Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble

Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible

Meine Lieblingssendung auf VOX Kitchen Impossible in der Schweiz: Tim Mälzer wird von Jan Hartwig zu Wolfgang Kuchler ins Restaurant Taverne zum Schäfli geschickt und darf dort Tarte Tatin mit Vanilleeis und Karamellsauce kochen oder sagen wir backen. Nun ja, 95% Kochen und 5% Backen – so schreibt es Jan Hartwig zumindest in den Brief an Tim Mälzer. Genau diese Aussage stellt Tim Mälzer direkt vor ein Rätsel.

Das Besondere an der Tarte Tatin von Wolfgang Kuchler ist nämlich, dass er die Äpfel in der Pfanne schmort, bevor sie mit dem im Ofen Teig gebacken werden. Das Ergebnis ist eine wunderschön homogene Apfelfüllung, die durch das im Apfel enthaltene Pektin auch schön gebunden ist. Diese besondere Variante des Apfelkuchens habe ich schon öfter gebacken, und bisher immer die Äpfel nur ein wenig im Karamell geschmort (ca. 5 Minuten) bevor ich sie mit dem Teig darauf gebacken habe. Wolfgang Kuchlers Methode ist da schon sehr anders – ergibt aber eine wirklich fantastische Tarte Tatin.

Neben Vanille würzt Wolfgang Kuchler seine Tarte Tatin auch nocht mit Zimt und frischem Ingwer. Eine wahnsinnig leckere Kombination. Zum Kuchenklassiker gibt es dann noch cremiges Vanilleeis, Keks Crumble und eine Karamellsauce mit Balsamico. Natürlich habe ich alles aus der Sendung nachgekocht bzw. gebacken und am Abend direkt mit meinen Freunden verspeist. Wir waren uns alle einig: tolles Dessert. Aber, fairerweise muss man auch sagen, diese Tarte Tatin mit Vanilleeis, Karamellsauce und Crumble ist nicht mal auf die Schnelle gemacht. Ihr braucht 2 Tage bis das Dessert fertig auf dem Tisch steht. Aber: die Arbeit lohnt sich.

Lust auf das Ginger Chicken Curry aus der heutigen Sendung? Dann schaut mal hier, ich habe das Hähnchen Curry mit Ingwer nämlich auch schon verbloggt >> Ginger Chicken Curry.

Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble
Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble

Welche Äpfel für die Tarte Tatin?

Wolfgang Kuchler verwendet für seine Tarte Tatin Boskoop Äpfel. Ich liebe diese Sorte ebenso und backe mit diesen auch sehr gerne. Falls ihr aber keine Boskoop Äpfel bekommt, so wie es mir auch beim ersten Mal passiert ist, dann empfiehlt Wolfgang Kuchler noch die Sorte Grafensteiner. Leider konnte ich auch diesen nicht auftreiben, und habe deshalb auf Braeburn Äpfel zurückgegriffen. Diese sind ebenfalls schön säuerlich, was wegen des vielen Karamells auch wirklich wichtig ist. Leider verkochen die Braeburn Äpfel nicht so schön, soll heißen sie bleiben in Stücken und sacken nicht so leicht zusammen. Ich habe daher die Tarte auch nochmal mit den Boskoop Äpfeln gebacken. Einfach köstlich – da kommt wirklich nichts ran. Zu süße Äpfel wie z.B. Gala eignen sich für eine Tarte Tatin übrigens überhaupt nicht. Im Vergleich sehr ihr den Unterschied zwischen Boskoop und Braeburn Äpfeln sehr gut (oben Boskoop und unten Braeburn).

„Den Mürbeteig darf man nicht kneten!“

Wolfgang Kuchler

Interessant, wie Wolfgang Kuchler beschreibt, dass er den Mürbteig zubereitet. „Nicht kneten!“ Stattdessen werden Mehl, Zucker und Butter miteinander verbröselt und Eigelb und Wasser mit einer Teigkarte untergehoben. Warum er das so macht ist eigentlich völlig klar. „Wenn man ihn knetet wird er zäh“ sagt er, und die blättrige Struktur die Tim Mälzer bei der Analyse so gut erkennt und fälschlicherweise als eine Mischung aus Mürbeteig und Blätterteig erkennt, resultiert eben genau aus dem nicht perfekten Verkneten der Zutaten.

Karamellsauce mit Balsamico – klingt das im Ersten Moment für Euch schräg und ungewohnt? Ich bereite meine >> Mousse au chocolat schon lange mit Balsamico zu, weil ich diesen Säurekich total gerne mag. Von daher, fand ich die Idee Balsamico in die Karamellsauce zu geben echt genial. Hier solltet ihr aber unbedingt auf ein hochwertiges Produkt zurückgreifen. In Bio-Supermärkten z.B. gibt es tolle Balsam Essige. Solche könnt ihr gut verwenden. Aber auch sonst werdet ihr in jedem Feinkostladen fündig. Falls das alles zu aufwendig oder nicht realisiertbar ist, dann verwendet euren Balsamico bitte mit Bedacht und nutzt erst mal nur die Hälfte der von mir angegebenen Menge.

Die Wahl der richtigen Pfanne für die Tarte Tatin

Weil mich nun schon viele Nachrichten bezüglich der Wahl der richtigen Pfanne erreicht hat, hier meine Empfehlung. Nutzt unbedingt eine beschichtete Pfanne, am Besten mit Metallgriff. Ich nutze diese >> Pfanne*.

Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble
Tarte Tatin aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen

Im Vergleich sieht man es sehr gut. Wie schön die Boskoop Äpfel zusammenbacken und wie wenig das die Braeburn Äpfel tun. Besser hat mir die Tarte Tatin auf jeden Fall mit den Boskoop Äpfeln geschmeckt.

Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble
Tarte Tatin aus Kitchen Impossible
Kalorien: 450kcal

Zutaten

Für die Füllung:

  • 2,5 kg Boskoop Äpfel
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • 125 g Zucker (in die Pfanne)
  • 50 g kalte Butter
  • Backpapier

Für den Mürbteig:

  • 250 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 40 ml kaltes Wasser

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt eine Tarte Tatin in einer Pfanne mit 28 cm Durchmesser. Ihr solltet unbedingt eine beschichtete Pfanne benutzen, da ihr sonst Gefahr lauft, die Tarte nicht im Ganzen aus der Pfanne zu bekommen. Ich verwende die >> Jamie Oliver Pfanne von Tefal*.

Apfelfüllung vorbereiten

  • Die Äpfel (15 Stück) oben und unten begradigen, schälen und dann mit einem Apfelschneider in gleichmäßig große Stücke stanzen. Mit Zimt, Ingwer und dem ausgekratzen Mark der Vanilleschote vermengen. Ich würde euch unbedingt einen Apfelschneider empfehlen. Falls ihr euch aber keinen zulegen wollt, dann könnt ihr die Äpfel erst vierteln und dann nochmals die einzelnen Viertel dritteln, sodass ihr möglichst gleich große Apfelspalten bekommt. Das ist für das Schichten nämlich wichtig.
  • In der Pfanne den Zucker gleichmäßig auf dem Boden verteilen und die Apfelspalten darauf schlichten. Im Bild sehr ihr, wie das aussehen muss und in der Kitchen Impossible Folge wird es ja auch genau erklärt.
  • Nach der ersten Schicht die Butter in dünnen Scheiben auf den Äpfeln verteilen und dann die zweite Schiche Äpfel darauf schlichten.
    Geschichtete Äpfel für Tarte Tatin aus Kitchen Impossible Wolfgang Kuchler Taverne zum Schäfli Tim Mälzer Schweiz
  • Nun ein Backpapier zu einem Kreis schneiden und in die Mitte Loch schneiden. Dieses Papier wie eine Art Deckel auf die Äpfel legen und auf niedriger Stufe für gute 2,5 Stunden auf dem Herd schmoren. Ich habe hier für 1,5 Stunden Stufe 3 von 14 und dann eine Stunde Stufe 5 auf meinem Induktionsherd verwendet.
    Geschichtete Äpfel für Tarte Tatin mit Backpapier aus Kitchen Impossible Wolfgang Kuchler Taverne zum Schäfli Tim Mälzer Schweiz
  • Anschließend, am Besten über Nacht, abkühlen lassen.

Mürbeteig zubereiten

  • Mehl mit Zucker und Butter verkrümeln. Eigelb und Wasser in einem Mixbecher kurz aufschlagen und mit einer Teigkarte unter den Teig mischen. Nicht kneten. Dann den Mürbeteig in Frischhaltefolie einschlagen und für 30 Minuten kalt stellen.

Tarte Tatin backen

  • Den Mürbeteig ausrollen und auf die Äpfel in der Pfanne legen. Nun den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Tarte Tatin darin für 35 Minuten backen. Der Teig sollte stellenweise goldbraun sein.
    Mürbeteig für Tarte Tatin aus Kitchen Impossible Wolfgang Kuchler Taverne zum Schäfli Tim Mälzer Schweiz
  • Nach dem Backen die Tarte für ca. eine Stunde abkühlen und setzen lassen. Dann evtl. nochmal kurz auf den Herdstellen um den Zucker am Boden zu lösen, also damit die Tarte gut aus der Form geht, und dann direkt stürzen und vollständig auskühlen lassen. Wenn man sofort nach dem Abkühlen stürzt läuft einfach zu viel von der Sauce daneben – und diese beinhaltet aber viel Geschmack. Das wäre schade.
  • Zusammen mit der Karamellsauce, Vanilleeis und Crumble servieren.

Resümee zur Tarte Tatin

  • Das erste Mal habe ich die Tarte Tatin mit Braeburn Äpfel gebacken, weil ich keine Boskoop bekommen hatte. Aber mich hat es nicht losgelassen also habe ich es nochmal versucht, als ich Boskoop Äpfel gefunden hatte. Und ich kann nur sagen: ein himmelweiter Unterschied! Diese Äpfel backen so schön zusammen und bilden eine wunderschöne Apfelfüllung.
  • Die Tarte Tatin mit Braeburn Äpfeln ist auch sehr lecker. Nicht zu süß und die Äpfel haben noch Biss. Das mag ich zwar sehr gerne. Aber das Original mit Boskoop Äpfeln ist sooo viel besser.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble
Vanilleeis aus Kitchen Impossible
Kalorien: 250kcal

Zutaten

  • 150 ml Milch
  • 350 g Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Eigelb
  • 150 g Zucker
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Die angegebene Menge ergibt ca. 1 Liter Vanilleeis.

Zubereitung des Vanilleeis mit Eismaschine

  • Schlagt die Eigelbe zusammen mit dem Zucker, Salz und dem ausgekratzten Vanillemark schaumig.
  • Währenddessen kocht ihr die Sahne und Milch auf und gebt dort die Vanillestange hinzu, damit diese noch Geschmack an die Milch/Sahne abgibt.
  • Seiht die Vanille-Milch-Sahne Mischung durch ein feines Sieb und gebt sie langsam unter ständigem Rühren zum Eigelbschaum. Dadurch sollte die Masse leicht binden aber nicht gerinnen.
  • Gebt die Masse dann in eure Eismaschine und lasst diese den Rest machen. Anschließend umfüllen und einfrieren, bis ihr sie braucht.

Zubereitung des Vanilleeis ohne Eismaschine

  • Falls ihr keine Eismaschine habt müsst ihr das Vanilleeis etwas anders vorbereiten, nämlich ähnlich wie ein Parfait.
  • Hierzu kocht ihr lediglich die Milch mit der Vanilleschote auf. Schlagt die Sahne separat steif, die Eigelbe mit dem Zucker, Salz und Vanillemark schaumig.
  • Rührt dann zuerst die heiße Milch unter den Eigelb-Zucker-Schaum. Lasst diesen auf Raumtemperatur abkühlen und hebt dann die geschlagene Sahne unter. Diese Masse streicht ihr nun in eine Form und friert sie für mind. 6 Stunden ein.

Was macht man mit dem übrigen Eiweiß?

  • Nun bleiben hier 6 Eiweiß übrig und ein Eiweiß vom Mürbteig machen. Was macht man damit? Klar, Kuchen backen. Ich habe ein Rezept für einen sehr leckeren Nusskuchen mit Schokolade und Kirschen für den man genau diese übrigen 7 Eiweiß braucht. Hier kommt ihr zum Rezept >> Nusskuchen mit Schokolade und Kirschen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico
Karamellsauce mit Balsamico
Kalorien: 180kcal

Zutaten

  • 100 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 90 g Doppelrahm (Creme doublé)
  • 20 ml Balsamico

Zubereitung

  • Zucker in einem Topf karamellisieren. Sobald er eine dunkel-goldene Farbe angenommen hat mit Wasser ablöschen und die Creme doublé hinzugeben. Kurz umrühren, dann den Balsamico hinzugeben und solange leicht köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Wer den Geschmack von Balsamico nicht so gerne mag, sollte erst mal mit nur 10 ml beginnen. Ich liebe das – Balsamico im Süßen, aber das ist nicht jedermanns Sache. Daher: erst mal vorsichtig sein.
  • Vor dem Servieren stelle ich die Sauce für 5 Minuten in ein heißes Wasserbad, dann wird sie perfekt. Nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Crumble aus Kitchen Impossible Tim Mälzer Taverne zum Schäfli Wolfgang Kuchler
Crumble
Kalorien: 50kcal

Zutaten

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 50 g Butter
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Die angegebene Menge Crumble reicht für ca. 12 Portionen.
  • Alle Zutaten für den Crumble miteinander verkneten und auf ein mit Backpaier ausgelegtes Backblech krümeln.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft für 15 bis 17 Minuten backen. Der Crumble sollte goldbraun sein.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble
Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble
Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble
Tarte Tatin mit Vanilleeis aus Kitchen Impossible WOlfgang Kuchler Tim Mälzer Schweiz Taverne zum Schäfli Kuchenklassier Backen Karamell Apfelkuchen Karamellsauce mit Balsamico Crumble

Noch mehr Kitchen Impossible Rezepte:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision und kann damit die Kosten für meinen Blog, wie z.B. Serverkosten, decken. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Danke für deine Unsterstützung.

Teile diesen Beitrag:

33 Kommentare

  1. Conny

    5 stars
    Liebe Tina,
    das hört sich einfach großartig an. Danke für die tollen Rezepte – ich bewundere Dich für Deine Schnelligkeit und Deine Konsequenz.
    Herzlichst, Conny

    1. Tina

      Vielen lieben Dank Conny,

      ich freue mich sehr über dein Kompliment. Das motiviert mich auf jeden Fall weiter zu machen.

      Liebe Grüße,
      Tina

    2. Anja

      5 stars
      Liebe Tina,
      wir haben die Tarte Tatin gleich am Montag nach deinem Rezept nach gebacken. Es dauert zwar seine Zeit, doch das Ergebnis ist mega. Mit selbstgemachtem Vanilleeis und Streusel …… einfach der Hammer. Danke für das super Rezept.

  2. Deamonia

    5 stars
    Vielen Dank für das Rezept, ich habe gestern noch während der Sendung danach gesucht, und offenbar wollten so viele auf deinen Blog, das die Seite zusammengebrochen ist ^^ Auch nach Mitternacht keine Chance drauf zu kommen XD

    Dafür hat es heute geklappt, Rezept ist gespeichert und wird auf jeden Fall nachgebacken 🙂

    LG
    Deamonia

    1. Tina

      Liebe Deamonia,
      ja, obwohl ich meinen Server schon stark aufgestockt habe – der gestrige Absturm war einfach wieder zu viel. *lacht
      Aber gut, dass Du es heute nochmal probiert hast.

      Liebe Grüße,
      Tina

  3. Christian

    Hallo Tina,
    vielen Dank für Deine Mühe, es ist großartig die tollen Rezepte der Sendung zur Verfügung zu haben. Es ist nicht einfach diese herauszukitzeln.
    Ach ja, bei dem Vanilleeis verwendete Wolfgang -glaube ich- auch Sauerrahm. Hast Du den absichtlich weg gelassen, weil er ja durch pacossieren im Pacojet die Cremigkeit erlangte und nicht durch gefrieren in der Eismaschine?
    Liebe kulinarische Grüße, Christian

    1. Tina

      Hallo Christian,
      Sauerrahm? Nein, das habe ich nicht mitbekommen. Creme doublé hat er verwendet, für die Karamellsauce. Aber, ich glaube, nicht im Eis. Das besteht nur aus Milch und Sahne und Eiern, Zucker, etc. natürlich.
      Er spricht öfter von Doppelrahm – das ist dann die Creme doublé, die ich auch in der Karamellsauce verwendet habe. Die könnte man bestimmt auch ins Eis geben. Ich habe mich aber für normale Schlagsahen entschieden, weil ich keinen flüssigen Doppelrahm gefunden habe.

      Liebe Grüße,
      Tina

  4. Lois

    5 stars
    Hallo Tina,
    Vielen Dank für deinen Blog. Mir ging’s gestern auch gleich, konnte erst heute das Rezept laden. Ich bin aber gerade dabei, die Tarte Tatin zu machen (Äpfel schmoren vor sich hin), hatte das Glück Boskoop Äpfel zu bekommen. Bin Mal gespannt auf morgen, wenn ich die Tarte fertig backe, ob sie mir ähnlich gelingt ☺️

    Viele Grüße . Lois

    1. Tina

      Oh wow, Du Glücklicher! Ich habe alle Bioläden und Supermärkte im Umkreis angefragt und keiner hatte Boskop Äpfel. Bei dir wird sie dann bestimmt dem Original von Herrn Kuchler ähnlicher sehen.

      Ich freue mich sehr auf ein Feedback von dir – vielleicht schickst Du mir ein Bild per Email?

      Liebe Grüße,
      Tina

  5. Herta Goslar

    Hallo Tina,
    vielen, vielen Dank für Deine nicht unerheblichen Mühen!
    Endlich wird mir klar, warum meine Tarte Tatin niemals so recht irgendwas geworden ist und ich bin ziemlich scharf darauf das schweizer Rezept nachzuarbeiten. Umso mehr Bewunderung, dass Du Dich nicht scheust die umfangreiche Aufgabenstellung auf Dich zu nehmen.
    Ich werde auf jeden Fall von meinen Erfahrungen berichten und würde mich SEHR freuen, wenn Du so weitermachst.
    Herzlichen Gruß

    1. Tina

      Liebe Herta,

      vielen lieben Dank für deine netten Worte. Tatsächlich habe ich gerade schon wieder eine Tarte auf dem Herd… denn ich habe heute doch wirklich Boskop Äpfel bekommen.

      Ich mache auf jeden Fall weiter.

      Liebe Grüße,
      Tina

  6. Claudia

    Hallo Tina,

    die Gravensteiner Äpfel sind zur langen Lagerung nicht geeignet (ähnlich wie der Berlepsch) und daher um diese Zeit nicht mehr zu bekommen. Dieses Jahr ab Sept. nochmal testen?

    LG

    1. Tina

      Liebe Claudia,
      danke dir für den Tipp. Ich habe heute tatsächlich Boskop Äpfel bekommen und die Tarte direkt nochmal gebacken. Morgen gibts das Ergebnis.

      Liebe Grüße,
      Tina

      1. Rebecca

        5 stars
        Daaanke für das Rezept auch mir ging es Sonntag ähnlich und dank dir schmoren meine Äpfel nun auch vor sich hin. Unser Edeka hat zum Glück auch boskop gehabt und dank meiner Tochter, die unbedingt einen apfelschneider wollte, kam dieser nach Jahren endlich zum einsatzich bin gespannt wie er wird, das ist ja immer eine überraschung

        1. Tina

          Das stimmt liebe Rebecca! Ich hoffe Dir gelingt die Tarte auch so gut. Ich bin von den Boskoop Äpfeln total begeistert, habe die Tarte Tatin nämlich nochmal mit dieser Sorte gebacken, als ich gestern welche bekommen habe! Sensationall!

          Liebe Grüße,
          Tina

  7. Sabine

    5 stars
    Hallo Tina,
    am Sonntag hatte ich sooooo Lust diese Tarte zu probieren. Dank dir ist mir gestern und heute gelungen das Rezept nach zu kochen. Das Eis habe ich weggelassen aber der Rest ist heute köstlich, danke vielmals.

    Übrigens bei uns im REWE bekommst du verschiedenste Apfelsorten, auch Boskop.

    Grüße Sabine

    1. Tina

      Liebe Sabine,

      ich habe auch Boskoop Äpfel gefunden – bei uns in der Metro gestern. Habe mich auch gleich nochmal ans Werk gemacht und die Tarte mit den richtigen Äpfeln zuzubereiten. Echt göttlich! Fotos kommen noch!
      Schön, dass Dir die Tarte gelungen ist und so gut geschmeckt hat.

      Liebe Grüße,
      Tina

  8. Tanja Kirsch-Boy

    5 stars
    Liebe Tina,
    Leider sind die Boskoop Äpfel zur Zeit irgendwie schwer zu bekommen. Ich habe stattdessen Wellant genommen, was super geklappt hat!
    Ich habe den Kuchen für meinen Geburtstag am Montag gemacht und alle waren total begeistert! Ich finde Deinen Blog super, ich mache das ähnlich mit den Rezepten von KI, freue mich aber, Dich gefunden zu haben!
    1000 Dank für Deine ganze Mühe.
    Liebe grüße aus Krefeld. Tanja

    1. Tina

      Liebe Tanja,

      vielen lieben Dank für dein nettes Feedback. Toll, dass die Tarte Tatin auch mit Wellant Äpfeln gut geklappt hat. Und: herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag.

      Liebe Grüße,
      Tina

  9. Steffi

    Hallo Tina,

    dank deines Rezepts soll es heute mit der Tarte losgehen.
    Eine Frage habe ich: was für eine Pfanne hast du verwendet? Ich habe entweder eine Antihaft Pfanne oder eine normale Edelstahlpfanne ohne Beschichtung. Die Antihaft Pfanne würde ich normalerweise nicht für Karamell verwenden, weil ich auch Angst um die Beschichtung hätte,, aber bei der Edelstahlpfanne fürchte ich, dass der Kuchen sich nicht stürzen lässt…

    Danke & Liebe Grüße,

    Steffi

    1. Tina

      Hallo liebe Steffi,
      ich habe die Tarte sowohl schon in einer beschichteten als auch in einer Edelstahlpfanne gebacken. Funktioniert beides, denn nachdem die Tarte abgekühlt ist wärme ich sie nochmals kurz auf, damit sich das Karamell am Boden löst.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen,
      Tina

    1. Tina

      Hallo Niklas,
      also bei uns hielt sie eine Woche ohne Probleme aus. Länger geht vermutlich auch – habe ich aber noch nicht getestet.

      Liebe Grüße,
      Tina

  10. Hannes

    5 stars
    Liebe Tina, finde deinen Blog einfach genial und großer Respekt vor deiner enthusiastischen Herangehensweise. Tarte Tatin habe ich bereits 2x gemacht – jedesmal ein ganz, ganz tolles Ergebnis – beim ersten Mal auch nur nach Gefühl der Sendung.Im Herbst wird`s noch besser…. wir haben Boskoop und Gravensteine – Äpfel…. alles Gute weiterhin und BG aus Kärnten!

  11. Edena

    DANKE für die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Hatte selbst etwas mitgeschrieben, nun brauch ich das Rezept nicht selber einzutipseln
    Einziger Unterschied: Bei dem Teig hatte ich „Eigelb mit heißem Wasser“ verstanden . Da die Sendung noch gespeichert ist, kann ich nochmal reinhörem
    Jetzt ist ja eher Erdbeersaison. Aber wenn im Herbst die neuen Äpfel kommen, werde ich mich sofort daran machen. freu mich schon
    Viele -liche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept