Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen

Slowenischer Schichtkuchen | Prekmurska Gibanica

Kitchen Impossible in Slowenien: Max Stiegl schickt seinen Kontrahenten Tim Mälzer zu Tanja ins Restaurant Raji um dort Prekmurska Gibanica zu backen. DAS Nationalgericht Sloweniens. Der Vierschichtstrudel oder Schichtkuchen besteht aus 8 einzelnen Schichten leckerster Kuchenfüllungen: Mohn, Apfel, Quark und Walnüssen. Alles zusammen in einem Kuchen! Einfach köstlich.

In die Käsekuchenmasse bzw. Quarkmasse kommt bei Tanja auch noch Sauerrahm – das ist sehr lecker, weil es dadurch schön frisch schmeckt. Der Ganze Kuchen wirkt überhaupt nicht mächtig, obwohl er das natürlich ist. *lacht* Damit er auch wirklich schön saftig ist kommt auf jede einzelne trockene Schicht, also auf Nüsse, Apfel und Mohn noch zusätzlich ein bisschen Sahne. Jaha, bares Hüftgold, was hier gebacken wird.

Echt irre übrigens Tim Mälzers Ergebnis: ganze 97 Punkte erreicht er bei der Jury für seinen Schichtkuchen – Prekmurska Gibanica – Mensch, was für ein Zungenbrecher. Der sieht aber auch wirklich toll aus und er hat ihn wirklich super analysiert. Tim hat sogar den Wein in der Mohnfüllung herausgeschmeckt. Übrigens: wer hier keinen Wein verwenden will kann auch auf Saft zurückgreifen. Da Apfel eh schon im Kuchen vorhanden ist würde ich darauf zurückgreifen und dann aber die Menge an Zucker halbieren, denn Apfelsaft ist ja von Natur aus schon sehr süß.

Kitchen Impossible Rezepte Sammlung

Ihr wollt noch mehr Rezepte auf Kitchen Impossible nachkochen? Dann schaut doch mal in meine >> Kitchen Impossible Rezeptesammlung.

Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen
Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen
Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible
Kalorien: 630kcal

Zutaten

Mohnschicht:

  • 400 g Mohn geschrotet (ich verwende >> Davert* )
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 300 ml Weißwein

Apfelschicht:

  • 800 g Apfel (z.B. Boskoop)
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Zucker
  • 30 g Semmelbrösel

Quarkschicht:

  • 500 g Quark (20%)
  • 200 g Sauerrahm
  • 2 Eigelb
  • Prise Salz
  • 50 g Zucker

Walnussschicht:

  • 400 g Walnüsse gemahlen
  • 60 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Zitrone

Mürbteig:

  • 250 g Mehl
  • 100 Butter
  • 1 Ei (Größe L)
  • Prise Salz
  • 20 ml Wasser

Strudelteig:

  • 400 g Strudelteig (selber machen >> KLICK )

Auserdem:

  • 100 ml Neutrales Öl
  • 200 g Sahne
  • 2 TL Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Die angegebene Menge passt für eine runde Springform mit 26 cm Druchmesser und 8 cm Höhe (ich verwende diese Springform von >> Birkmann*. Ihr könnt auch eine 28 cm Springform nutzen, dann wird euer Schichtkuchen eben ein bisschen flacher.

Mürbteig zubereiten

  • Zutaten für den Mürbteig miteinander verkneten und in Frischahltefolie einschlagen. Für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Falls ihr ein Ei der Größe M habt, braucht ihr etwas mehr Wasser. Verwendet dann 40 statt 20 ml.

Apfelfüllung vorbereiten

  • Äpfel schälen und grob reiben. Dann den Saft etwas ausdrücken und mit Semmelbröseln, Zimt und Zucker vermischen. Ich habe seh säuerliche Äpfel (Boskoop) verwendet. Falls ihr süßere Äpfel verwendet braucht ihr vielleicht weniger bis gar keinen Zucker.

Quarkfüllung vorbereiten

  • Verrührt alle Zutaten für die Quarkfüllung mit einem Schneebesen miteinander. Die Eiweiße brauchen wir nicht, diese könnt ihr anderweitig weiterverwenden.

Walnussfüllung vorbereiten

  • Die Walnüsse in einer Küchenmaschine mahlen und dann mit Zitronenabrieb, Vanillezucker und Zucker mischen.

Mohnfüllung vorbereiten

  • Den geschroteten Mohn mit Zucker und Vanillezucker mischen und den Wein dazugießen. Gründlich miteinander vermischen, sodass der Mohn komplett feucht erscheint.

Prekmurska Gibanica zusammensetzen

  • Rollt den Mürbeteig aus und legt damit den Boden eurer Springform aus.
  • Schneidet aus dem Strudelteig passende Kreise für eure Springform. Ihr braucht insgesamt 9 Strudelteig Kreise. Stecht diese jeweils mit einer Gabel mehrmals ein.
  • Auf den Mürbeteig kommt nun eine Schicht Strudelteig. Diesen mit Öl bepinseln und die Hälfte der Mohnfüllung darauf geben. Den Mohn mit ca. EL Sahne tränken und eine weitere Schicht Strudelteig auflegen. Auch diesen wieder mit Öl bepinseln. Die Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen. Mit Strudelteig belegen, mit Öl bepinseln und die Hälfte der Walnüsse darauf verteilen. Wieder mit 2 EL Sahne tränken und eine Schicht Strudelteig darauf legen. Diesen wieder einpinseln und die Hälfte der Apfelfüllung darauf verteilen, 2 EL Sahne verteilen. Nun alle Schritte noch einmal wiederholen und zum Schhluss mit einer Lage Strudelteig abschließen. Diese nochmals mit Öl und der restlichen Sahne bepinseln.
    Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen
  • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft für 60 Minuten backen. Nach dem Backen mind. 1 Stunde auskühlen lassen. Dann könnt ihr den Kuchen direkt warm servieren oder noch eine Nacht stehen und durchziehen lassen. Ich persönlich mag die letzte Variante lieber.
  • Kurz vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen
Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen
Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen
Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen
Slowenischer Schichtkuchen Prekmurska Gibanica aus Kitchen Impossible Mohn Apfel Walnüsse Quark Käsekuchen Vierstrudelkuchen Strudel Mürbteig Tim Mälzer Max Stiegl backen Sonntagskuchen Weißwein Mohnkuchen Apfelkuchen Quarkkuchen Walnusskuchen

Noch mehr Kitchen Impossible Rezepte:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Teile diesen Beitrag:

18 Kommentare

  1. Fabian

    5 stars
    Sehr leckeres Gericht, das ich mit meinem Bruder im Original in Ljubljana kennen lernen durfte. Durch Kitchen impossible und die nachkoch-Anleitung bin ich auf die Seite von Tina gestoßen und sehr begeistert!

    Perfekte Anleitung, für einen Koch-Anfänger auch super zu verstehen! Dafür gibt’s ein follow auch auf Insta und 5 Sterne hier!
    Weiter so!

  2. Cornelia Lackner

    5 stars
    Durch die Rezeptsuche für diesen Kuchen bin ich deinen Blog gekommen. Die Rezepte sind super – und dieses Rezept ganz besonders. Vielen Dank für‘s Teilen. Wird mir Sicherheit nicht das letzte Rezept sein dass ich dir nachmachen werde. Dein Blog ist super

  3. Anja Regensburger

    5 stars
    Hallo liebe Tina

    Vielen Dank für das Rezept, ich hab mich gestern abend dran gemacht.:) heute solls ihn zum kaffee geben;)
    Ich habe sogar eine 28er Form benutzt und nach der 1. Runde festgestellt dass ich das nicht unter bekomm. Hab dann bei der 2. Runde dünnere schichten gemacht und es ging gerade so raus. Hatte aber von Mohn und Walnuss noch Reste. Werde nächstesmal die Menge reduzieren
    Jetzt bin ich gespannt auf das Ergebnis

    Wir haben jetzt schon einiges von dir nachgekocht hauptsächlich die Kitchen Rezepte und finden alles super. Vielen dank dass du das machst mein Freund möchte nun fast jedes WE nur noch deinen Eierlikör Kuchen:)

    Viele liebe grüsse
    Anja

    1. Tina

      Liebe Anja,

      freut mich total, dass Euch der Kuchen so gut geschmeckt hat! Oh der Eierlikörkuchen… den will mein Liebster auch gerne jedes Wochenende! *lacht

      Liebe Grüße,
      Tina

  4. Marie

    5 stars
    Schliesse mich an, Danke für das tolle Rezept, habe den Kuchen meinem „halbslowenischen“ Mann zum Geburtstag gebacken- die Familie kommt aus Ljubljana, von dort kannte er den Kuchen allerdings nicht, sondern lediglich die (Bleder) Kremsnita – Gibanica haben wir mal während eines Urlaubs in der Prekmurje entdeckt und seitdem essen wir sie immer wieder super gerne- und natürlich durch Tim Mälzers sensationelles Koch- ääähhhh Backduell

    …das Ausrollen des Strudelteigs war allerdings nicht ohne 😉

    1. Tina

      Liebe Marie,
      ich freue mich sehr, dass Dir der Kuchen so gut geschmeckt hat. Kremsnita kannte ich nicht, hab direkt gegooglet – sieht total lecker aus diese Cremeschnitte. Kommt auf die To-Bake-Liste.
      Liebe Grüße,
      Tina

  5. Sandro

    Erstmal Danke für das schöne Rezept, hat auch „fast“ alles funktioniert und geklappt, jetzt kommt aber leider das „Aber“:

    Ich habe eine 26er Form genommen (denke ich zumindest). Mit den Mengenangaben bin ich überhaupt nicht klargekommen. Schon bei der ersten Schicht Mohn: „die Hälfte vom Mohn verteilen…“ wurde ich stutzig, wenn ich daß gemacht hätte wäre es ein reiner Mohnkuchen geworden. Bei den Nüssen genauso und auch vom Quark hatte ich auch viel Rest. Lediglich die Äpfel habe ich untergebracht vom Rest blieb fast die Hälfte über was mich beim zusammensetzen dann schon etwas nervös machte.

    „Technisch“ war der Kuchen perfekt d.h. auf dem Foto ist er Top 🙂 aber die Verhältnisse haben bei mir 0% gestimmt, meiner war auch viel zu süß, ggf. zwecks der ersten „Mörderschicht“ Mohn.

    Ich versuch’s aber nochmal und werde dann auch auf einigen Zucker verzichten und eine Auflaufform verwenden oder gleich weniger Zutaten einplanen.

    Danke und weiter so….

    1. Tina

      Hallo Sandro,
      schade, dass das bei dir nicht so geklappt hat mit den Mengen. Ich habe nochmal meine Springform vermessen – meine ist relativ hoch: 8 cm. Vielleicht liegt es daran. Oft sind Springformen niedriger und dann ist auch völlig klar, dass nicht alles in die Form passt. Ich habe meine Springform auch im Rezept verlinkt.

      Viele Grüße und danke Dir für dein Feedback,
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept