^_^

  2. Agnes

    Am liebsten esse ich Leberwurst auf einem leckeren Krustenbrot mit einem Gürkchen. So eine herzhafte Torte wollte ich auch schon lange mal ausprobieren. Danke für das Rezept.

  3. Angelique

    5 stars
    Guten Morgen,

    ein tolles Rezept, klingt super interessant! Ich mag Leberwurst auf frischem Graubrot mit Gurken am allerliebsten.

    Liebe Grüße,
    Angelique

  4. Sabine

    5 stars
    Als Kind aß ich am allerliebsten Pumpernickel mit Kalbsleberwurst und Cornichons – ein Traum!
    Und heute liebe ich sämtliche Arten von Leberwurst.
    Von daher wäre es mein absolutes Glückspaket, sollte ich es gewinnen!!!

  5. Sandra

    5 stars
    Ich esse Leberwurst am liebsten fein mit Salzgurke.
    Meine Tochter hingegen. Ist es egal, wie sie beschaffen ist. Hauptsache sie kann sie pur essen

    1. Simone

      Am liebsten auf einem schwäbischen Laugenweckle mit Gürkchen drauf! Und dann muss ich schnell sein, weil die Katz‘ auch großer Leberwurstfan ist..

  6. Rosemarie

    5 stars
    Am liebsten esse ich Pellkartoffeln mit Leberwurst aber ich esse sie auch sehr gerne auf einer Scheibe frischen Bauernbrot gebraten schmeckt sie auch sehr gut

    1. Tom

      Am liebsten esse ich meine Leberwurst auf frischem fränkischem Brot dessen Kruste knackt. Außerdem muss Butter unter die Leberwurst. Leberwurst for President

  7. Daniela

    5 stars
    Hallo liebe Tina,
    Was für ein tolles Rezept. Ich werde es ausprobieren und berichten:-)
    Ich esse Leberwurst, (am besten Grobe) am liebsten auf Rosinenbrot:-)
    Ich weiß die meisten werden sich davor schütteln, aber ich mag es;-)

  8. Sascha S.

    5 stars
    Wir essen leckere Leberwurst am Liebsten auf unserem selbstgebackenen Brot, wenn es ganz frisch aus dem Backofen kommt. Einfach ein Traum!

  9. poupou

    faszinierend, dass ausgerechnet so ein werbepost jede menge begeisterte kommentare nach sich zieht.

    was ich eigentlich sagen wollte: mich wundert, dass du das nitritpökelsalz so betonst. leberwurst ist doch eigentlich immer grau (jedenfalls die groben sorten) und wird ohne NPS hergestellt, oder irre ich mich?

    lg,
    poupou

    1. Tina

      Wieso „ausgerechnet so ein Werbepost“?

      Leberwurst ist nicht immer grau. Im Supermarkt findest du fast ausschließlich kräftig rosa farbene Leberwurst – und das wird eben durch das Nitritpökelsalz hervorgerufen. Für den Geschmack tut dieses aber nichts, daher sage ich: auf die Inhaltsstoffe schauen und lieber (Leber-)Wurst ohne unnötige Zusätze wie z.B. das Pökelsalz kaufen.

      Viele Grüße,
      Tina

      1. poupou

        in meinem supermarkt ist die leberwurst mehrheitlich grau, beim metzger auch. rosa sind dann eher mettwurst, teewurst & co. wobei mich das nitrit persönlich in den kleinen mengen auch nicht stört.

        mir sind die posts, in denen du ohne werbehinweis rezepte z.b. aus kitchen impossible nachbaust, irgendwie lieber und sobald ich einen werbehinweis lese, ist mir ein gericht dann eher unsympathisch. das scheint anderen anders zu gehen und hat mich gewundert.

          1. poupou

            nochmal lesen hilft. ich hatte tatsächlich die verlosung überscrollt. das erklärt natürlich die vielen kommentare, die sich in keiner weise auf das rezept beziehen! dann wundert mich auch nichts mehr 🙂

            was genau stört dich am nitrit? findest du es einfach überflüssig oder siehst du eine gesundheitsgefahr darin?

  10. Cornelia

    Bei uns ist der Samstag der Leberwursttag. Da gibt es feine Leberwurst, feine mit Schnittlauch, Kassler Leberwurst und Pfälzer Leberwurst, sowie feine Teewurst. Dazu gibt es ein frisches Brot vom Bäcker. Das reicht für uns. Wir machen das als Schnittchen für uns (Eltern, 4 Söhne) immer so nach der Tagesschau zum Fernsehabend. Dazu gibt’s ein Helles.
    Und das Brot wird jedesmal alle.

  11. Kerstin Heimann

    5 stars
    Am liebsten gemütlich abends zum Vesper zusammen mit meinen Liebsten mit frischem Dinkelvollkornbrot, Butter, Leberwurst und frischen Kräutern vom Balkon. ❤️ Würde den Gewinn daher sehr gerne mit meiner Mama und meiner Schwester teilen. Glg. Kerstin

Schreibe einen Kommentar