Griechische Hähnchen Souvlaki Spieße auf Pita Brot mit Tzatziki und Gurkensalat mit Oliven und Zitronen.

Souvlaki-Spieße mit Tzatziki und Pita-Brot

Liebt ihr die griechische Küche auch so sehr? Im Februar war ich noch in Kreta und habe mir dort die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Natürlich habe ich dort zusammen mit meiner Freundin Ina auch typisch griechisches Streetfood gegessen. Ganz hoch im Kurs: Souvlaki-Spieße mit Tzatziki im Pita-Brot.

Wie passend also, dass sich Ina und ich für den Juni das Thema „Grillspieße“ für unsere #GlobalFoodChallenge ausgedacht haben. Während ich euch nach Griechenland entführe und Souvlaki, einen Hähnchen-Grillspieß, mit – typisch griechisch – Tzatziki, Pita und Oliven serviere nimmt Euch Ina mit nach Asian und serviert euch süß-saure >> Hähnchenspieße mit Ananas.

Griechische Hähnchen Souvlaki Spieße auf Pita Brot mit Tzatziki und Gurkensalat. #bbq #sommer #salat
Global Food Challenge Logo #GlobalFoodChallenge leckerundco inaisst Foodblogger Foodie Blogger Nürnberg Kiel Ottawa

Als Ina und ich zusammen auf Kreta waren streiften wir besonders gerne durch die Stadt >> Heraklion. Die kleinen Nebenstraßen waren voller kleiner Läden in denen man Gewürze, Käse, Fleisch, Obst und Olivenöl kaufen konnte. Und zwischen den Läden schwebte der Geruch von Thymian, Zitrone und gegrillten Fleischsspießen. In Griechenland ist Souvlaki im Pita mit Tzatziki ein klassisches Streetfood Gericht. Man bestreicht das Fladenbrot mit Tzatziki, legt die gegrillten Fleischstücke darauf und beträufelt noch mit frischem Zitronensaft. Ein Gedicht! Und genauso solltet ihr Souvlaki auch Zuhause essen: die frische Zitrone ist das Wichtigste!

Souvlaki-Spieße mit Tzatziki und Pita-Brot
Kalorien: 580kcal

Zutaten

Für die Souvlaki-Spieße:

  • 350 g Hähnchenbrust
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 2 cl Olivenöl
  • 1/2 TL Zitronenabrieb
  • Prise Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)

Für die Tzatziki:

  • 250 g Griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 120 g Gurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz

Für die Pita-Brote:

  • 1 TL Olivenöl
  • 50 ml Wasser
  • 40 g Griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 1 TL Backpulver
  • 140 g Mehl
  • 1/2 TL Salz

Für den Salat:

  • Gurke, Salatblätter, Oliven
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • etwas Salz
  • etwas Zucker
  • etwas Pfeffer schwarz

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt 2 Portionen.

Pita zubereiten

  • Verknetet alle Zutaten für die Pita-Brot miteinander, schlagt den Teig in Frischhaltefolie ein und lasst ihnr ruhen.
  • Teilt den Teig dann auf 4 Portionen auf, rollt diese zu runden Fladen und backt sie mit sehr wenig Olivenöl in der Pfanne aus.

Tzatziki zubereiten

  • Reibt die Knoblauchzehe fein und die Gurke grob. Drückt die Gurke ein bisschen aus, um überschüssiges Wasser loszuwerden sonst könnte die Tzatziki verwässern. Verrührt alles mit dem Joghurt und würzt mit Salz.

Souvlaki Spieße zubereiten

  • Reibt die Hälfte der Schale der Zitrone ab, reibt die Knoblauchzehe und vermischt diese mit den restlichen Zutaten für die Marinade der Hähnchenspieße. Schneidet die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke und legt diese für ca. 20 Minuten in der Marinade ein. Spießt die Stücke dann auf vier Holzspieße und grillt sie auf dem Rost.
    marinierte Griechische Hähnchen Souvlaki Spieße.
  • Griechische Hähnchen Souvlaki Spieße auf dem Grill. #grillen #bbq

Salat zubereiten

  • Verrührt Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Zucker und Pfeffer zu einer Vinaigrette. Mariniert Gurkenstücke und Salatblätter mit der Vinaigrette und serviert den Salat zusammen mit dem Pita, Tzatziki und den gegrillten Souvlaki-Spießen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Griechische Hähnchen Souvlaki Spieße auf Pita Brot mit Tzatziki und Gurkensalat. #Grillen #griechischkochen #griechenland
Griechische Hähnchen Souvlaki Spieße auf Pita Brot mit Tzatziki und Gurkensalat und Oliven auf Keramikteller.

Lust auf Grillen?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar