Gebackener Blumenkohl mit Gotu-Kola-Sambol Im Ofen gegart einfach Sri Lanka Asiatisch bunt Kurkuma Knoblauch Ingwer Chili Sambol Kokos Gewürz Kräuter vegetarisch vegan lactosefrei glutenfrei

Gebackener Blumenkohl mit Gotu-Kola-Sambol

Die Aromen der Sri Lankischen Küche haben es mir wirklich angetan. Die Kombination aus Kokos, Limette, Chili und Minze ist einfach göttlich. So frisch und würzig – diese Aromen schmecken für mich nach Urlaub und Sonne – genau das Richtige an trüben Wintertagen. Kurzerhand habe ich einen Blumenkohl aus dem Regal geholt und daraus dieses köstliche Sri Lankische Gericht, welches eigentlich mit Hähnchen zubereitet wird, in eine vegetarische bzw. vegane Variante verwandelt: Gebackener Blumenkohl mit Gotu-Kola-Sambol.

Diese Gewürz-Mischung mit Minze und Kokos ist meine kulinarische Entdeckung des Jahres 2019 und damit prädestiniert für einen leckeren Jahresaschluss und ein paar Worte zum letzten Jahr.

Ich möchte mich bei Euch, meinen Lesern, bedanken für dieses schöne Jahr. Im letzten Jahr haben mich, hier auf dem Blog, über 600 Kommentare von Euch erreicht. Über jeden einzelnen habe ich mich sehr gefreut – und auch ältere Kommentare lese ich immer wieder gerne und freue mich über eure Meinungen: Ob Lob, Kritik oder Anregnungen und Rezeptetipps – ihr macht meinen Blog lebendig und dafür möchte ich mich bei Euch bedanken.

Danke Euch!

Mein letztes Rezept in diesem Jahr ist also dieses bunte Blumenkohlgericht, der gebackene Blumenkohl mit Gotu-Kola-Sambol, welches hoffentlich auch euch ein Lächeln ins Gesicht und ein Wohlgefühl in den Bauch zaubern wird.

Gebackener Blumenkohl mit Gotu-Kola-Sambol

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 2 l Wasser
  • 1 EL Salz

Für die Marinade:

  • 250 g Joghurt (oder vegane Alternative)
  • 20 g frisch geriebener Ingwer
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1/2 EL Chilipulver
  • 1/2 EL Kurkuma
  • 1 TL schwarzer Pfeffer

Für das Gotu-Kola-Sambol:

  • 2 Bund glatte Petersilie ca. 50 g
  • 1 Bund Minze ca. 30 g
  • 80 g Kokosraspeln
  • 2 Limetten
  • 1 rote Zwiebel ca. 40 g
  • 1 rote Chilischote
  • 1/2 gelbe Paprika
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Als Beilage:

  • Coconut Roti >> KLICK
  • Reis

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt – ohne zusätzliche Beilagen wie Reis oder Roti – 2 Portionen zum satt werden. Mit Beilagen reicht die Menge für 3 bis 4 Portionen.

Blumenkohl kochen, marinieren und backen

  • In einem großen Topf den Blumenkohl im Salzwasser für ca. 15 Minuten kochen.
  • Tipp: Wer auf das Kochen im Topf verzichten möchte, kann den Blumenkohl auch stattdessen im Ofen vorgaren. Dazu den Blumenkohl mit etwas Öl bepinseln, mit Salz bestreuen und für 30 Minuten bei 180°C backen.
  • In der Zwischenzeit die Marinade zubereiten. Joghurt, Knoblauch, Ingwer, Chili, Pfeffer und Kurkuma in einem Mixer zu einer sämigen Paste pürieren. Den Blumenkohl aus dem Salzwasser nehmen und marinieren. Ganz wichtig: zuerst den Blumenkohl umdrehen und Marinade in die Zwischenräume laufen lassen, erst im Anschluss die Oberfläche bedecken. Ca. 4 EL Marinade zurück behalten und später als Sauce zum Blumenkohl servieren.
  • Nun den Blumenkohl im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft für 30 bis 40 Minuten backen.

Gotu-Kola-Sambol zubereiten

  • Für das Gotu-Kola-Sambol zunächst die Zwiebel in feine Halbringe schneiden und mit dem ausgepressten Saft der Limetten und den Kokosraspeln vermengen. Petersilie und Minze grob hacken, die Paprika in feine Würfel schneiden und die Chilischote fein hacken. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und alles gut vermengen.

Gebackener Blumenkohl mit Gotu-Kola-Sambol

  • Den Blumenkohl aus dem Ofen holen und in dicke Scheiben schneiden. Mit dem Gotu-Kola-Sambol garnieren und etwas von der zurückbehaltenen Marinade auf den Blumenkohl träufeln.
  • Tipp für Eilige: Natürlich kann man das ganze Gericht extrem beschleunigen, wenn man statt dem Blumenkohl im Ganzen, diesen zerteilt und einzelne Röschen mariniert und im Ofen backt. Das Vorgaren im Ofen braucht dann nur ca. 10 Minuten und das anschließende Backen vermutlich ca. 25 Minuten.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lust auf noch mehr Rezepte aus Sri Lanka?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar