Dill-Pasta mit Forelle und Spinat Filet Fisch Nudeln selbstgemacht Kräuter frische Pasta Vollei Semola Blattspinat Rahmspinat

Dill-Pasta mit Forelle und Spinat

Der Frühlings naht mit großen Schritten und mit ihm auch wieder eine neue GlobalFoodChallenge mit meiner lieben Freundin Ina zu der wir uns das Thema „Frühlingspasta“ ausgesucht haben. Passend dazu gibt es bei mir frische Dill-Pasta mit Forelle und Spinat. Das Besondere habe ich diesmal in der Pasta versteckt… denn der Dill steckt im Teig. Um genauer zu sein zwischen zwei Lagen Nudelteig… das sieht wirklich total hübsch aus, wenn man die Paste gegen das Licht hält.

Der Dill-Geschmack ist so schön dezent und fügt sich wunderbar harmonisch ins Gesamtbild ein. Die Forellenfilets habe ich auf der Hausseite kurz scharf angebraten, damit die Haut schön knusprig ist. Für die Cremigkeit sorgt der frische Blattspinat der durch etwas Sahne gezogen wird.

Meist liest man Rezepte für Pasta mit Lachs oder Garnelen – beides keine regionalen Fische. Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Glücke liegt so nah? Eben – gerade jetzt lieber unsere regionalen Erzeuger und Fischteiche unterstützen und dort die frischen Fische holen. Bei uns im Frankenland sind das vor allem Forellen und Karpfen. Und so eine frische Forelle ist doch wirklich etwas Feines. Auf jeden Fall passt sie hervorragend zur Dill-Pasta und zum Spinat. Bei Ina gibt es heute übrigens vegetarische Pasta: Einfache Mangold Pasta mit Parmesan und Ei

Global Food Challenge Logo #GlobalFoodChallenge leckerundco inaisst Foodblogger Foodie Blogger Nürnberg Kiel Ottawa
Dill-Pasta mit Forelle und Spinat
Kalorien: 570kcal

Zutaten

Für die Dill-Pasta:

  • 150 g Weizenmehl Tipo 00 oder Typ 405)
  • 50 g Semola di Grano Duro
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1/2 Bund frischer Dill

Für die Sauce:

  • 1 EL Butter
  • 2 Forellenfilets mit Haut (ca. 240 g)
  • 1 Schalotte
  • 150 ml Weißwein
  • 100 g Sahne
  • 125 g Blattspinat
  • Salz
  • Pfeffer schwarz

Zubereitung

  • Die angegebene Menge eribt 2 Portionen.

Dill-Pasta zubereiten

  • Zunächste Eier, Mehl und Semola zu einem homogenen Teig verkneten und diesen in Frischhaltefolie eingewickelt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank entspannen lassen.
  • Mit der Nudelmaschine (ich habe die >> Nudelmaschine Marcato Atlas 150* und kann diese absolut weiterempfehlen) dünn ausrollen. Die Nudelbahn mit Wasser bestreichen und die abgezupften Dillnadeln auf dem Teig verteilen. Nun mit einer zweien Nudelbahn abdecken und festdrücken. Dabei darauf achten, dass keine Luftbläschen entstehen.
  • Mit der Nudelmaschine nun nochmals platt walzen. Ich rolle auf Stufe 6 von 9 aus. Das finde ich nachher beim Kochen optimal für Tagliatelle.

Forelle und Spinat zubereiten

  • Forelle in mundgerechte Stücke schneiden und ein einer Pfanne auf der Hautseite in Butter anbraten. Dann die Forellenfilets direkt herausnehmen und klein gewürfelte Schalotten in der Butter andünsten. Mit Weißwein ablöschen, Sahne hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und ein bisschen einkochen. Wenn die Sauce schön sämig ist den Blattspinat hinzugeben.
  • Die Pasta in Salzwasser für ca. 2 bis 3 Minuten al dente kochen. Abrtopfen und zum Spinat in die Pfanne geben und kräftig umrühren. Die Forellenstücke ebenfalls in die Pfanne geben und fertig garen – hier bitte nicht zu stark rühren, denn sonst zerfallen die empfindlichen Forellenfilets.
  • Die Pasta auf zwei Tellern anrichten.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dill-Psta mit Forelle und Spinat Filet Fisch Nudeln selbstgemacht Kräuter frische Pasta Vollei Semola Blattspinat Rahmspinat
selbstgemachte Pasta mit Dill frischer Nudelteig Nudeln
selbstgemachte Pasta mit Dill frischer Nudelteig Nudeln
selbstgemachte Pasta mit Dill frischer Nudelteig Nudeln
Dill-Psta mit Forelle und Spinat Filet Fisch Nudeln selbstgemacht Kräuter frische Pasta Vollei Semola Blattspinat Rahmspinat

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Lust auf Fisch?

Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

  1. Ina

    5 stars
    Hej meine Liebe,

    die Idee mit dem Dill im Nudelteig ist echt genial – das werde ich auch mal ausprobieren. Ich liebe ja die Kombination aus Fisch, Nudeln und Dill. Lecker!

    Drück dich!
    Ina

    1. Tina

      Danke meine Liebe,
      wenn Du mich besuchen kommst mache ich Dir bunte Gewürzblüten Pasta… das sieht bestimmt auch hübsch aus.

      Fühl dich gedrückt,
      Tina

Schreibe einen Kommentar