weihnachtsplätzchen dattelsterne nusssterne dattelbaiser

Dattelsterne

Ich bin momentan total im Plätzchenfieber, am Wochenende habe ich den ganzen Tag gebacken: Stollen, Baiser, Mohn-Plätzchen, Vanillekiperl und Spitzbuben. Neben den klassischen Varianten probiere ich aber auch jedes Jahr neue Rezepte aus und diesmal wollte ich unbedingt Datteln verbacken: heraus kamen dabei diese leckeren Dattelsterne.

Datteln esse ich nämlich unheimlich gerne in meinen Overnight Oats und so experimentierte ich auch mal in der Weihnachtsbäckerei.

Heraus kamen diese tollen und knackigen Dattelsterne mit fluffigem Dattel-Nuss-Topping.

Für mich passen sie am besten zu einem Glas kalter Milch, mein Liebster isst sie zum Cappucino. Gestern Abend haben wir sie auch um Glühwein probiert – auch lecker. Also, eigentlich will ich euch sagen, dass diese feinen Dattelsterne auf keinem Plätzchenteller fehlen dürfen.

Dattelsterne

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 90 g Puderzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille gemahlen
  • 150 g Haselnüsse
  • 1/2 TL Backpulver
  • 200 g Butter
  • 2 Eigelb
  • Prise Salz

Für das Topping:

  • 2 Eiweiß
  • 70 g Datteln
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g Haselnüsse

Außerdem:

  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Der Teig reicht für 2 Bleche voll Dattelsterne.
  • Verknetet die Zutaten für den Teig miteinander und lasst ihn in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  • Schlagt die Eiweiße steif und rührt den Puderzucker und die Haselnüsse unter. Würfelt die Datteln fein und hebt diese unter den Eischnee. Füllt die Masse in einen Gefrierbeutel(Spritzbeutel.
  • Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Ca. 5 mm dick. Stecht dann Sterne aus. Ich tunke den Ausstecher immer in Mehl, bevor ich in den Teig gehe, so bleibt der Teig nicht in der Form kleben.
  • Schneidet nun eine Ecke des Gefrierbeutels ab und gebt auf jeden Stern einen Kleks. Backt die Dattelsterne anschließend bei 190°C Umluft für 12 Minuten. Holt sie heraus und lasst sie abkühlen. Bestäubt anschließend noch mit Puderzucker.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merry Blogmas Dattelsterne auf blauem Sternenteller
Merry Blogmas Dattelsterne ohne Puderzucker auf blauem Sternteller
Merry Blogmas Dattelsterne werden mit Puderzucker bestäubt
Merry Blogmas Weihnachtsteller mit Dattelsternen und Christbaumkugeln
Merry Blogmas Dattelsterne auf weihnachtlichem Teller mit Puderzucker bestäubt

Lust auf noch mehr Weihnachtsplätzchen?

Teile diesen Beitrag:

4 Kommentare

  1. Juliane

    Liebe Tina,
    die Sternchen sehe klasse aus. Mir schwebt seit einigen Tagen da so eine Vorstellung von Datteln im Plätzchenteig durch den Kopf und so werde ich dein tolles Rezept mal zum Anlass nehmen, da etwas zu basteln. 🙂
    Ich seit kurzen selbst und weiß, wie viel Mühe hinter den Artikeln steckt. Deswegen ein grosses Lob, für deinen super symphatischen Blog und die schönen Fotos.
    Außerdem ein tolles Blogevent! Ich habe es eben erst entdeckt und bin begeistert. Falls nächstes Jahr ein Türchen frei ist, ich melde mich hiermit freiweillig 🙂
    Liebe Grüße, Juliane

    1. Tina

      Danke Dir liebe Juliane,

      das stimmt, ein Blog macht viel „Arbeit“ aber eben auch unheimlich viel Spaß!

      Ich bin schon jetzt gespannt, auf dein Dattel-Plätzchenrezept.

      Wenn du nächstes Jahr bei Merry Blogmas mitmachen magst, melde dich am Besten bei Vanessa (im ersten Absatz velrinkt), denn sie organisiert den Adventskalender.

      Liebe Grüße,
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept