tomaten tarte quiche basilikum tomaten cherrytomaten gelb rot

Tomaten Tarte

Letzte Woche habe ich einen großartigen Gemüsebauern bei uns in der Nachbarschaft entdeckt, der einfach köstliche Tomaten hat. Direkt im Hofladen, kann man diese kaufen – so frisch und intensiv. Einfach köstlich! Perfekt um eine köstliche Tomaten Tarte zu backen.

Sofort schmiedete ich mit meiner Mum Pläne Tomatensauce einzukochen. Nachdem wir das getan hatten, musste ich direkt am nächsten Tag wieder zum Bauern um mir Tomaten für einen Tomatensalat zu holen. Mit den rohen Tomaten schlug ich mir dann direkt den Bauch voll.

Weil ich Parmesan besonders lecker zu Tomaten finde, ach was sag ich, eigentlich zu allem, habe ich gleich den Ofen angeworfen und die Tomaten Tarte zum Abendessen gezaubert.

Übrigens: die Tomaten Tarte schmeckt auch am nächsten Tag noch wunderbar. Wärmt sie am Besten im Ofen nochmal auf und streut euch nochmals frischen Parmesan vor dem Aufbacken darüber – das gibt nochmal eine leckere Parmesankruste und die macht ja schließlich alles besser, oder?!

tomaten tarte quiche basilikum tomaten cherrytomaten gelb rot
Tomaten Tarte

Zutaten

Für den Teig:

  • 235 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 90 g kaltes Wasser
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 3 Eier
  • 150 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 30 g frisch geriebener Parmesan
  • 400 g gemischte Tomaten

Zubereitung

  • Verknetet die Zutaten für den Teig miteinander, schlagt diesen in Frischhaltefolie ein und lasst ihn im Kühlschrank für ca. 30 Minuten ruhen. Anschließend auf die gewünschte Größe ausrollen und in eure Form legen.
  • Für die Füllung alle Zutaten, außer den Tomaten miteinander verrühren und auf den Teig gießen.
  • Die Tomaten halbieren und auf dem Teig verteilen.
  • Die Tomaten Tarte im Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für 30 Minuten backen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipp: Ich habe keine rechteckige Tarteform, also habe ich mir einfach aus Alufolie einen „Rahmen“ gebaut, in dem ich die Alutoflie zu langen Würsten geknüllt habe und mir dann daraus meine gewünschte Form, auf ein Backblech mit Backpapier, gelegt.

Lust auf noch mehr Rezepte mit Tomaten?

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar